Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  ganzheitliche Schaubilder > Schaubilder: Vision > Schaubilder: Neuer Mensch > die neue Gesellschaft 

Schaubilder: Neuer Mensch

Gehen Sie mit der Maus über das jeweilige Bild und klicken Sie den Bildbereich an, für den Sie weitere Informationen wünschen.


Inhalt:


der neue Mensch, der sein Leben sinnvoll gestaltet 

Wir leben in einer Zeit in der es sehr viele Probleme zu lösen gibt. Wir brauchen also nichts dringender als Menschen die Verantwortung übernehmen, die sich zuständig dafür fühlen, ein ihnen am Herzen liegendes Problem zu lösen. Was wäre wenn wir den Menschen dabei helfen, mehr über ihre Neigungen und Fähigkeiten herauszufinden und diese Menschen so mit der richtigen Aufgabe bzw. dem richtigen Problem zusammenzubringen können.

Was wäre wenn plötzlich sehr viele Menschen ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte entfalten und ganz allgemein produktiver mit Informationen und Wissen umgehen würden ? Was wäre wenn es viele Menschen gäbe, die ihr Leben selbst bestimmen können und in der Lage sind ihr Leben wirklich sinnvoll zu gestalten.

Was wäre wenn wir die Menschen zu freiwilligen Kooperationen auf der Basis ihrer eigenen Ziele, Werte und Visionen anregen, statt sie durch Geld - und Gruppenzwang dazu zu zwingen, die Ziele anderer zu verfolgen. Was wäre wenn die Menschen über ihr Herz motiviert werden, für sich selbst das beste zu tun, anstatt sie über ihren Verstand zu manipulieren um sie so vor den Karren eines anderen zu spannen.

Einige wesentliche Vorteile wären:

Diese Bewegung könnte in 2 Schritten entstehen:

  1. ein Netzwerk aufbauen, wo wir uns gegenseitig dabei helfen, unsere Begabungen, Leidenschaften und Werte zu entfalten und ganz allgemein produktiver mit Informationen und Wissen umzugehen und so das Fundament für eine Zukunft mit vielen sinnvollen und spannenden Aufgaben legen

    => als Grundlage hierfür dient die gemeinsame Lernumgebung

  2. die Umgebung (Gesellschaft) schaffen, in der eigensinnige und selbstbestimmte Menschen gut leben können

    => als Grundlage hierfür dient die Entscheidungsplattform



Unterschied altes und neues Bildungssystem Bildlink-Pfeil

Das wesentliche Ziel der bisherigen Bildung war der unmündige Befehlsempfänger, den man gut von oben herab mit Hilfe von Hierarchien steuern und dem man gut Fachwissen vermitteln kann und der sich problemlos in herrschende Systeme einfügt. Das wichtigste Ziel für den unmündigen Befehlsempfänger war die sichere Geldverdienstquelle.

sichere Geldverdienstquelle

Beim traditionellen Bildungssystem wird das Schöpfungskonzept, das jeden Menschen mit eigenen Wesensmerkmalen (Begabungen, Charaktereigenschaften, Gesundheit) ausstattet, mißachtet und die Art und Weise wie Menschen eigentlich von Natur aus lernen unterdrückt.


Ziel der neuen Bildung ist der mündige Problemlöser und Autodidakt, der aktiv und kompetent an Netzwerken teilnimmt, seine naturgegebene Aufgabe ausführt und dabei seine Begabungen, Leidenschaften und Werte entfaltet. Das wichtigste Ziel für die mündigen Problemlöser und Autodidakten ist es ihre Lebensaufgabe zu finden und auszuführen.

Lebensaufgabe finden und ausführen

Beim neuen Bildungssystem wird das Schöpfungskonzept, das jeden Menschen mit eigenen Wesensmerkmalen (Begabungen, Charakter, Gesundheit) ausstattet, beachtet und die Art und Weise wie Menschen eigentlich von Natur aus lernen, gefördert.


das eigene Wesen entfalten und Informationen und Wissen produktiv nutzen Bildlink-Pfeil

Es geht darum, den Menschen dabei zu helfen, ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte zu entfalten und ganz allgemein produktiver mit Informationen und Wissen umzugehen und so das Fundament für eine Zukunft mit vielen sinnvollen und spannenden Aufgaben zu legen.

Die dazu erforderlichen Kompetenzen habe ich unter dem Begriff "Netzwerkkompetenz" zusammengefasst und können im Rahmen meines Lehrgangs erlernt werden.

Menschen mit einer entsprechenden Selbst- und Fremdbewertungskompetenz (Stichwort: Urteilsvermögen) können  Sachverhalte richtig bewerten, können sich selbst und andere kompetent beurteilen, sie können ihrem eigenen Urteil vertrauen und gute Entscheidungen treffen und die Fehler, Probleme und Widersprüche schnell erkennen und korrigieren, weil sie ihr Denken und Handeln fortlaufend kritisch hinterfragen.

Menschen mit einer entsprechenden Selbstlern- und Problemlösekompetenz (Stichwörter: autodidaktisches Lernen, effektiv Probleme lösen) können sich autodidaktisch beliebiges Wissen aneignen und selbständig Probleme formulieren und lösen und schaffen so die Grundlage für konstruktive Beiträge, also klare und verständliche Antworten auf komplexe Fragen, wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen, ungewöhnliche Ideen, konstruktive Lösungsvorschläge, usw..

Menschen  mit einer entsprechenden Selbstentfaltungskompetenz (Stichwort: Selbstentfaltung) können ihr Bestes (ihr Engagement, ihre besonderen Fähigkeiten, ihre Kreativität, ...) geben, weil sie das grundlegende Wesen von Natur und Mensch verstanden haben und sich ihrer Einzigartigkeit bewußt sind. Sie können im Rahmen ihrer Lebensaufgabe ihren besonders wertvollen, weil einzigartigen Beitrag zum Erreichen des jeweiligen, gemeinsamen Ziels leisten.

Mit Hilfe der genannten Kompetenzen können sie  wirklich konstruktiv mit anderen Menschen zusammenarbeiten.


Flussdiagramm - selbst entfalten und produktiv mit Informationen und Wissen umgehen


Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  ganzheitliche SchaubilderSchaubilder: Vision > Schaubilder: Neuer Mensch > die neue Gesellschaft