Warum sollten wir in unsere Herzensprojekte oder in gemeinwohldienliche Unternehmen investieren und nicht in Immobilien?

 

Print Friendly and PDF

 

Auf diese Frage kam ich, nachdem ich den aktuellen Marktbericht des Immobilienbüros RE/MAX, Ausgabe 6 (2017/2018) gelesen hatte.

Ganz besonders kritisch las ich, daß Frau Christine Schimpfermann keine ernsthaften Bedenken wegen Überhitzungserscheinungen und Blasentendenzen auf dem Immobilienmarkt hat!

Entweder hat sie wirklich keine Ahnung oder sie hat einen großen Vorteil davon, daß sie diese Immobilienblase nicht sieht.

Nur so am Rande, wenn die Immobilienblase platzt, dann wird sich der künstlich gehobene Wert der Immobilien innerhalb kürzester Zeit auf einen sehr viel niedrigeren, realen Wert einpendeln - Profis sprechen von etwa auf die Hälfte des jetzigen Wertes.

Woran erkennt man diese Blase eindeutig?

Indem man sich klar macht, warum die Immobilienpreise in Regensburg bzw. in vielen Regionen in Deutschland seit Jahren so stark steigen und in dem man prüft ob es sich um eine  gesunde Entwicklung handelt.

Die Ursachen für die Immobilienblase sind:

  • die günstigen Kredite (Stichwort: Niedrigzinsen), die seit Jahren die Immobilienmärkte anheizen und auch die Mieten in die Höhe treiben
  • die Masseneinwanderung, mit der dem Bevölkerungsschwund und damit dem Preisverfall der Immobilien entgegen gesteuert wird

  • die Megasubvention "Eigenheimzulage"

die günstigen Kredite (Stichwort: Niedrigzinsen), die seit Jahren die Immobilienmärkte anheizen und auch die Mieten in die Höhe treiben

Die Niedrigzinsen haben zur Folge, daß sich das Geld sparen auf der Bank nicht mehr lohnt. 
Die Guthabenbesitzer suchen deshalb nach besseren Anlagemöglichkeiten, beispielsweise Aktien oder Immobilien.

Jemand der nun möchte, daß möglichst viele Guthabenbesitzer in Immobilien investieren, muss ihnen also entsprechende Argumente liefern.

Einige dieser Argument sind:

  1. die Immobilie als Grundlage für die Familiengründung und zur Altersvorsorge
  2. man gehört zu der Gruppe der Häusle-Besitzer (Prestige, man ist wer)
  3. Hausbesitzer können das eigene Haus wunschgemäß umgestalten 
  4. die Immobilien können an die Kinder weiter vererbt werden
  5. Hausbesitzer sind unabhängig vom Vermieter 

und wer hätte es gedacht - die Niedrigzinsen.

Diese niedrigen Zinsen, sind ein besonders gutes Argument.

Mit den günstigen Krediten, scheint die Hypothek auf ein schönes Haus endlich auch für den Mittelstand bezahlbar. 
Die Miete für ein gleichwertiges Haus ist nicht mehr so viel günstiger, als die Hypothekenrate. Das gilt vor allem dann, wenn man sich die stark steigenden Mieten in vielen Großtstädten ansieht.

Dazu kommt die Aufschwungsstimmung, die vor allem auf den günstigen Krediten aufbaut. Wenig Zinsen bedeutet das Schuldenmacher wenig Miete für das Geld bezahlen müssen und Guthabenbesitzer wenig Guthaben-Zinsen bekommen.

Die Niedrigzinsen verleiten viele Menschen Dinge zu kaufen, die sie eigentlich nicht unbedingt benötigen oder eben ihr Geld in etwas zu investieren, was eine höhere Rendite bringt, als das Geld bei der Bank anzulegen.

Auch verbreitet diese  gibt Hoffnung auf eine langfristig sichere Geldverdienstquelle zum Abzahlen des Kredits. 

Viele Menschen werden dadurch zum Hausbauen und Schuldenmachen verleitet? 

Sie spekulieren darauf, daß sie nie arbeitslos werden und die Wirtschaft immer boomt und sie deshalb über Jahrzehnte genügend Einkommen erzielen. Mit dieser ständig sprudelnden Einkommensquelle können sie dann ihr Haus abzahlen, anstatt über die Miete einem anderen sein Haus zu finanzieren. 

So steigen die Immobilienpreise und steigen, weil die Menschen sich auf die Illusion vom fortlaufend steigenden Wert ihrer Immobilie einlassen und so immer mehr in Häuser investieren möchten.

So sehen die Münchner Grundstücksbesitzer beispielsweise, daß sich der Wert ihrer vor 20 Jahren gekauften Grundstücke bis heute (09/2017) nahezu verzehnfacht hat und sie denken, daß das immer so weiter geht. 

Was sie nicht sehen wollen, daß dies nur durch künstliches Nachhelfen möglich wurde, nämlich durch günstige Kredite, die es für mehr Menschen möglich machen, Häuser zu bauen und damit die Nachfrage nach den dazu notwendigen Grundstücken anzukurbeln.

die Masseneinwanderung, mit der dem Bevölkerungsschwund und damit dem Preisverfall der Immobilien entgegen gesteuert wird

Im Jahr 1990 hatten wir in Deutschland ca. 80 Millionen Einwohner und heute (2017) sind es ca. 82 Millionen Menschen.

bevoelkerungsentwicklung-deutschland-1990-2015

Bildquelle: Wikipedia - Demografie Deutschlands

Das unsere Bevölkerung angesichts der rückgängigen Geburten und der gleichbleibenden Sterberate, nicht entsprechend abgenommen hat, liegt an der hohen Zahl an Einwanderern.

Nicht zu vergessen, jedes Jahr wandern etwa 150000 Deutsche aus. Diese Massenauswanderung findet schon seit Jahren statt und der Trend verstärkt sich jährlich.

Großes Wohnraumangebot und geringe Nachfrage nach diesem Angebot würde nach den Gesetzen des freien Marktes zum Preisverfall der Immobilien führen.

Nicht zuletzt verdient der Staat über die Einkommenssteuer auch kräftig mit, an dem Geschäft der Haus- und Wohnungsvermieter.

Beispiel USA: Hier sind die Immobilenpreise natürlich auch wegen der günstigen Kredite stark angestiegen, aber auch, weil dort die  Bevölkerung von 250 Millionen (1989) auf heute knapp 320 Millionen angestiegen ist- Tendenz steigend !
Die nächste Immobilienblase ist dort gerade im Anmarsch, denn schon wieder können viele Hauseigentümer ihre Hypothekenraten nicht bezahlen. Wann werden die Amerikaner durch Einsicht klug, nicht durch schmerzvolle Erfahrungen?

Ohne die Masseneinwanderung, bräuchten wir also nicht die vielen neuen Häuser!

Ohne die gäbe es aber auch nicht den kreditfinanzierten Bauboom, der dafür sorgt, daß der Rubel rollt.

Die Gemeinden und Immobilienmakler können Grundstücke (Bauplätze) verkaufen. Die Bauunternehmer und ihre Mitarbeiter verdienen Geld und zahlen kräftig Steuern und Sozialabgaben. Mit diesen Steuern können die Minister und ihre Beamten bezahlt und die Sozialsysteme erhalten werden und dergleichen mehr.

die Megasubvention "Eigenheimzulage"

Eine weitere Ursache für die Entwicklung der Immobilienblase, war die Eigenheimzulage.

Über die Eigenheimzulage gibt es eigentlich nur zu sagen, daß über den Zeitraum von max. 8 Jahren bis zu 20000 € als kostenlose Starthilfe vom Staat gab. Am 01.01.2006 wurde diese Subvention beendet.

Fazit:

Kann man bei diesen Ursachen des Immobilienbooms - günstige Kredite, Masseneinwanderung und Eigenheimzulage - von einer gesunden Entwicklung sprechen?

Wohl kaum. Der größte Teil der Immobilien gehört noch den Banken und es ist sehr zweifelhaft, ob die Häusle-Bauer ihre Hypotheken langfristig abbezahlen können. Wer übernimmt die restlichen Schulden dieser dann Mittel-losen Häusle-Bauer am Ende?

Wo wir bei der nächsten wichtigen Frage wären:

Wie sieht die Zukunft für sichere Einkommen aus, mit denen die vielen kreditfinanzierten Häuser abbezahlt werden können?

Nicht so rosig!

Wir sind mitten in einem großen gesellschaftlichen Wandel, von der aktuellen Industrie- in eine Informationsgesellschaft. Da wir dabei noch viel lernen müssen, wird der nächste echte wirtschaftliche Aufschwung noch einige Zeit auf sich warten lassen.

Was passiert wenn viele Menschen ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen können, weil sie zu geringe Netto-Einkommen haben oder gar keinen Industriejob mehr haben (Stichwort: Industrie 4.0)?

Die Banken werden die Immobilien wieder einziehen und versuchen diese Immobilien bestmöglich an zahlungskräftige Kunden zu verkaufen.

Nicht zuletzt werden die Immobilien, nach dem Platzen der Blase, in fast allen Regionen in Deutschland einen starken Preisverfall erleben. 

Genau das hat man bisher mit großem Aufwand versucht aufzuhalten.

Wie, das habe ich bei den Ursachen der Immobilienblase beschrieben, also durch billige Kredite, die Masseneinwanderung und die Eigenheimzulage.

Das alles wird aber den Preisverfall bei den Immobilien nur verzögern, nicht aufhalten. 

Die Preise, vor allem in den Großstädten, sind aktuell so hoch, daß die geforderten Kaufpreise oft, in keinem Verhältnis zu den zu erzielenden Mieten mehr stehen. 

Die Mieten können auch nicht beliebig erhöht werden, sonst werden die Mietwohnungen bzw. Häuser einfach leer bleiben, weil sich die Leute das nicht mehr leisten können. Genau das war übrigens ein Kennzeichen der Immobilienblasen in Spanien oder in den USA.

Es dauert Jahrzehnte, bis sich die Immobilien-Investitionen armotisiert haben.

Damit sich die Zeit, bis sich eine Immobilie armotisiert hat, in erträglichen Grenzen hält, muss:

  • die Immobilie wirklich zu einem guten Preis vermietet sein
  • der Mieter seine Miete regelmäßig bezahlen
  • die Wirtschaft entsprechend wachsen
  • die Immobilie in einem möglichst guten Zustand sein
  • ...

Das Interesse an Immobilien geht schnell zurück, wenn die potentiellen Käufer merken, daß die Geschäfte zu risikoreich sind.

Das alles klingt nicht wirklich vielversprechend und wird die mitdenkenden Kapitalanleger langfristig dazu bewegen, in Anlagen zu investieren, die mehr Renditen versprechen. Das wird den Wert der Immobilien drastisch senken.

Deshalb sollten wir ab jetzt in unsere Herzensprojekte oder in gemeinwohldienliche Unternehmen investieren und nicht in Immobilien.

Wer also wirklich sein Geld gewinnbringend investieren und dabei noch etwas Gutes tun möchte, der sollte nicht in Immobilien investieren, sondern in Menschen, die mit ihren Ideen und Konzepten, wertvolle und zukunftsweisende Dienste und Produkte schaffen.

Wie wäre es dieses wertvolle Geld nicht in Sachwerte wie Immobilien oder auch Wiesen, Äcker oder Gold zu investieren, sondern in sinnvolle Herzensprojekte. 

Falls es die nicht gibt, fördern wir Unternehmen, die sich mit ihren Diensten, Produkten und Projekten für das Gemeinwohl einsetzen.

Auch die Investition in die eigene Weiterbildung oder in die Bildung der eigenen Kinder ist ein gute Sache. Wie wäre es sinnvolle Bildungsprojekte zu fördern ?

Wer genügend materiellen Wohlstand hat, der kann sofort damit beginnen: 

a.) weniger Zeit ins "Geld verdienen" investieren
um noch mehr materiellen Wohlstand für sich zu schaffen und stattdessen die freigewordene Zeit und Energie nutzen um die Welt etwas gerechter zu machen - jeder nach seinen Neigungen, Fähigkeiten und Möglichkeiten

b.) den übrigen Teil des Einkommens in gemeinwohldienliche Herzensprojekte investieren
und so die Welt gerechter machen, als sie derzeit ist

 

Nachfolgend finden Sie Dienste und einige Projektideen, in die Sie Ihre Zeit und/oder Ihr Geld investieren können:

 

weitere Details zu den genannten Projektideen ...

Wer möchte, kann sich gerne aktiv an diesem Webprojekt beteiligen und beispielsweise:

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Neuen Kommentar schreiben

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | Werte und Gewohnheiten für ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***