Antworten auf viele Detailfragen zum Thema "wie können wir unser Leben unternehmen" - das Grundkonzept für das neue Bildungssystem

 

denn wie sagte der große römische Kaiser und Philosoph Mark Aurel: "Unser Leben ist, was unser Denken daraus macht"

 

Im letzten Artikel habe ich darüber geschrieben, daß vor allem die natürlichen und die wahren Menschen bei uns gezielt von ihren Eltern und von den ErzieherInnen und LehrerInnen umerzogen werden.

Nach Daniel Goeudevert ist Bildung "ein aktiver, komplexer und nie abgeschlossener Prozess, in dessen glücklichem Verlauf eine selbstständige und selbsttätige, problemlösungsfähige und lebenstüchtige Persönlichkeit entstehen kann". Bildung könne daher nicht auf Wissen reduziert werden: Wissen sei nicht das Ziel der Bildung, aber sehr wohl ein Hilfsmittel. Darüber hinaus setze Bildung Urteilsvermögen, Reflexion und kritische Distanz gegenüber dem Informationsangebot voraus.

Um diese Frage zu beantworten habe ich mir das Jahresgutachten des Aktionsrats Bildung aus dem Jahrgang 2008 (www.aktionsrat-bildung.de) einmal näher angeschaut und mir wichtig erscheinende Inhalte in dieses Dokument kopiert.

Am Ende ziehe ich dann ein kurzes Fazit zu diesem Jahresgutachten bzw. zu den Professoren, die es erstellten.

Ganz grundsätzlich stellt sich dabei erst einmal die Frage: 

Wie können wir eigentlich mit unserem Wissen bestmöglich handeln ?

Dazu gehört eine entsprechende Bildung. Der Philosoph Duns Scotus (1266 bis 1308) sagte einmal: "Das Ziel des Wissens ist die Erkenntnis des Seins" oder Goethe sagte: "Werde wer du bist".

Die Kerngedanken des neuen Lehr- und Lernkonzept wachsen und reifen im übertragenen Sinne in der Puppe und wenn diese Kerngedanken verstanden und im Bildungsalltag realisiert werden, wird aus der Raupe (das alte Bildungssystem - Frontalunterricht), der Schmetterling (das neue Bildungssystem - individuelles Lernen in Netzwerken).

 

Bitte die nachfolgenden Infos nicht überbewerten ;-), denn sie stammen von einem Freigeist, der einfach mal weit über den Tellerrand hinausschaut, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Den großen Einflusss den unsere Art wie wir denken hat, habe ich  bereits in einer Blog-Serie beschrieben.

Würden wir nun (wie bisher) auf die Folgen der in der Blog-Serie "Mängel in unserem Schulsystem und geeignete Lösungen" beschriebenen Probleme direkt reagieren, so hätte wir zwar für lange Zeit viel zu tun, aber wir könnten die Probleme nie wirklich lösen

Die eindeutig von Menschen verursachten Probleme können nur gelöst werden, wenn wir den Ursachen dieser Probleme auf den Grund gehen oder wie Walther Rathenau es formulierte:

Wie könnten wir herausfinden, welche Lehrkraft im Lehrberuf ihre Lebensaufgabe gefunden hat ?

Die Lernenden haben die Möglichkeit, den Lehrenden, der ihren Vorstellungen am besten entspricht, frei auszuwählen. Im Laufe dieses natürlichen Auswahlprozesses und ganz allgemein im Rahmen eines fairen und freien Wettbewerbs wird offenbar, welche Lehrkräfte weniger gut für den Lehrberuf geeignet sind, nämlich die, denen es die Lernenden nicht zutrauen, daß sie sie kompetent auf dem Weg zu ihrem Lernziel begleiten können.

Kreative Menschen sehen Dinge, die jeder andere auch sieht, stellen aber mit ihrem Wissen Zusammenhänge her, die niemand sonst sah. Eine Idee entsteht, indem man Zusammenhänge zwischen einem bestimmten Problem und den bereits bekannten und hierfür relevanten Erkenntnissen, Erfahrungen und Informationen herstellt und sie so verknüpft, daß schließlich eine mögliche Lösung entsteht.

weiterlesen ...

Das traditionelle Bildungssystem war für einen bestimmten Zeitabschnitt (das Industriezeitalter) hervorragend geeignet, aber es ist nicht zukunftstauglich.

Das altbekannte Bildungsystem mit Frontalunterricht, dient zur Vorbereitung für die spätere Arbeit als Angestellter in den streng hierarchisch organisierten Industriebetrieben und  Banken und für den Staatsdienst.

ich-will-die-wahrheit-nicht-sehen-hoeren-darueber-sprechen

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Nicht wenige Lehrkräfte denken, daß sie arbeitslos werden, wenn ihre Schüler lernen, wie man selbst (ohne Lehrer) lernt. Ich denke aber, daß wir gerade in der Ausbildung der Heranwachsenden noch viel mehr (wirklich kompetente) Lehrkräfte benötigen, als derzeit verfügbar sind - Lehrkräfte, die ihren Beruf in erster Linie als Lebensaufgabe betrachten und nicht als einfaches Mittel zum Zweck.

 

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Darunter (sich für eine bessere Gesellschaft einsetzen) scheint man nämlich vor allem ein Dasein als aus der Gesellschaft Ausgestoßener zu verstehen.

aussenseiter-mit-einer-vorstellung-alleine-dastehen

 

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Ich finde das nur widersprüchlich und nicht sehr konkret, aber gehen wir mal nur auf ein Detail ein: „Danach gibt der Lehrende (Eltern, LehrerInnen,...) die Lernziele vor, beschreibt den groben Lernweg und vermittelt den Lernenden wichtiges Grundwissen (z. B. die natürlichen Regeln und die Regeln zur konstruktiven zwischenmenschlichen Zusammenarbeit).“ Welches sind die neuen Lernziele?

Es gilt als sichere Tatsache, daß Menschen nicht wirklich von außen zum Lernen begeistert werden können. Diese Begeisterung muß von ihnen selbst kommen.

Viele Lehrkräfte sind Meister darin, ihre Schüler zu demotivieren.

Sehr demotivierend wirkt es, wenn man dazu gezwungen wird etwas zu tun, was man nicht will und dann vor anderen dumm da steht bzw. vorgeführt wird!

Das ist in der Schule häufig der Fall!

Wenn man sich die Streitereien und Kämpfe um kleinste Änderungen in unserem Bildungssystem in der Realität ansieht, kommen erhebliche Zweifel auf, daß hier jemals eine Einigung möglich ist.

Diejenigen, die sich einigen sollen, haben das traditionelle Bildungssystem ja tief verinnerlicht und sollen sich jetzt für etwas entscheiden, was ihren über viele Jahre anerzogenen Gewohnheiten und Verhaltensweisen zuwider läuft.

 Zitat:

Fehlen Ihnen nicht die didaktischen und pädagogischen Kenntnisse ?

Wie ich an anderer Stelle bereits sagte: Wie die Weltgeschichte eindeutig beweist, können gerade Nicht-Experten mit ihrem neutralen Blick auf ein Thema  Zusammenhänge herstellen, die den Experten mit ihren umfassenden Erfahrungen und Erkenntnissen einfach nicht mehr möglich sind. 

Besonders lesenswerte Fragen bzw. Antworten:

Was du jetzt tun kannst ...

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

Logo

Die Inhalte dieser Website richten sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein grobes Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie Sie sich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen können und vieles mehr

Weitere Inhalte von mir:

Workshops, Lernvideos, eBooks und Coachingdienste zu den Themen:

>> mach was du liebst (Selbstentfaltung)

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge