Wie soll das gehen, daß jeder genauso viel gibt, wie er nimmt ?

 

Print Friendly and PDF

Das mit dem Geben und Nehmen meine ich nicht im mengenmäßig erfassbaren Sinne. Also ich gebe nur dem, der mir auch gibt bzw. der mir nützlich sein könnte und ich gebe dem nur maximal soviel wie er mir gegeben hat.

Ich gebe einfach deshalb, weil ich von vielen Menschen nehme (denen ich niemals etwas gegeben habe), beispielsweise:

  • die unzähligen Informationen, (Artikel, Forenbeiträge, Blog-Einträge, Wiki-Dokumente, ...) die von engagierten Menschen im Internet veröffentlicht werden
  • den materiellen Wohlstand, den wir heute haben, dessen Grundlagen aber vor allem von unseren Vorgänger-Generationen geschaffen wurden
  • die vielen Menschen, die in allen möglichen Teilen der Welt im Rahmen der globalen Arbeitsteilung dafür sorgen, daß wir hier relativ günstige Produkte kaufen können
  • die vielen Menschen aus aller  Welt, die uns mit Nahrungsmitteln und Rohstoffen versorgen, die es bei uns nicht gibt
  • einem Großteil der Menschen, die tagtäglich arbeiten um unsere kritischen Infrastrukturen zu erhalten und weiterzuentwickeln (die Energieversorgung mit Strom, Öl, Gas; die Wasserversorgung; die Telekommunikations- und Datennetze; das Transport- und Verkehrswesen; ... )
  • die vielen Kunstgegenstände, die unser Herz erfreuen und vor vielen hundert Jahren von Menschen geschaffen wurden, die heute längst nicht mehr leben
  • ...

Noch weiter gefasst sollte man auch besonders viel geben, weil man besonders reichlich beschenkt wurde, beispielsweise von der Natur mit viel Gesundheit oder durch günstige Lebensumstände mit viel materiellem Reichtum.

Es geht also letzen Endes darum, daß jeder das sichere Gefühl hat, daß der andere sein Bestes gibt. Wem er letztendlich am meisten gibt, spielt dabei keine Rolle, wichtig ist nur daß er uns auf diesem Wege bestmöglich dabei hilft, das für alle wichtige Ziel zu erreichen - alle sollen sich weitestgehend wohlfühlen und jeder einzelne soll seine naturgegebene Aufgabe ausführen dürfen.

 

Warum ist geben seliger denn nehmen ?

Wer seine Lebensaufgabe ausführt füllt sein Inneres mit Sinn, wertvollen Erfahrungen und Erkenntnissen, Liebe, Freude usw. und kann so aus einer randvollen, inneren Schatzkiste schöpfen und anderen geben, also seine Mitmenschen wie auch immer voranbringen und erheben und damit letztendlich auch sich selbst.
Wer aber nur seine eigenen Eitelkeiten befriedigt, wer sein Denken ausschließlich auf das eigene Wohl richtet, der bleibt innerlich leer. So ein Mensch ist so sehr mit sich selbst beschäftigt, daß er andere nur als Mittel zum Zweck sieht, von denen er nimmt um sich kurzfristige Wohlgefühle zu verschaffen und materiellen Reichtum zu erwerben. Tatsächlich ist es aber so, daß er sein Inneres auf diesem Wege nicht auffüllen kann. Wer innen drin leer ist, kann nichts geben. Wer nichts gibt, wird nichts empfangen.

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Jaaaaaaa, wenn man sich das so abstrakt vorstellen kann. Wieviel man von anderen nimmt, ist einem oft nicht bewußt, weil viel schon selbstverständlich ist. und wieviel man gibt, wird genau überlegt, weil man glaubt, wenn man täglich seine Arbeit tut, reicht es schon, so nach dem Motto, sollen andere auch erst mal.
Aber wenn man's so sieht, hört's sich nach Erbsenzählerei an, und das kann nicht richtig sein.

Bild von Martin Glogger

 

Viele würden sich ihr Leben unendlich viel leichter machen, wenn sie einfach nur geben würden und nicht ständig am Überlegen wären, wo und wie sie am meisten nehmen können.

Das denen aber schmackhaft und klarzumachen denke ich, wäre eine sehr nervenaufreibende Angelegenheit. Aber vielleicht kommt ja ein Ereignis, das auch mit dieser Illusion aufräumt.

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

Guten Abend,

der größte Hinderungsgrund, daß man ohne zu zögern gibt, ist der, daß man (leider) viele praktische Beispiele von Leuten kennt, die eben genau das nicht tun; würde man's selber tun, so hätte man das Gefühl ausgenutzt zu werden, und das möcht natürlich keiner, und drum tut man es auch nicht.

Und leider neigt der Mensch auch dazu, sich immer an den Negativ-Beispielen zu orientieren - es gibt ja auch genug andere, aber die bleiben komischerweise weniger im Gedächtnis als die schlechten - und diese dienen darüber hinaus auch noch als gute Ausrede, nicht geben zu müssen - bei denen, die das selber gar nicht wollen, aber es nicht zugeben würden.

Bild von Martin Glogger

Ja, es menschelt sehr. Da haben Sie tief hinter die Kulissen geschaut.

Diese Wahrheiten dürfen Sie nie in ihrer Offline-Umgebung erzählen, da würden Sie sich sehr unbeliebt machen ;-)

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

Was du jetzt tun kannst ...

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

Logo

Die Inhalte dieser Website richten sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein grobes Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie Sie sich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen können und vieles mehr

Weitere Inhalte von mir:

Workshops, Lernvideos, eBooks und Coachingdienste zu den Themen:

>> mach was du liebst (Selbstentfaltung)

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge