Wie lernen Menschen eigentlich von Natur aus ?

 

Print Friendly and PDF

Menschen lernen durch:

  • kritisches und möglichst vorurteilsfreies Fragen 
    (Ich kann nur wissen, wonach ich fragen kann !)

  • Beobachtung und Nachahmung 

  • Versuch und Irrtum

Wenn ich diese natürlichen Lernmethoden mit der Art und Weise vergleiche, wie ich im Rahmen des traditionellen Bildungssystems (Frontalunterricht) lernen musste, so kann ich nur sagen, daß keine der Methoden auch nur annähernd zufriedenstellend angewendet wurde. Fragen nur, wenn es unbedingt sein muß und auf keinen Fall dumme Fragen bzw. Fragen, die andere dumm finden könnten. Beobachten ja, nachahmen (mit sofortiger Rückfragemöglichkeit) nein. Das Lernen durch Versuch und Irrtum war meist auf das Theoretische (und damit Vorhersehbare)  beschränkt und gar nicht auf das einzigartige Wesen des einzelnen Menschen ausgerichtet. Die Methode wurde praktisch, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt, beispielsweise im Rahmen von genau vorgegebenen Übungszeiten, Übungsplänen und Lerngruppen angewendet.

Während ich einen großen Teil des in der Schule und im Studium gelernten Wissens wieder vergessen habe, ist das Wissen, das ich mir auf dem autodidaktischem Wege selbst und in konstruktiver Zusammenarbeit mit anderen konstruiert habe, entweder direkt verfügbar, zumindest aber kann ich es mit Hilfe meiner maschinellen Gedächtnishilfe  schnell und gezielt abrufen.

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Daß diese Lernmethoden im normalen Schulalltag nicht ausreichend Beachtung finden, ist aber doch klar - wie soll das denn praktisch umgesetzt werden ?? Riesengroße Klassen, alle dreiviertel Stunde ein anderes Fach, kaum daß man in der Materie drin ist ? Und bei der Menge an Stoff, der vermittelt werden muß ?
Diese Lernmethoden sind nur denkbar, wenn pro Lehrer wenige Schüler und viel Zeit vorhanden ist, also kein Stundenplan. Aber dann gibt es mit der Schulverwaltung wieder Probleme, weil dann alles nicht mehr routinemäßig ablaufen kann. und, und und...
Daß man diese Methoden wirklich vollkommen oder zumindest annähernd im Schulalltag verwirklich könnte, müßte das gesamte Schulsystem, so wie wir es jetzt haben, über den Haufen geworfen und neu aufgestellt werden. Aber wer traut sich da ran - offensichtlich keiner, denn sonst würde nicht schon über 30 Jahre von der Bildungsreform gesprochen werden, ohne daß dann wirklich etwas reformiert worden ist.

Bild von Lebensunternehmer

Ja, genau. Vielen Dank für diese aufklärenden Worte.

Diejenigen, die im heutigen System wirklich etwas bewegen könnten, möchten möglichst gut und lange von dem System das sie in ihren Posten erhält, profitieren. Würden diese Menschen tatsächlich auf die Idee kommen etwas grundlegendes zu ändern, dann würden sie sehr bald nicht mehr den begehrten Posten haben :-(

Ich denke grundlegende Änderungen kommen erst wenn der Staat offiziell bankrott ist, leider. Vorher werden kleine Bildungsreförmchen als Riesenschritte gefeiert und mit Hilfe der Systempresse werden diese Informationen dann an die Masse weitergeleitet. Die nimmt das oberflächlich wahr und denkt sich na ja die tun schon was, das braucht halt Zeit.

Hinterfragen tun sie es nicht, weil sie ahnen daß ihnen dabei ein unangenehmes Licht aufgehen könnte.

Guten Tag,

ich finde Ihren Artikel über das Lernen von Menschen interessant und wahrscheinlich ist das auch so, bei den meisten jedenfalls, aber ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich kein Gruppenlerner bin und mir der Frontalunterricht in der Schule sehr entgegengekommen ist. Zugegeben, gefragt hab ich schon einiges, aber ansonsten war ich über das Zuhören und Nachdenken so für mich ganz froh, und Zuhause dann nochmal durchdenken, ausprobieren, soweit möglich, nachlesen, was mich zusätzlich noch interessiert hat, das ist das Meine.
Aber nachdem die meisten meiner Schulkameraden nicht begeistert vom Unterricht waren, bin ich da wohl einer von den Ausnahmefällen. Aber das wär natürlich super, wenn in der Schule verschiedene Lehrmöglichkeiten angeboten würden, für jeden das, was ihm am besten paßt und wo er am meisten lernt. Wär für die Lehrer denk ich eine echte Herausforderung :-))

Schöne Grüße
Kaiser

Bild von Lebensunternehmer

ok, aber wir können doch auch sehr wertvolle Dinge leisten, wenn wir keine Gruppenmenschen sind, das ist doch nicht das Problem ...

... es müssen nur alle Projektteilnehmer verstehen, daß es darum geht, daß jeder so ist wie er ist, weil er dann den bestmöglichen Beitrag zum gemeinsamen Ziel (das Projekt gut abzuschließen) leisten kann

lesen Sie mal den Artikel "Wir könnte die Zusammenarbeit in Netzwerkprojekten grob geregelt werden ?" dort finden Sie die  ausführliche Antwort

und der Frontalunterricht ist für die Zukunft sehr ungeeignet, denn da geht es vor allem darum Fachwissen zu büffeln und zu lernen wie man sich verhält wenn man die Ziele anderer verfolgen soll - also wie man sich als Angstellter verhält ...

... wir brauchen aber selbstbestimmte, eigensinnige Menschen, (Lebens)-Unternehmer die ihre eigenen Ziele verfolgen u. gleichzeitig mit anderen frei kooperieren können und auf diesem Wege ganz neue Aufgaben schaffen - Aufgaben die in keinem Berufs- oder Studienverzeichnis zu finden sind.

Neuen Kommentar schreiben

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Weitere Websites von mir:

 

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***