Wie kann man konstruktiv kritisieren und kompetent bewerten ?

 

Print Friendly and PDF

 

Grundsätzlich sollte derjenige der kritisiert, immer bei der Formulierung seiner Kritik bedenken, daß es wesentlich einfacher ist, etwas Bestehendes zu kritisieren, als selbst etwas Neues zu schaffen. 

Eine wahrhaft tadellose Kritik ist klar und verständlich formuliert und enthält möglichst auch konkrete Lösungsansätze, was besser gemacht werden kann.  

Da ich viel nachdenke und reiflich überlege, lasse ich es nicht einfach zu, daß jemand, der wenig über das Thema nachgedacht hat (merkt man sofort), meine Konzepte bzw. Produkte, Dienste und Ideen abwertet. Wenn ein Mensch plump meine Denkergebnisse abwertet, werte ich ihn, in gleicher Weise ab.

Menschen, die kompetent bewerten, haben das notwendige Hintergrundwissen. Falls es um die Bewertung von innovativen Produkten und Diensten geht, so wissen sie, wie diese entstehen. Sie wissen, daß man eine gute Idee erst einmal haben muss und sich nur der tatsächlich auf den Weg macht, die Idee praktisch zu realisieren, der über genügend Mut und Tatkraft verfügt. Auf den Weg machen bedeutet dabei sich die jeweils erforderliche Zeit (Monate, Jahre, Jahrzehnte,...) tiefgründig und leidenschaftlich mit der betreffenden Aufgabe/dem jeweiligen Thema beschäftigen und dabei, das selbst konstruierte Wissen über eine lange Zeit hinweg immer wieder kritisch zu hinterfragen und dabei aufkommende Widersprüche durch Denken, Lernen und eine entsprechende Kreativität zu beseitigen.

 

Auf dem Weg von der Idee bis zum fertigen Produkt/Dienst gilt es, unzählige Entscheidungen zu treffen, man steht bei jeder einzelnen Entscheidung vor einer Flut von Möglichkeiten und muss sich dann für eine bestimmte (möglichst die Beste) entscheiden. Nicht selten stellt man hinterher fest, daß es nicht wirklich die Beste war. Es sind meist unzählige Ideen, die man mit einem entsprechenden Zeit- und Arbeitsaufwand verfolgt und dann wieder verwerfen muß (Arbeit, die niemand sieht, die aber getan wurde). Nicht wenige Menschen haben auf diesem Wege ernsthaft viele Jahre über etwas nachgedacht, was sich am Ende als Irrweg erwies. Anstatt der auf jeden Fall verdienten Anerkennung bekamen diese Denker hämische Kritik und spöttisches Gelächter von ihren Mitmenschen. 

Auf Grund der eben genannten Tatsache kann niemand scheitern, der sich ernsthaft auf den Weg macht, um sich etwas Nützliches für sich und seine Mitmenschen auszudenken. Jeder Mensch, der sich ernsthaft Gedanken darüber macht, wie er die Welt besser machen kann, als sie ist, steht weit über seinen Mitmenschen, die nur jammern und verurteilen oder gar nichts tun.

 

Beispiele für destruktive Kritik und wie ich Sie bewerte:

  • Das geht doch eh nicht (und jede Menge Argumente, Zahlen und Fakten, die das belegen sollen)
    ...Wie viele Menschen hätten sich vor 20 Jahren vorstellen können, daß wir heute mit Hilfe eines Computers mit Internetzugang ganz selbstverständlich jederzeit und schnell und gezielt Informationen aus aller Welt abrufen und zeit- und ortsunabhängig an den unterschiedlichsten Netzwerk- bzw. Internetprojekten teilnehmen können ?...
    Genauso können sich heute eben viele Menschen meine Vision, die ich in meinem Buch beschreibe, noch nicht konkret vorstellen, was aber keinesfalls bedeutet, daß diese nicht realisierbar ist.

  • Das ist doch eh klar (sonst keine verwertbaren Informationen)
    ...ich frage mich, warum dieser Mensch dann nicht meine Vision formuliert und meine Produkte und Dienste entwickelt hat...
    ...wer bereits selbst etwas entwickelt hat, der weiß, was es bedeutet, wenn man unzählige Ideen verwerfen muß und man dann, nachdem man die unterschiedlichsten Ideen praktisch ausprobiert hat, etwas geschaffen hat, was hinterher für den Betrachter einfach aussieht - für den Entwickler jedoch, der vor einer Flut von Möglichkeiten stand und sich für die Beste entscheiden musste, war es sehr komplex...

  • Sie haben keine Ahnung (und jede Menge Einzelerfahrungen, die das belegen sollen)
    ...der Mensch sieht sich als Zentrum der Welt und wird, weil er den vielfältigen Erfahrungen und Erkenntnissen seiner Mitmenschen nicht offen gegenübersteht, häufig auf Irrwegen wandeln, ohne dieses Problem aber auf Grund seiner unkritischen Selbstbeurteilung wirklich zu erkennen...
    ...wie vielfältig die Erfahrungswelt der anderen Menschen ist, beweist das große (elektronisch protokollierte) Gespräch im Internet, beispielsweise unzählige Foren-Beiträge, Weblog-Einträge,...

  • Sie sind ein Idiot (sonst keine verwertbaren Informationen)
    ...der Mensch hat schwerwiegende psychische Probleme und sollte schleunigst etwas dagegen tun - ich möchte keinesfalls mit ihm tauschen...

  • ...

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Kritisieren tun doch alle gern, aber meistens nicht, um den anderen zu verbessern und ihm helfen zu wollen, sondern - leider - um sich selber als besser und fehlerfreier darstellen zu können oder aber auch um Dampf abzulassen. Dies ist zumindest meine Erfahrung. Darüber hinaus hab ich auch mitbekommen, daß diejenigen am heftigsten kritisiert werden, bei denen es selten was zu bemängeln gibt, grad so, als ob es heißen würde - ha, endlich macht der auch mal einen Fehler, den tun wir jetzt schön breittreten. Unfair, oder ?

Bild von Lebensunternehmer

Ja, da ist wohl viel Wahres dran :-)

Wird aber niemals einer zugeben ;-)

Ich denke daß viele ihre Einstellung zu dem Thema "konstruktiv kritisieren" ändern würden, wenn sie sich von ihren vielen Selbstlügen und Illusionen befreien könnten.

Diese Selbstlügen und Illusionen nämlich dämpfen ihre Urteilsvermögen und damit ihre eigentlich vorhandene Fähigkeit konstruktiv zu kritisieren.

Danke daß Sie uns an Ihren wertvollen Erfahrungen und Erkenntnissen teilhaben lassen :-)

Neuen Kommentar schreiben

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Weitere Websites von mir:

 

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***