Wie können wir verhindern, daß der Staatsbankrott bzw. die Währungsreform zu Mord und Totschlag führt ?

 

Print Friendly and PDF

 

Indem eine vom Volk legitimierte Übergangsregierung in dieser kritischen Zeit unbedingt dafür sorgt, daß Menschen, daß haben, was sie unbedingt zum Leben brauchen und der absolut lebensnotwendige Teil der Wirtschaft läuft. Im Grunde brauchen wir Essen, Trinken, Wohnung, Kleidung und eine funktionierende (kritische) Infrastruktur. 

Mit kritischer Infrastruktur ist folgendes gemeint:

  • die Energieversorgung (Elektrizität, Öl und Gas) 
  • die Nahrungsmittel- und Konsumgüterindustrie (auf ein lebensnotwendiges Minimum reduziert)
  • die Telekommunikation bzw. intakte Datennetze
  • das Bank-, Finanz- und Versicherungswesen (auf ein notwendiges Minimum reduziert) 
  • das Transport- und Verkehrswesen (Busse, Eisenbahn, zentrale Brücken, ...)
  • die Notfall- und Rettungsdienste 
  • die Übergangsregierung und der wirklich notwendige Teil der öffentlichen Verwaltung (einschließlich Polizei, Zoll und Bundeswehr) sowie 
  • das Gesundheitswesen (einschließlich Lebensmittel- und Trinkwasserversorgung)

Die genannten Grundbedürfnisse können wir heute mit Hilfe unserer computergesteuerten Maschinen bzw. der hochrationalisierten Landwirtschaft relativ gut sicherstellen. Das Nahrungsmittelangebot wird zwar stark minimiert, aber zum Leben reicht es allemal (wenig Fleisch, viel Kartoffeln :-). Natürlich muss man auch Schwierigkeiten in der Ölversorgung z. B. zum Betrieb der Landmaschinen mit einkalkulieren. Das Problem wird aber durch entsprechende Vorratslager und dadurch, daß sich in der Übergangszeit nur noch wenig Menschen ein Auto leisten können, entschärft. Nicht zuletzt gibt es alternative Antriebe, etwa Elektromotoren.

Ich denke, daß wir die Stromversorgung mit Hilfe unserer alternativen Energiequellen,  Atomkraftwerke und Braunkohlekraftwerke sicherstellen können. Natürlich kann es auch zu Versorgungsengpässen kommen, aber wozu haben wir Nachbarn wie Österreich oder Norwegen, die uns mit ihren Wasserkraftwerken aushelfen können. Nicht zuletzt wird der Stromverbrauch in der Übergangszeit (und hoffentlich auch danach) auf ein Minimum fallen, weil die beiden Hauptverbraucher ihren Strombedarf drastisch reduzieren müssen - die privaten Haushalte wegen Geldmangel und die Konsumgüterindustrie wegen mangelnder Nachfrage.

Wie man sehen kann, müssen wir alle unseren künstlich durch Schulden hochgehaltenen Lebensstandard zurückfahren (einschließlich dem Verlust der Sozialsysteme), ganz besonders aber wird es die Systemprofitierer erwischen - diese werden erhebliche Einbußen ihres systembedingten hohen Lebensstandards hinnehmen müssen.

Auch Kriminellen, Randalierern und Chaoten die, die Gunst der Stunde nutzen wollen, könnten wir durch eine gut aufgestellte Polizei und eine intakte Bürgerwehr wirksam begegnen. Ob dafür gleich der Einsatz der Bundeswehr im Inneren  notwendig ist, kann und will ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Jedenfalls wird die Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und zivilen Stellen (Landkreise, Kommunen, ...) in Krisen- oder Katastrophenfällen ja schon lange trainiert - es gab beispielsweise in den 1970er und 1980er Jahren bereits zivil-militärische Übungen (WINTEX-CIMEX-Übungen). 

Hinweis
Ganz wichtig mit Kriminellen, Randalierern und Chaoten sind hier nicht diejenigen gemeint, die am Tage X auf die Barrikaden gehen, weil ihre Sparvermögen (private Altersvorsorge, ...) weg sind oder weil die Regierung ihnen ihr Hab und Gut zwecks Umverteilung an den Pöbel wegnehmen will.

Die Abhängigkeit von der Technik dagegen müssen wir hinnehmen. Nur mit Hilfe unserer Technologien ist es möglich, daß in Ländern wie Deutschland so viele Menschen auf so engem Raum zusammenleben können. Wenn die Technik über einen längeren Zeitraum ausfallen würde, hätten wir ein ernsthaftes Problem. Ich denke aber keiner kann jetzt schon alle Eventualitäten einplanen. Letztendlich muß man die jeweiligen Situationen abwarten und dann entscheiden was man am Besten tut. Auf jeden Fall könnten wir durch Vorratslager usw. einen mehrwöchigen Ausfall der Technik mit geringen Verlusten verkraften.

Diese Zeit der Ernüchterung muß natürlich gleich von Anfang an dazu genutzt werden, das Fundament für den nächsten (echten) wirtschaftlichen Aufschwung zu legen. Eine konkrete Idee hierfür beschreibe ich in diesem Artikel und noch etwas ausführlicher hier. Der zuletzt genannte Artikel ist auch im Zusammenhang mit der Übergangsregierung interessant und beschreibt auch die Vorbedingungen, damit meine Idee überhaupt realisiert werden kann.

Wenn die Übergangszeit vorbei ist, wird die Übergangsregierung nicht mehr benötigt. Dann sollte das Volk so weit sein, daß es die kurzfristigen Entscheidungen weitestgehend selbst im Rahmen einer direkten Demokratie treffen kann. Die langfristigen Entscheidungen werden dagegen von einem weisen Rat getroffen. Die staatlichen Aufgaben übernehmen die Gemeinden vor Ort - das Beamtentum wird abgeschafft.

Entscheidungsplattform für direkte Demokratie

 

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Das Beamtentum abschaffen, das geht doch gar nicht - es wird immer Leute brauchen, die öffentliche Aufgaben erledigen und das zumindest über einen längeren Zeitraum tun sollten, damit sie auch Erfahrung haben.
Aber es müßte wesentlich transparenter werden, die Beamten müßten sich wieder bewußt machen, wer sie eigentlich bezahlt. Wenn man auf eine Behörde muß, hat man bei manchen (Gottseidank nicht bei allen) schon das Gefühl, als Bittsteller aufzutreten. Und man müßte die Lebenszeitstellung abschaffen, damit keiner mehr auf die Idee kommen kann, sich "auszuruhen", sobald man diese Stellung erreicht hat. Wo keine Gelegenheit, wird sie nicht genutzt :-)

Bild von Lebensunternehmer

Vielen Dank für den wertvollen Beitrag!

Wir brauchen Menschen, die die jeweiligen Aufgaben mit Freude und kompetent erfüllen. Menschen die sich mit ihrem Herzen engagieren, ihre besonderen  Fähigkeiten u. ihre Kreativität einbringen.

Geht es darum, das Probleme wirklich langfristig gelöst werden, dann brauchen wir Autodidakten und Problemlöser.

Geht es dagegen darum Probleme zu verwalten, dann brauchen wir Beamte.

Ich glaube, daß auch Beamte (vom Mensch her, nicht vom Status) Probleme lösen können, vor allem die unteren Regionen, sag ich mal, weil die doch noch näher am Volk sind. Aber da sie ja weisungsgebunden sind, dürfen unorthodoxe Methoden, sag ich mal, nicht angewendet werden.
Fälle, in denen "der Amtsschimmel wiehert", kennt glaub ich jeder, also Probleme, die mit gesundem Menschenverstand sofort gelöst werden könnten, aber streng nach Vorschrift behandelt einen riesigen Aufwand nach sich ziehen.

Bild von Lebensunternehmer

Ich behaupte ja nicht, daß Beamte grundsätzlich keine Probleme lösen können, sondern nur das zum Erfüllen einer Aufgabe bzw. zum Lösen der dabei anfallenden Probleme kein Beamtenstatus notwendig ist.

In der freien Wirtschaft beweisen tagtäglich Millionen von Menschen, daß sie keine Beamten auf Lebenszeit sein müssen um Probleme effektiv lösen zu können.

Ja, ohne Übergangsregierung wird ein Chaos wohl kaum zu verhindern sein. Denn wenn das tatsächlich alles kommt, was man angesichts der Lage befürchten muß, wird die momentane Regierung sich sicher nicht halten können - außerdem wird es ihnen keiner abkaufen, daß sie jetzt so denken und uns in eine gute Zukunft führen wollen, das hätten sie ja die ganze Zeit vorher schon tun können - da würden sie ja noch unglaubwürdiger als sie eh schon sind!!
Also der deutsche Michel läßt sich viel gefallen, viel zu viel, aber denn doch nicht alles...

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

Workshops, Lernvideos und Coachingdienste zu den Themen:

>> Selbstentfaltung

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge