Wie genau funktioniert das mit dem Willen brechen bei Kindern und was hat es für langfristige Konsequenzen?

 

Print Friendly and PDF

 

Ganz grob funktioniert das so:

Das Kind wird sehr gelobt und bekommt eine Belohnung, wenn es das tut, was die Eltern (Erzieher) sagen und es wird sehr schmerzhaft bestraft, wenn es nicht dem Willen der Eltern (Erzieher) folgt. Am schlimmsten wirkt Liebesentzug, andere harte Strafen sind Lieblingsspielzeuge wegnehmen oder Schläge. 

Wird diese Lob- und Straf-Prozedur bei einem Kleinkind immer wieder knallhart und konsequent durchgeführt, dann wird mit der Zeit sein Wille gebrochen.

Wir können doch unseren Kleinen nicht alles tun lassen, was er will ...

 

Natürlich darf ein Kind nicht alles machen was es gerade will, etwa anderen Kindern wehtun, die Wände mit Farbe beschmieren oder Sachen kaputtmachen. Da müssen klare Verhaltensregeln anerzogen werden und das geht meist nicht ohne Strafen.

Einem Kind seinen Willen lassen bedeutet also sicher nicht, daß es alles tun darf, was es will. Es geht viel mehr darum, daß es nicht tun muß, was es nicht will!

Wer ein Kind ständig dazu zwingt, gegen seinen Willen zu handeln, der bricht mit der Zeit seinen Willen!

Im alltäglichen Leben passiert das, wenn Eltern ihre(n) Kinder:

  • wegen nicht zwingender Gründe immer wieder während dem Spielen und Entdecken unterbrechen
  • ständig dazu zwingen mit anderen zu spielen, obwohl es alleine spielen möchte - ihr Kind als krank verurteilen, nur weil es kein Gruppenmensch ist
  • nicht ihrem Willen gemäß spielen und entdecken lassen, sondern genau vorgeben, was sie jetzt spielen dürfen oder zu entdecken haben
  • ständig dazu zwingen, die eigenen unerfüllten Kindheitsträume zu realisieren (etwa ein Fußballstar oder berühmter Sänger zu werden)
  • nur drinnen spielen lassen, obwohl sie so gerne draußen spielen
  • immer wieder abweisen, wenn sie ihre für sie so wichtigen Fragen stellen
  • ständig das Reden verbieten 
  • eigentlich unnötige gesellschaftliche Moralvorstellungen aufzwingen und diese gebetsmühlenartig wiederholen und so als Glaubenssätze im Kopf verankern 
  • dazu zwingen das aufzuessen, was sie ungefragt in die Teller getan haben
  • ...

 

Vergleichen Sie bitte mal die eben genannten Beispiele, mit dem was später in der Schule auf die Kinder zukommt.

Beispiel:

wegen nicht zwingender Gründe immer wieder während dem Spielen und Entdecken unterbrechen ... 
Unterricht im 45-Minuten-Takt

nicht ihrem Willen gemäß spielen und entdecken lassen, sondern genau vorgeben, was sie jetzt spielen dürfen oder zu entdecken haben ...
strikt nach Lehrplan unterrichten ohne darauf zu achten, was die Kinder gerade möchten

usw.

Es gibt doch auch Dinge, die unser Kleiner nicht will, aber die sinnvoll und wichtig sind ...

 

Natürlich gibt es Dinge, die sehr sinnvoll und wichtig sind, aber die Kinder nicht gern tun wollen, etwa Zähne putzen oder abends pünktlich ins Bett gehen. Diese und andere Dinge macht unser Franz auch nicht gerne, trotz umfangreicher Erklärungen warum es gut ist. 

Aber wir setzten uns da beruhigt über seinen Willen hinweg. Er wird uns später dankbar dafür sein, daß er mit dem Bohrer des Zahnarztes nur selten Bekanntschaft macht. 

 

Was hat dieses Willen brechen für langfristige Konsequenzen?

 

Ein Kind dessen Wille gebrochenen wurde, kann nicht mehr oder nur mehr sehr eingeschränkt auf seine eigene Wahrnehmung reagieren, also dem eigenen Willen folgen. Es möchte immer dem Willen (den Erwartungen) der Eltern (Erzieher) entsprechen. 

Angenommen das Kind will eigentlich vom Gefühl her nicht singen, aber seine Eltern (Erzieher) erwarten daß mit allem Nachdruck, dann wird das Kind, so gut es kann, singen.

Dieses Kind hätte nie den Mut diesem Willen (den Erwartungen) der Eltern (Erzieher) zu widersprechen. Es würde also trotzdem so gut wie möglich singen, auch wenn sein Gefühl im sagt: Tu es nicht!

Ein Kind mit gebrochenem Willen kann also nicht mehr oder nur mehr sehr eingeschränkt auf seine eigene Wahrnehmung, seine eigenen Gefühle hören. Es fühlt vielleicht noch, daß es das jetzt nicht tun sollte, aber es hat viel zu viel Angst vor den Strafen (dem Schmerz) und kann deshalb nicht mehr dem eigenen Gefühl gemäß handeln! 

Diese Erziehung auf der Basis von Lob und Kritik durchzieht unser ganzes Leben. 

Die Eltern loben uns, wenn wir alles richtig gemacht haben und im Kindergarten gibt es Lob, wenn sich der Kleine gut in die Gruppe einfügt und wenig Probleme macht. In der Schule gibt es das Lob in Form von guten Noten, die Kritik äußert sich in den schlechten Noten. Wer Einser und Zweier hat, entspricht bestmöglich den Erwartungen der Schullehrer. Im späteren Berufsleben ist das Zuckerli dann die Gehaltserhöhung bzw. der heiß ersehnte Posten.

Dadurch verinnerlichen Menschen im Laufe der Zeit, daß sie die Erwartungen der jeweiligen Autoritätspersonen (Eltern, Erzieherin, Lehrkräfte, Vorgesetzte, ...), erfüllen müssen, um Anerkennung zu erhalten. Im Ergebnis reagiert so ein Mensch dann auf das, was andere von ihm erwarten und nicht mehr auf sein inneres Gefühl. Das aber würde ihm am deutlichsten zeigen, was für ihn wirklich gut ist.

Auf dem eben genannten Wege erzieht man Menschen, die später in den Industriebetrieben, beim Staat und bei den Banken möglichst reibungslos funktionieren. Diese Menschen gehorchen ihren Chefs und Vorgesetzten und glauben den politischen und wirtschaftlichen Führern, was sie ihnen erzählen. Außerdem können sie sich sehr gut in beliebige (Arbeits)gruppen einfügen. Sie sind optimal auf die reibungslose Zusammenarbeit in industriellen Teams vorbereitet, die nach dem Hierarchieprinzip geführt werden. 

Vielleicht denken Sie jetzt: Ja, aber das ist doch gut für unsere Gesellschaft, wenn wir gute Arbeiter haben!

Teils, teils. Natürlich ist es gut, wenn die Arbeit, die in den Industriebetrieben, beim Staat und bei den Banken anfällt, gut gemacht wird.

Aber das Leben ist ja keine Konstante. Die Technik entwickelt sich rasch weiter. Es werden immer mehr Pflicht- und Routinearbeiten von unseren modernen Sklaven - den computergesteuerten Maschinen - erledigt (Stichwort:  Industrie 4.0). Das bedeutet wir brauchen immer weniger gut funktionierende Arbeiter, die Anweisungen präzise ausführen und sich in hierarchisch geführte Teams reibungslos einfügen können.

Vor allem außerhalb vom Arbeitsleben zeigen sich die Schattenseiten der Erziehung, die auf der Basis von Lob und Kritik basiert.

Trotz guter Noten, hohen Gehältern und einflussreichen Posten sind viele Menschen alles andere als glücklich. 

Sie opfern ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung für ein höheres Einkommen und für Prestige. Sie vergleichen sich mit anderen und richten ihr Leben nach den erkannten Unterschieden aus. 

Nicht selten kaufen sie auf diesem Wege Dinge, die sie nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen, mit Geld, das sie nicht wirklich haben. Ja häufig ist es sogar so, daß diese Menschen sich in ihrem Streben, den Erwartungen der anderen gerecht zu werden, regelrecht überschulden. 

Viele Millionen völlig überschuldete Privatpersonen und Privathaushalte demonstrieren die Wirkung des eben beschriebenen Verhaltens. Laut einer Hochrechnung von Statista.com waren im Jahr 2012 rund 6,59 Millionen Privatpersonen über 18 Jahre in Deutschland überschuldet. Die Zahl der überschuldeten Haushalte in Deutschland wird derzeit auf über drei Millionen geschätzt. 

Ich bin davon überzeugt, daß das eben beschriebene Verhalten, viel mit der Erziehung zu tun hat. 

Hierzu brauchen wir nur das Verhalten kleiner Kinder zu beobachten.

Die kommen auf die Welt und sind begeisterungsfähig, klug, selbstbestimmt handelnd, neugierig und kooperativ. Sie lernen aus Interesse und der Erkenntnis wegen und sie sind sehr offen und ehrlich.

Vergleichen wir dieses Verhalten, dann mit dem Verhalten vieler Erwachsener, so stellen wir fest:

Die sind auf Konkurrenz eingestellt (sie müssen sich ständig mit anderen vergleichen), immer in Sorge (Ursache ist das eingeimpfte Sicherheitsbedürfnis) und sie handeln häufig fremdbestimmt. Viele Erwachsene lernen nur noch, wenn es mehr Geld und schnellen Erfolg verspricht und sie sind verschlossen und sehr vorsichtig in dem was sie sagen.

 

Share

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

Workshops, Lernvideos und Coachingdienste zu den Themen:

>> Selbstentfaltung

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge