Was ist der Unterschied zwischen dem abstrakten und dem anschaulichen Denken ?

 

Print Friendly and PDF

Zitat aus einer diesbezüglichen Diskussion:

Ich kann mit den vielen abstrakten Inhalten hier nichts anfangen. Ich brauche konkrete Beispiele, also Gedanken und Handlungen, die mit einem mir bekannten Menschen, in einer mir bekannten Umgebung ablaufen. Nur so kann ich die Welt verstehen. 

Ja, so sehen es diejenigen, die vor allem über ihre Beziehungen, also über die konkreten Erfahrungen und Eindrücke, die sie mit ihren Mitmenschen machen, die Welt da draußen zu verstehen versuchen. Man nennt das, das anschauliche Denken.

Wer aber aus seinen Erfahrungen (Erlebnissen) wirklich etwas lernen möchte, der muß auch konstruktiv über diese Erfahrungen nachdenken und dann daß, was er daraus gelernt hat, in eigene Worte fassen und schon sind wir bei dem so bedeutsamen, abstrakten Denken. 

Der grundsätzliche Unterschied zwischen dem anschaulichen und dem abstrakten Denken ...

Folgendes Beispiel demonstriert das anschauliche Denken (Erfahrungen, Erlebnisse, ...).

Ich biete meinen Lehrgang momentan als Selbstlernkurs an. Will ich diesen Lehrgang nun via Internet betreuen, also Hilfestellung geben, Fragen beantworten, Aufgaben korrigieren usw., dann muß ich den Lehrgang nach dem Fernunterrichts-Schutzgesetz zulassen, weil ich durch die Betreuung, dann den Lernerfolg überwachen würde und damit Fernunterricht im Sinne des Gesetzes gegeben wäre (§ 1 und § 12 Fernunterrichts-Schutzgesetz - FernUSG). Die Gebühr für so eine Zulassung beträgt das 1,5-fache des Lehrgangspreises, mindestens jedoch 950 € (Verwaltungsgebührenordnung, lt. Homepage der ZFU, Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht). Das ist für einen Unternehmer, der neu am Markt ist und noch sehr wenig verdient hat, eine sehr hohe Ausgabe. Jede nachträgliche Änderung ist übrigens mit weiteren Gebühren verbunden.

Ich bin also auf die Gunst einer anonymen staatlichen Institution angewiesen, die mir auch noch das geringe Anfangskapital beträchtlich schmälert. So also fördert der Staat in Wirklichkeit innovative Bildungsangebote (und schützt die etablierten, systemkonformen Anbieter).

Eine weitere Anfrage bei der zuständigen staatlichen Stelle, ob ich vielleicht erst einmal gebührenfrei testen darf wie der Dienst nachgefragt wird, wurde sofort abgelehnt. Ich kann also nicht geschäftlich sinnvoll handeln, indem ich bevor ich investiere, erst einmal die wahre Nachfrage teste, sondern muß für den Antrag obligatorisch mind. 950 Euro bezahlen.

Wenn ich über diese und viele weitere praktische Erfahrungen bzw. Erlebnisse mit unserem weltweit kompliziertesten Rechtssystem nachdenke, kann ich eine entsprechende Erkenntnis gewinnen bzw. einen Lehrsatz für mein weiteres Denken und Handeln ableiten.

abstraktes Denken (Erkenntnisse, Lehrsätze, ...)

Unser Rechtssystem regelt alles bis ins kleinste Detail, schränkt damit unsere Kreativität ein, behindert unseren gesunden Klein-Unternehmergeist und diejenigen, die das Gesetz vertreten (Minister und Beamte), lassen nicht mit sich reden, unsere Kritik wird nicht wirklich ernst genommen. Da ich also in den unteren Schichten der Hierarchie bin, kann ich nicht wirklich etwas dagegen unternehmen, ohne viel Zeit und Arbeit zu investieren und natürlich wird das auch mit sehr viel ärgerlichen Erlebnissen verbunden sein. Als Unternehmer habe ich aber eigentlich nicht die Zeit dafür, sondern investiere meine Zeit und Energie besser in mein Produkte- und Diensteangebot, daß mir Lohn und Brot gibt. 
Letztendlich kann ich nur das hoffen, was viele meiner Mitmenschen auch hoffen, daß ich nicht mit den tausenden nur noch von Rechtsexperten, verständlichen Gesetzen und Verordnungen in Konflikt komme.

Fazit:

Während also das anschauliche Denken, sich auf anschauliche Erlebnisse bzw. das konkret mit den 5 Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, ...) Wahrgenommene bezieht, verallgemeinern wir beim abstrakten Denken diese Erfahrungen und versuchen uns rein gedanklich damit auseinander zu setzen.

Aus dem eingehenden Beispiel läßt sich auch ableiten, daß wir Erkenntnisse nur durch konstruktives Nachdenken über unsere Erfahrungen gewinnen können. Auch ist die Sprache und deren genaue Kenntnis ein absolut notwendiges Werkzeug, um Erfahrungen wirklich zu verstehen, zu deuten und in wertvolle, allgemeine Erkenntnisse (Lehrsätze) zu fassen.

Das ist auch der Grund warum Taubstumme, die keine Sprache, also auch keine Gebärdensprache erlernen, auf dem geistigen Niveau eines Affen bleiben - sie kommunizieren nicht und lernen so nicht das Gedachte in Worte und Begriffe zu fassen. Ich sage das nicht um Behinderte auszugrenzen, sondern um aufzuzeigen, wie wichtig die Sprache und vor allem deren intensive Anwendung für unsere geistige Entwicklung ist. Das Beherrschen der Sprache ist also zwingend notwendig, um deutlich zu denken und diese Gedanken dann auch klar und verständlich niederzuschreiben.

Wie man auch eindeutig sieht, kann man die abstrakte Erkenntnis (den Lehrsatz) nur verstehen, wenn man über entsprechende Erfahrungen (Erlebnisse) verfügt und vor allem über diese Erfahrungen selbst schon konstruktiv nachgedacht hat.

Grundsätzlich sind die eigenen Erfahrungen, also das was wir mit den eigenen Sinnen wahrnehmen, vor allem wenn es sich um völlig neue Erfahrungen handelt, sehr bedeutungsvoll. Diese können nicht durch die Erfahrungen aus zweiter Hand ersetzt werden. Wir können aber trotzdem sehr von den Erfahrungen anderer profitieren, wenn wir genau zuhören bzw. konzentriert lesen, wenn andere ihre Erfahrungen schildern, so daß wir uns dann ein möglichst klares Bild davon machen können.

Erst wenn wir von der abstrakten Erkenntnis eines anderen, auf die uns bekannten Erfahrungen schließen können, sind wir in der Lage, das abstrakte Denken anderer zu verstehen. Es kann also derjenige für sich äußerst wertvolle Informationen gewinnen, der über entsprechende Erfahrungen verfügt und in der Lage ist, den Zusammenhang zwischen den abstrakten Gedanken seiner Mitmenschen, und seinen eigenen Erfahrungen herzustellen. Ich behaupte hier felsenfest, daß wer abstrakte Gedanken richtig verstehen kann, seinen Mitmenschen die das nicht können haushoch überlegen ist.

Diese Überlegenheit kommt aber erst dann wirklich zum Ausdruck wenn die Inhalte zählen und nicht der Schein, wenn die Ergebnisse langfristig bewertet werden und nicht kurzfristige Erfolge zählen. Das war übrigens wieder ein sehr abstrakter Gedanke. Versuchen Sie doch mal als Übung, einen Zusammenhang von diesem Gedanken zu den hierfür bei Ihnen vorhandenen Erfahrungen herzustellen.

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Hallo,

also ich tu mich mit dem abstrakten Denken auch sehr schwer, also mit allgemeinen Lehren aus praktischen Fällen zu ziehen und dann auf wieder andere Fälle zu übertragen. Aber mir ist schon aufgefallen, daß es mir leichter fällt, wenn ich das ganze mit jemandem berede. Ich erzähl was, und der sagt mir dann, wie er das ganze sieht und durch die andere Sichtweise, die ja nicht unbedingt meine eigene ist, kann ich mir das Abstrakte dahinter schon eher vorstellen. Aber allein ist schon schwer, so ohne Vergleichs- und Diskussionsmöglichkeit.

Gruss

Pf.

... genau, daß ist es, man muß nur fragen wenn man etwas nicht versteht.

Leider wird fragen von so manchem Zeitgenossen abgewertet obwohl das doch die einzige Möglichkeit ist um genau zu verstehen, wie es der andere tatsächlich meint.

Das mit dem konstruktiven Verarbeiten von Erfahrungen zu wertvollen Erkenntnissen (Lebensregeln) ist reine Übungssache, genauso wie das Übertragen einer allgemeinen Erkenntnis auf eigene diesbezügliche Erfahrungen.

Wer es häufig tut, der kann's!

Neuen Kommentar schreiben

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Weitere Websites von mir:

 

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***