Warum kann meine Vision und die dahinterstehenden Konzepte nur als Ganzes realisiert werden ?

 

Print Friendly and PDF

 

Meine Vision und die Konzepte sind quasi das Fundament für eine neue Gesellschaft bzw. ein Bildungssystem, das diese neue Gesellschaft ermöglicht. Die Vision und die Konzepte dürfen nicht verändert werden, da sonst das große Ganze nicht funktioniert. Warum das so ist, werde ich in diesem Artikel anhand anschaulicher Beispiele aufzeigen.

arbeite nicht hart, sondern intelligent

Dieses Fundament aus Vision und Konzepten verhält sich wie ein System, wo alle Teile wechselseitig zusammenwirken. Um dieses Zusammenwirken der Teile zu verstehen, müssen wir ein System im Ganzen erfassen, in eindeutig voneinander abgrenzbare Teilsysteme (Teilaufgaben) zerlegen und deren gegenseitige Wirkungsweise und deren Verhalten innerhalb des Gesamtsystems (der gesamten Aufgabe) verstehen. 

Diese neue Gesellschaft kann nur dann gut funktionieren, wenn alle Teile des Systems reibungslos zusammenarbeiten bzw. alle Teilaufgaben einer Aufgabe gut erfüllt wurden.

Was ich damit konkret meine, beschreibe ich nun anhand einiger Beispiele. 

Diese Beispiele betreffen einige besonders wichtige Teile des gesamten Systems, etwa die gemeinsamen Ziele, wichtige gemeinsame Werte oder das Grundeinkommen.

Praktische Beispiele, wie die einzelnen Teile des Systems zusammenwirken.


die gemeinsamen Ziele, die letztendlich alle zukünftigen Entscheidungen beeinflussen

Meine Vision und meine Konzepte sind nur das Fundament, auf dem noch unser gemeinsames Haus gebaut werden muß - damit meine ich, daß noch viele Details entschieden werden müssen. Diese sollten von allen Interessierten aus dem Volk im Rahmen einer direkten Demokratie erarbeitet werden und je mehr sich dafür interessieren und sich bestmöglich einbringen, desto besser können die Details auf die gemeinsamen Hauptziele ausgerichtet werden. Diese lauten: Alle sollen sich weitestgehend wohlfühlen und jeder Einzelne soll der sein dürfen, der er wirklich ist. Diese Ziele sollte also jeder Mit-Entscheider bewusst vor Augen haben, vor allem dann wenn er gerade seine Entscheidung trifft. 

Die genannten Hauptziele sind die von jedem Ort aus, in weiter Ferne sichtbaren Türme, an denen wir unsere Wege orientieren. Alle künftigen Entscheidungen müssen also so gut es geht auf unser eigenes Wohl (innere Zufriedenheit und Stabilität) und daß Wohl der Gesellschaft (friedliches Miteinander, alle sollen sich weitestgehend wohlfühlen) ausgerichtet werden. Hier sieht man auch eindeutig wie wichtig es ist, daß ein Mensch über eine elementare Lebensgrundbildung verfügt, denn sonst ist er nicht in der Lage Entscheidungen so zu treffen, daß sie sowohl seinem eigenen, als auch dem Allgemeinwohl dienen.

Diese neuen Hauptziele unterscheiden sich sehr stark von den Hauptzielen, an denen sich heute die Entscheidungen orientieren. Diese werden sehr oft, auf die zu erwartenden Geldgewinne, kurzfristige Erfolge zur Befriedigung persönlicher Eitelkeit und am Prestige (Geltung, Ansehen) ausgerichtet und/oder im Sinne der jeweils wichtigen Machtbeziehungen (Stichwort: Interessengruppen bzw. Lobbys) getroffen.

Ein praktisches Beispiel für so eine am Selbst- und Allgemeinwohl ausgerichtete Entscheidung ist die Entscheidung für oder gegen lebenserhaltende Maßnahmen. Es geht dabei um die Frage, ob es sinnvoll ist, daß wir uns angesichts der gigantischen Staatsschulden und Sozialabgaben, diese lebenserhaltenden Maßnahmen weiterhin leisten sollten oder ob es keinen Sinn macht, die dem Tode nahen Menschen, mit sündhaft teuren Aperraten künstlich am Leben zu erhalten.

Entscheidung im Sinne unseres eigenen Wohls: 

gegen lebenserhaltende Maßnahmen, weil wir gigantische Staatsschulden haben, für die wir Staatbürger am Ende, mit unserem Geld- und Arbeitsvermögen und unserem Besitz bürgen müssen und weil wir wegen der hohen Sozialabgaben kaum mehr Geld für schwierige Zeiten sparen können

Entscheidung im Sinne des Allgemeinwohls: 

auch gegen lebenserhaltende Maßnahmen, weil wir gigantische Staatsschulden haben, die unseren Wohlstand als Gesellschaft gefährden

Ein ausreichender materieller Wohlstand ist nämlich auch die Grundlage dafür, daß andere wichtige Werte erfüllt werden können, etwa Freiheit, Gerechtigkeit, Liebe, Ehrlichkeit, Unabhängigkeit. Wer hoch verschuldet ist, ist nicht mehr frei und unabhängig, der kann von den Repräsentanten des Staates immer noch mehr entmündigt, mit immer noch höheren Schulden beladen und dem können immer noch höhere Steuern u. Sozialabgaben zugemutet werden. Nicht zuletzt ist der (künstliche) Geldmangel auch dafür verantwortlich, daß sehr viel Arbeit nur deshalb nicht getan werden kann, weil die Arbeit nicht bezahlt werden kann.  

Eine Währungsreform würde diese negative Entwicklung übrigens stoppen und wir könnten die Gesellschaft mit Hilfe einer guten Vision und tragfähigen Konzepten wieder auf den Erfolgskurs zurückbringen.

Fazit: 

Die lebenserhaltenden Maßnahmen müssen durch die Angehörigen des betreffenden Menschen selbst bezahlt werden, die Gesellschaft ist dafür nicht verantwortlich. 

Der Ablauf könnte wie folgt gestaltet werden:

  1. die Familie und die Verwandten organisieren die Bezahlung der lebenserhaltenden Maßnahmen

    falls das nicht geht

  2. die näheren Angehörigen des Betroffenen versuchen über eine Crowdfunding-Kampagne, das benötigte Geld zu sammeln

    falls das nicht geht

  3. die Krankenkasse bzw. der Staat übernimmt die Kosten nur, wenn genügend Geld in der Haushaltskasse ist (es werden keine Schulden gemacht)

 


Grundsätzlich sollte das Gesundheitssystem auf ein Grundsicherungssystem umgestellt werden, daß bei ernsthaften Krankheiten und Unfällen die Kosten übernimmt. Für alles was über diese Grundsicherung hinaus geht, muß eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden.


Die Hauptziele "Alle sollen sich weitestgehend wohlfühlen und jeder Einzelne soll der sein dürfen, der er wirklich ist" fand ich übrigens, als ich mir eine Antwort auf die folgende Frage überlegte: Wie kann man es schaffen, daß diese von Natur aus völlig unterschiedlichen Menschen konstruktiv zusammenarbeiten können und dabei gleichzeitig selbstbestimmt und selbstorganisiert denken und handeln dürfen ?

Ein denkbarer Weg dazu ist, daß alle Beteiligten ein gemeinsames Ziel anstreben. Ein Ziel, das die meisten befürworten, für alle zumindest aber akzeptabel ist. Dieses Ziel soll dem Einzelnen einen größtmöglichen Nutzen bringen und gleichzeitig soll jeder Einzelne, der den Weg zum Ziel konsequent geht, auch seinen Mitmenschen und damit der Gesellschaft im Allgemeinen nutzen. 

Ein solches Ziel ist, daß sich jeder auf den Weg macht, um sein Wesen (Begabungen, Leidenschaften, Werte, ...) zu entfalten bzw. seine Lebensaufgabe zu finden und auszuführen und dies durch eine entsprechende Einstellung (die konsequente Einhaltung der natürlichen Regeln) auch seinen Mitmenschen ermöglicht.

Damit alle Beteiligten die Hintergründe des genannten gemeinsamen Ziels verstehen und ganz allgemein hochentwickelte Gesellschaftssysteme optimal funktionieren, müssen die jüngeren Generationen entsprechend erzogen (von den Eltern) und ausgebildet (in der Schule, im Unternehmen,...) werden bzw. die älteren sich in entsprechender Weise weiterentwickeln.


damit möglichst viele in unserer Gesellschaft ihre Begabungen, Leidenschaften, Werte usw. entfalten können, müssen wir ein entsprechendes Bewußtsein dafür entwickeln, uns konsequent an gemeinsame Werte bzw. Regeln halten und das Grundeinkommen einführen

Wer der sein darf, der er wirklich ist, weil er seine Begabungen, Leidenschaften, Werte, Charakterstärken usw. entfalten kann, der findet auch seinen inneren Frieden. Wer selbst zufrieden ist, möchte auch, daß seine Mitmenschen zufrieden sind und richtet sein Denken und Handeln danach aus, beispielsweise indem er im Rahmen seiner Lebensaufgabe konstruktiv mit seinen Mitmenschen zusammen arbeitet.

Damit das mit dem Wesen entfalten für möglichst viele Menschen funktionieren kann, muß uns erst einmal bewußt werden, daß die Lebensaufgabe des einen, die Lebensaufgabe des anderen oder vieler anderer bedingt. Was nützt es wenn wir individuelle Produkte und Dienste auf den Markt bringen, die aber wegen der fehlenden Individualität des Einzelnen keiner haben will. Was nützt es wenn wir individuelle Produkte und Dienste auf den Markt bringen, die wegen Geldmangel kaum einer kaufen kann oder wo viele Menschen nur noch das notwendigste tun und wollen, weil sie wegen ihrer falschen Führer und der damit in Aussicht stehenden, trostlosen Zukunft frustriert und demotiviert sind. 

Ein weiterer wichtiger Teil des Ganzen ist, daß wir uns konsequent an einige wichtige gemeinsame Werte bzw. Regeln halten. Ganz konkret sind es die natürlichen Regeln und die Regeln für die konstruktive zwischenmenschliche Zusammenarbeit. Wenn wir es schaffen daß wir diese gemeinsamen Werte bzw. Regeln konsequent einhalten, werden sich im Laufe der Zeit immer mehr Herzen öffnen. Erst diese offenen Herzen, ermöglichen es den Menschen ihre wahren Ziele zu erkennen und sich so mit anderen, die ähnliche oder gleiche Ziele haben, im Rahmen entsprechender Netzwerkprojekte und (virtueller) Unternehmen aus völlig freiem Willen zu verbinden.

Eine weitere wichtige Komponente ist die Idee eines Grundeinkommens für alle Menschen in unserer Gesellschaft. Nur wenn unsere Existenz gesichert ist, können wir völlig frei überlegen, welche Aufgabe wir bestmöglich erfüllen können und wollen. Durch dieses Grundeinkommen wären wir nicht mehr gezwungen unsere berufsbezogenen Überlegungen, nach der Sicherheit und der Höhe des Einkommens auszurichten. Wir hätten wirklich eine freie Berufswahl, wir könnten uns völlig ungezwungen auf den Weg machen, um unsere ganz individuelle Aufgabe zu finden. 

Helfen wir uns also gegenseitig dabei, unsere Begabungen, Leidenschaften und Werte zu entfalten und lernen wir ganz allgemein produktiver mit Informationen und Wissen umzugehen und legen wir so das Fundament für eine Zukunft mit vielen sinnvollen und spannenden Aufgaben.


Es ist eine Tatsache, daß nur entsprechend vorgebildete Menschen hochentwickelten Systemen, wie etwa der Demokratie oder der Marktwirtschaft ihren wahren Sinn verleihen können.  Nur Menschen die entsprechend denken und handeln bzw. für diese System wichtige, gemeinsame Werte leben, können diese Aufgabe langfristig meistern.

Wollen wir beispielsweise den tieferen Sinn der Demokratie verstehen, so müssen wir etwas tiefer hinter die Kulissen blicken. Erst einmal gibt es unterschiedliche Formen der Demokratie, die repräsentative und die direkte.

Bei der repräsentativen Demokratie treffen die vom Volk gewählten Repräsentanten, die Entscheidungen anstelle ihrer Wähler. Das bedeutet wir geben unsere Stimme einem Politiker, der an unserer Stelle entscheidet. 
Bei der direkten Demokratie werden die Entscheidungen direkt von mündigen Menschen getroffen, beispielsweise über diese Entscheidungsplattform. Eine beim Volk angestellte Regierung realisiert die jeweiligen Lösungen dann.

Demokratie heißt übersetzt Volksherrschaft, eine repräsentative Demokratie kann niemals eine echte Volksherrschaft sein, weil das Volk durch einige Wenige repräsentiert wird, die eben nicht im Sinne ihrer vielen Millionen Wähler denken können, denn dazu müssten sie sich mit jedem Einzelnen offen und ehrlich unterhalten und sich vor allem seinen Gedanken öffnen und diese tausend Gedanken dann in ihre Entscheidungen einbeziehen. Das alles ist aber schon alleine aus Zeitgründen völlig undenkbar, vom freien Willen und den enormen geistigen Fähigkeiten dazu mal ganz zu schweigen.

Auch das zuvor genannte Grundeinkommen, daß eine fundamentale Systemänderung wäre, ist übrigens im Rahmen einer repräsentativen Demokratie nicht realisierbar. Es ist im Grunde so, daß diese Repräsentanten zwar viel von großen Veränderungen sprechen, sie aber nicht wirklich umsetzen, da sie um ihre eigenen Posten und damit den Verlust ihrer sicheren Geldverdienstquelle und der vielen Privilegien fürchten.


um der Demokratie ihren wahren Sinn zu verleihen und auch fundamentale Systemänderungen zu realisieren müssen wir weg von der repräsentativen Demokratie, hin zu einer direkten Demokratie

Vorher: 
repräsentative Demokratie

... wir geben unsere Stimme einem Politiker, die Repräsentanten haben das Monopol auf die Politik, der Bürger darf allenfalls alle 4 Jahre seine Kreuzchen machen und wir können nicht einmal direkt unseren Wunschkandidaten (den es zumindest bei mir nicht gibt) wählen ...

Die Repräsentanten des Volkes handeln im Grunde <>ohne die Ursachen der vielfältigen gesellschaftlichen Probleme und vor allem der Probleme der Menschen selbst zu verstehen und reagieren mit immer noch mehr Gesetzen und Verordnungen auf die Probleme derer, die am mächtigsten sind und am lautesten schreien.

Im Rahmen dieser repräsentativen Demokratie wurde der Bürger mehr und mehr entmündigt. Wer nichts zu melden hat, der wird sehr wirksam davon abgehalten, Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen. Die wenigen die es trotzdem getan haben, mußten erfahren, daß sie zwar ihre Meinung kundtun können und ihre Ideen vorbringen können, daß es aber letztendlich die politische Klasse bzw. diejenigen, die die Ideen entgegennehmen nicht wirklich interessiert oder ihre Ideen einfach von den sogenannten Herren geklaut werden.

Die Menschen werden bei der repräsentativen Demokratie von oben herab gesteuert. Das bedeutet sie werden nicht wirklich gefragt, wo die Fehler und Mängel im praktischen Umgang mit den von oben getroffenen Entscheidungen sind und wie man diese beheben könnte. Es fehlt an einer guten Kommunikation zwischen den Regierenden und den Regierten. 

Auch kann die Allgemeinheit auf diesem Wege nicht von der Vielfalt der Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente jedes Einzelnen profitieren. Wie die vielen diesbezüglichen Schlagzeilen in den vergangenen Jahrzehnten beweisen, gibt es auch viele Probleme mit Korruption, den vielen Geld-Machtbeziehungen (Postenschieberei, Vetternwirtschaft) und den ausschließlichen Profitinteressen der Wenigen. 

Es ist anzunehmen, daß wegen der vielen Machtmechanismen, nur die Spitze des Problem-Eisbergs an die Öffentlichkeit kommt. Einige dieser Machtmechanismen sind, die politische Immunität, weisungsgebundene Staatsanwälte, die Entscheidungsgremien sind vorwiegend mit Staatdienern besetzt und die Beitragszahler der Sozialkassen haben keine Mitentscheidungsrechte. Die genannten Machtmechanismen können im Rahmen von Hierarchien und der repräsentativen Demokratie zu einfach mißbraucht werden.

Nachher:
direkte Demokratie

... wir haben eine eigene Stimme und können die politischen Entscheidungen direkt beeinflussen ...

Mit Hilfe der Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente aller aktiven Demokraten, können wir die Ursachen für Probleme bereits im Vorfeld erkennen und durch vorbeugende Maßnahmen verhindern, das die Probleme sich zu Katastrophen auswachsen.

Es reichen am Anfang schon 50 000 Menschen, die ernsthaft mitmachen und ihre Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente einbringen um so meisterhafte Lösungen zu ermöglichen, aber auch um wirksam zu verhindern, daß die Entscheidungen weiterhin im Sinne mächtiger Interessengruppen getroffen werden.

Wir können die Gesellschaft im Rahmen einer direkten Demokratie in unserem Sinne mit beeinflussen. Nicht nur das - auf diesem Wege wird sich die Gesellschaft im Sinne aller, die sie aktiv mitgestalten möchten, entwickeln, statt wie bisher im Sinne großer und mächtiger Interessengruppen. Alle können von der Vielfalt der Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente jedes Einzelnen profitieren.

Der Einfluß von Korruption, Machtbeziehungen und ausschließlichen Profitinteressen der Wenigen, bei denen sich die Macht konzentriert, wird minimiert und zwar deshalb, weil die direkte Demokratie die Macht auf die Vielen verteilt und die Entscheidungsprozesse über das Internet protokolliert werden und öffentlich zugänglich sind.

das Ergebnis, wenn wir es schaffen der Demokratie ihren wahren Sinn zu verleihen, wäre:

Wir können die Ursachen von Problemen in Zukunft frühzeitig erkennen und beseitigen, bevor sie sich zu mächtigen, schier unlösbaren Problemen auftürmen können und möglicherweise Katastrophen zur Folge haben.

Mit Hilfe der direkten Demokratie und entsprechend gebildeten Menschen, können wir die Ursachen für Probleme bereits im Vorfeld erkennen und mit Hilfe der Weisheit der Vielen frühzeitig beseitigen, ...

... während wir mit der repräsentativen Demokratie nur auf die Probleme reagiert haben, die zwingend gelöst werden mussten.

Es ist eindeutig zu erkennen, daß wir im Rahmen einer repräsentativen Demokratie unser Leben nur sehr eingeschränkt beeinflussen können.

... oder können wir verhindern, daß die Minister und ihre ca. 3 Millionen Beamten immer höhere Staatsschulden auftürmen (aktuell 2 Billionen €), für die wir als Staatsbürger, wie der Name schon sagt, mit unserem Geld- und Arbeitsvermögen und dem Besitz (z. B. Zwangshypotheken) am Ende bürgen müssen ...


Dieses Staatensystem entmündigt den einzelnen Staatsbürger und übergibt die volle Macht bzw. Befehlsgewalt an die Repräsentanten des Staates. 
Alle Gewalt geht also nicht vom Volke, sondern von den Repräsentanten des Staates aus - die gesetzgebende, die richterliche und die ausführende Gewalt. Das bedeutet nichts anderes, als daß die Minister und ihre ca. 3 Millionen Beamte (unter dem Einfluss der Lobbys) bestimmen wie die Steuergelder verteilt werden, welche Gesetze und Verordnungen erlassen werden, was Recht ist und was Unrecht und natürlich erheben sie auch die Bußgelder usw. für all jene, die die Regeln, die eine kleine Minderheit vorgibt, nicht einhalten. Nicht zuletzt ist dieses Regelwerk so komplex, das es diejenigen, an die sich die Regeln richten, gar nicht mehr ohne (die kostenpflichtige) Hilfe eines Rechtsexperten verstehen können.

... können die vielen Millionen Hartz IV-Empfänger, künstlich Beschäftige, ihre konzeptlosen Führer dazu bewegen eine Politik zu machen, die es ermöglicht, daß wir in Zukunft wieder viele sinnvolle und spannende Aufgaben haben
--> das so etwas möglich ist, beschreibe ich übrigens mit der Idee von einem neuen wirtschaftlichen Aufschwung

... kann ein Angestellter sich wirklich dagegen wehren, daß er ca. 50 % von seinem Lohn abgeben muss, für Steuern und Sozialabgaben und dann zusätzlich noch Steuern für Benzin (ca. 70 %), Strom (ca. 48 %) und Mehrwertsteuer (19 %) berappen muss - was bleibt den Angestellten noch von ihrem erarbeiteten Lohn

Technisch gesehen wird hier eine Steuerung (repräsentative Demokratie) durch eine Regelung (direkte Demokratie) ersetzt, bei der die Größe (Temperatur, Licht, ...) nicht nur gesteuert, sondern auch gemessen und verglichen wird. Man nennt den gemessenen Wert Istwert und den vorgegebenen Wert Sollwert. Die Regelung hat dabei die Aufgabe, fortlaufend den Istwert zu messen und wenn dieser vom Sollwert abweicht, entsprechend nachzuregeln, also die Abweichung zwischen Ist- und Sollwert zu minimieren. Je schneller die Abweichung von Sollwert und Istwert beseitigt wird und je genauer der Istwert am Ende dem Sollwert entspricht, desto hochwertiger ist die Regelung.

Diese hochwertige Regelung sind im übertragenen Sinne die mündigen Menschen, die im Rahmen der neuen Systeme und Regeln sich und die Gesellschaft, in der sie leben, fortlaufend hinterfragen und optimieren. Die wichtigste Frage dabei muss sein, ob die aktuellen Systeme und Regeln und wie sie umgesetzt werden, unserem wichtigsten gemeinsamen Ziel dienen. Dieses Ziel lautet "alle sollen sich weitestgehend wohlfühlen bzw. jeder soll der sein dürfen, der er wirklich ist". Entwickeln wir also nach dem Vorbild einer Regelung eine Gesellschaft in der sich alle weitestgehend wohlfühlen.

Es geht also darum zu begreifen, daß wir nur daß wirkungsvoll realisieren können, was wir auch im tiefsten Grunde verstehen können. Da das eben genannte Beispiel bzw. die tieferen Hintergründe enorm wichtig sind um wirklich zu verstehen um was es hier geht, möchte ich das Ganze noch mit einem Analogie-Beispiel vertiefen (Analogien = Ähnlichkeiten, Entsprechungen).

Wie die direkte Demokratie den lebenden Organismus einer Gesellschaft aus vielen einzelnen Menschen bzw. das Zusammenwirken ihrer Erfahrungen, Erkenntnisse, Interessen, Neigungen und Fähigkeiten beschreibt, so ist jeder einzelne Mensch letztendlich das Zusammenspiel aus seinem Geist, seinem Körper und seiner Seele.

Auch im menschlichen Körper spielen sich viele komplexe Vorgänge ab, die wir erst durch ein sehr genaues Hinschauen erkennen können. 

Vorher:
auf Krankheiten reagieren

ohne die komplexen Wechselwirkungen zwischen Genen, Proteinen, Zellen, unserer Umgebung, dem Geist und der Seele tiefgründig zu verstehen wird mit Medikamenten und Therapien auf Krankheiten reagiert

Schamanen und Mystiker versuchten mit Kräutern, die bösen Geister zu vertreiben. Einige Kräuter wirkten bei bestimmten Krankheiten tatsächlich und sind auch heute noch in entsprechenden Medikamenten enthalten, viele wirkten nur bei bestimmten Menschen, den Schaden den so manches dieser Kräuter angerichtet hat, kann vor allem dann, wenn die entsprechende Krankheit erst lange Zeit nach der Einnahme der Kräuter ausgebrochen ist, keiner sachlich nachvollziehen.
Wirklich hilfreich bei vielen Krankheiten sind auf jeden Fall die Impfstoffe und Antibiotika, mit denen sich zahlreiche Krankheiten wirksam bekämpfen lassen, die vorher nicht selten tödlich waren.

Trotz allem aber, müssen die Ärzte heute noch viele Krankheitsursachen mehr oder weniger vermuten, da sie unseren individuellen Organismus nicht kennen. 

oder wie es Michio Kaku in seinem Buch "Zukunftsvisionen" (Lichtenberg Verlag GmbH, 1998, 416 Seiten, ISBN: 3-7852-8411-X) formuliert:

(Zitat: S. 171)
Doch die molekularbiologische Revolution wird uns dabei helfen, die komplexen Wechselwirkungen zwischen Genen, Proteinen, Zellen, unserer Umgebung, ja sogar unserer Psyche zu verstehen.

Im Vergleich dazu ähnelt eine ärztliche Untersuchung heute eher dem Gang zu einem Feierabend-Mechaniker, der versucht, den Schaden an Ihrem Auto zu diagnostizieren, indem er sich das Motorengeräusch anhört. Schnurrt der Motor friedlich vor sich hin, dann erklärt der Mechaniker, das Auto sei völlig in Ordnung. Durch verborgene Schäden könnte das Auto allerdings kurz vor einem größeren Kollaps stehen. Vielleicht versagen Ihnen auf der Autobahn die Bremsen, oder Ihnen fliegt das Lenkrad weg. Ganz ähnlich besteht die ärztliche Untersuchung heutzutage in aller Regel aus ein paar Standard-Tests an Ihrem Körper - der Entnahme einer Blutprobe beispielsweise oder der Bestimmung Ihres Blutdrucks. Was im Inneren Ihres Körpers - insbesondere auf genetischer und molekularer Ebene -tatsächlich passiert, bleibt völlig unbekannt. Selbst nach einem gründlichen Check up samt EKG können Sie bereits auf dem Nachhauseweg einen tödlichen Herzinfarkt erleiden. Es entbehrt nicht der Ironie, daß die beste heutzutage verfügbare Technologie nicht vorhersagen kann, ob Sie nicht Minuten später tot vor der Praxis Ihres Arztes zusammenbrechen. Oder im Falle von Krebserkrankungen: Bis der Arzt den Tumor entdeckt, kann es zu spät sein; möglicherweise wachsen in Ihrem Körper bereits einige Hundert Millionen Tumorzellen, die sich unaufhaltsam ausbreiten. 

Nachher:
Krankheiten vorbeugen

mit den Kenntnissen der Molekularbiologie, die komplexen Wechselwirkungen zwischen Genen, Proteinen, Zellen, unserer Umgebung, dem Geist und der Seele tiefgründig verstehen und so die Krankheiten bereits im Vorfeld erkennen und durch vorbeugende Maßnahmen verhindern, das die Krankheit überhaupt ausbricht

die sechs besten Aerzte

 

Mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Molekularbiologie können unsere Ärzte, die komplexen Wechselwirkungen zwischen Genen, Proteinen, Zellen, unserer Umgebung, ja sogar unserer Psyche verstehen. Die Ärzte können dann, weil sie den individuellen Organismus eines Menschen kennen und analysieren können, Krankheiten bereits im Vorfeld erkennen und entsprechende vorbeugende Maßnahmen ergreifen, so daß die Krankheit gar nicht ausbricht.

oder wie es Michio Kaku in seinem Buch "Zukunftsvisionen" (Lichtenberg Verlag GmbH, 1998, 416 Seiten, ISBN: 3-7852-8411-X) formuliert:

(Zitat: S. 171)
... <>Stellen Sie sich nun eine Routineuntersuchung bei Ihrem Arzt im Jahre 2020 vor, wenn individuelle DNS-Sequenzen standardmäßig zur Verfügung stehen. Zuerst wird Ihnen Ihr Arzt eine Blutprobe entnehmen und sie einem Genetiklabor zur Untersuchung schicken. Innerhalb von einem Monat wird Ihre komplette DNS-Sequenz vorliegen. Ihr Arzt kann dann Ihre individuellen DNS-Personalien in einen Computer eingeben und feststellen, ob Sie irgendeine der 5000 bekannten genetischen Erkrankungen haben. Er wird Ihre ureigene DNS-Sequenz auch dazu heranziehen, Ihnen die mathematische Wahrscheinlichkeit dafür vorherzusagen, daß Sie an irgendeinem anderen, mit Ihrer genetischen Veranlagung zu begründenden Leiden erkranken werden. Er wird damit in der Lage sein, präventive Maßnahmen vorzuschlagen, bevor es zu irgendwelchen Symptomen kommt. Ihre persönliche DNS-Sequenz lieferte die Basis für die Analyse Ihres Gesundheitszustandes.
"Wir stehen vor einem Zeitalter, in dem man Krankheiten vorhersagen kann, bevor sie auftreten«, erklärt William Haseltine von Human Genome Sciences. »Im Prinzip wird sich die Medizin von einer behandlungsorientierten zu einer präventionsorientierten Disziplin entwickeln«, prophezeit er.

das Ergebnis in aller Kürze:

Krankheiten vorhersagen, bevor sie auftreten und entsprechend vorbeugen ...

Mit Hilfe entsprechender Erkenntnissen aus der Molekularbiologie können Krankheiten bereits im Vorstadium erkannt und mit individuellen Medikamenten und Methoden behandelt werden, bevor sie ausbrechen, ...

... während wir vorher häufig nur auf Krankheiten mit allgemeinen Medikamenten und Therapien reagieren konnten.


Abschließender Satz:

Aus den genannten Beispielen sollte deutlich hervorgehen, daß die einzelnen Ziele, Systeme, Werte und Regeln zusammenwirken und nicht einfach so ersetzt oder beliebig ausgetauscht werden können, ohne daß dies eine Auswirkung hat. Nur wer die Bereitschaft hat, sich mit der Vision, den Konzepten bzw. den Werten und Regeln aktiv auseinander zu setzen, also lesen, fragen, diskutieren, verallgemeinern, selbst formulieren usw., wird die komplexen Zusammenhänge verstehen können und wer das große Ganze verstanden hat, für den ist die Gesellschaft kein anonymes Etwas mehr, sondern ein lebender Organismus, der umso besser wächst und gedeiht, je besser wir alle wachsen und gedeihen bzw. Blüten und Früchte tragen.

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

Kommentare

Guten Abend,

der Artikel hat mich ziemlich nachdenklich gemacht, geb ich ehrlich zu. Aber wenn man sich die Beispiele mal so anschaut, und selber kann man ja auch noch ein paar hinzufügen, da wird es einem überdeutlich, daß bei uns in der Gesellschaft was ziemlich schief läuft...

Gruß

Kreissl W.

Hallo,

ich finde es gut, dass Sie zur Beantwortung Ihrer Frage unter anderem ein Beispiel aufgeführt haben, das nicht 0815 ist, sondern eins, das wirklich ein grundsätzliches Problem in unserer Gesellschaft darstellt, nämlich die lebenserhaltenden Maßnahmen.
Dass dies ein Streitthema ist, nicht zuletzt auch aus Sicht derjenigen, die durch den Einsatz der entsprechenden Maschinen viel Geld verdienen, ist klar, aber ich würde Ihren Argumenten noch eines und zwar ein aus meiner Sicht ganz entscheidendes hinzufügen:

Es ist meiner Meinung nach schlicht menschenunwürdig, nur an Maschinen hängen zu müssen ohne Aussicht auf Besserung, teilweise mit massiven Schmerzen und das möglicherweise jahrelang. Schon aus reinem Mitgefühl mit einem lebenden Wesen müsste man es, wenn halt nun mal seine Zeit gekommen ist, in Würde sterben lassen, irgendwann kommt man ja eh nicht mehr aus. Jedes Tier darf sterben, wenn es an der Zeit ist, nur der Mensch muss gequält und herumgezogen werden, solange noch ein bißchen Leben in ihm ist - das fällt auch unter den Punkt Selbstwohl, nichtnur die finanzielle Seite.
Schönen Abend

Paula

Bild von Lebensunternehmer

Vielen Dank für die wertvolle Ergänzung!

Ja, so habe ich es noch gar nicht gesehen, stimmt man muß das Ganze auch mal aus  der Sicht der an den Maschinen hängenden Menschen sehen, die ja nicht mehr die Kraft haben für sich selbst zu sprechen ...

... na hoffentlich haben Sie da mit den lebenserhaltenden Maßnahmen für Tiere, nicht  unsere Politiker,  die  betreffenden Medizingeräte-Hersteller (bzw. die Bosse und Aktionäre) und sonstige Nutznießer der Sozialkassen auf eine neue Einnahmequelle aufmerksam gemacht ;-)

Wo gibt es denn sowas, dass sich ein einzelner ein komplett neues Gesellschaftssystem ausdenkt ? Wenigstens vom Grundsatz her...

Da haben wir zig Fachleute, die alle horrende Gehälter beziehen, aber außer ein paar Schönheitsreparaturen nichts Befriedigendes zustande bringen. Warum ?? Weil gewisse grundsätzliche Änderungen unweigerlich ihre horrenden Gehälter beenden würden. Wenn ich ein Problem löse und es jetzt paßt, braucht man für diesen Punkt keinen Problemlöser mehr - also fummel ich ein bißchen rum, daß ich was getan hab, das Problem bleibt bestehen und ich bin weiterhin notwendig, so ist es doch, wenn man sich umschaut!!!

Folgender SAtz paßt hierzu wie die Faust aufs Auge (auf Ärzte jetzt bezogen) :
"Es gibt für einen Arzt zwei Arten von Patienten, die nicht gut für ihn sind, weil er an ihnen nichts verdienen kann - gesunde und tote!! "

Kann man wunderbar auf alle möglichen Bereiche übertragen!!

Gruss
Rech44

Bild von Lebensunternehmer

oh ja, sehr gut erkannt :-)

Viele tun nach aussen hin so als ob sie etwas verändern möchten, denken aber im Stillen gar nicht daran es zu ändern, weil es eben ihre sicheren Geldverdienstquellen und Privilegien (Posten, Dienstwagen, ...) gefährden würde.

Letzendlich können wir ihr wahres Denken  aber an den Früchten erkennen.

Was sind die Früchte, die uns die Politiker, Industrie-Manager usw. in den letzten Jahrzehnten gebracht haben?

Ein paar Beispiele: einen Großteil unserer Sparvermögen verliehen, damit andere hochverschuldete Völker auf Pump bei uns Maschinen, Autos u. Werkzeuge kaufen konnten

Hartz IV, drastische Einsparungen im Bildungsbereich durch verkürzte Ausbildungszeiten, innerhalb derer die gleiche Menge an Fachwissen vermittelt werden soll (G8, Bachelor- und Masterstudiengänge,...), anstatt die Lehrmethoden grundlegend zu ändern | das weltweit komplizierteste Steuer- und Rechtssystem mit seinen vielen tausend Gesetzen, Verordnungen und Klauseln, das immer noch eifrig erweitert wird und vieles mehr ...

Wie sagte schon Albert Einstein: "Kein Problem kann durch dasselbe Bewusstsein gelöst werden, das es erzeugt hat...".
...

Hallo Martin,
es ist, als wenn mir Jemand aus der Seele gesprochen hätte. Ja, genauso so sehe ich unsere jetzige Welt als auch unsere mögliche Zukunft!
Danke für Dein neues Gesellschaftsmodell und ich wünsche uns allen, dass wir es umzusetzen in der Lage sein werden.
Es werden täglich mehr, die das so sehen. Drücken wir die Daumen, dass wir genügend sein werden, wenn die Krise da ist und es notwendig ist, gemeinsam den Umbau zu einer besseren Welt, von Dir dargestellten Welt zu gestalten.
Viele Grüße von einem, der auf der Suche nach einer besseren Welt ist und diese hier scheint es gefunden zu haben.
Martin
p.s.: Jetzt müssen wir nur nicht mehr schreiben sondern tun. Also packen wir es an.

Bild von Lebensunternehmer

Vielen Dank für die wohltuenden Worte Martin.

Ganz genau, packen wir es an ...

Genau daß scheint für viele zumindest (noch) keine Option zu sein - schon viel eher "Warten wir's ab".

Besonders schwierig ist es wohl sich auf konkrete neue Systeme und Regeln zu einigen - vor allem dann wenn viele dann die Komfortzone verlassen müssen.

Ich jedenfalls meine es ernst - das mit dem anpacken - und suche deshalb Menschen, die es auch ernst meinen und mit mir die gemeinsame Lernumgebung bzw. die dahinterstehende Geschäftsidee realisieren möchten.

 

Was du jetzt tun kannst ...

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

Backlinkseller - Textlinks kaufen und anbieten

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

Workshops, Lernvideos und Coachingdienste zu den Themen:

>> Selbstentfaltung

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge