Warum ist es so wichtig, daß wir nicht nur viel wissen, sondern vor allem mit unserem Wissen auch bestmöglich handeln ?

 

Print Friendly and PDF

Ganz grundsätzlich stellt sich dabei erst einmal die Frage: 

Wie können wir eigentlich mit unserem Wissen bestmöglich handeln ?

Dazu gehört eine entsprechende Bildung. Der Philosoph Duns Scotus (1266 bis 1308) sagte einmal: "Das Ziel des Wissens ist die Erkenntnis des Seins" oder Goethe sagte: "Werde wer du bist".

Beide meinten, daß das Ziel unserer Bildung letztendlich ist, daß wir unser Wesen (die Begabungen, Leidenschaften, Werte, die Charakterstärken, ...) erkennen und entfalten. Wir können also dann bestmöglich handeln, wenn wir unsere Lebensaufgabe finden und ausführen.

Da dieser Weg, aber vor allem am Anfang schwer und steinig ist, gehen viele den einfacheren Weg, einfach nur viel zu wissen. Das äußert sich vor allem darin, daß diese Menschen, ihre Umgebung gezielt so wahrnehmen, daß sie es möglichst bequem haben und so viel Verantwortung wie möglich auf ihre Mitmenschen abwälzen. Diese Menschen blenden ihre und die Probleme anderer bewußt aus, damit sie nicht handeln müssen

Solche Menschen arbeiten auch dann völlig gedankenlos und pflichtbewußt weiter, wenn alles um sie herum zusammenbricht. Sie tun so als ob in ihrer Welt soweit alles in Ordnung ist und die Welt da draußen für sie nicht existiert - so nach dem Motto: "Ich bin klein, mein Herz ist rein". Häufig reden diese Menschen intellektuell über die Probleme (TV-Talkshows, Zeitungsartikel, Stammtisch,...), manchmal auch über die Lösungen, aber sie lassen ihren Worten keine Taten folgen (sie wissen scheinbar alles, aber sie tun nichts !). Werden solche Menschen direkt auf eine aktive Mithilfe zur Lösung eines Problems angesprochen, so erhält man Antworten wie, da kann man als Einzelner nichts machen oder ich habe keine Zeit, weil ich so beschäftigt bin.

mit unserem Wissen bestmöglich handeln

Warum ist es also wichtig, daß wir nicht nur viel wissen ?

Wer nur weiß, aber nichts tut, ist genauso dafür verantwortlich, daß sich nichts ändert, wie der, der nur auf die Folgen von Problemen reagiert, anstatt deren Ursachen zu beseitigen. Es geht also darum sein Wissen und die geistigen Fähigkeiten produktiv zu nutzen, um die beste Lösung zu finden und dann diese Lösung auch konsequent umzusetzen.

Folgendes Zitat aus einem interessanten Dialog zwischen Leo Tolstoi und einem Studenten (entnommen aus dem Buch "Sternstunden der Menschheit" von Stefan Zweig) kann zum besseren Verständnis der Antwort beitragen:

Student

Nun, wenn es so gut ist und wohltätig, zu leiden, Leo Tolstoi, nun — warum leiden Sie dann nicht selbst? Warum rühmen Sie immer die Märtyrerschaft bei den andern und sitzen selbst warm im eigenen Haus und essen auf silbernem Geschirr, während ihre Bauern — ich hab' es gesehen — in Lappen gehen und halb verhungert in den Hütten frieren? Warum lassen Sie sich nicht selber knuten statt Ihrer Duchoborzen, die um Ihrer Lehre willen gepeinigt werden? Warum verlassen Sie nicht endlich dieses gräfliche Haus und gehen auf die Straße, selber in Wind und Frost und Regen die angeblich so köstliche Armut zu kennen? Warum reden Sie nur immer, statt selbst nach Ihrer Lehre zu handeln, warum geben Sie selbst nicht endlich ein Beispiel?

Leo Tolstoi:

Der Sekretär springt vor gegen den Studenten und will ihn erbittert zurechtweisen, aber schon hat sich Tolstoi gefaßt und schiebt ihn sanft beiseite: Lassen Sie doch! Die Frage, die dieser junge Mensch an mein Gewissen gerichtet hat, war gut... eine gute, eine ganz ausgezeichnete, eine wahrhaft notwendige Frage. Ich will mich bemühen, sie aufrichtig zu beantworten. Er tritt einen kleinen Schritt näher, zögert, rafft sich zusammen, seine Stimme wird rauh und verhüllt. Sie fragen mich, warum ich nicht das Leiden auf mich nehme, gemäß meiner Lehre und meinen Worten? Und ich antworte Ihnen darauf mit äußerster Scham: wenn ich bislang meiner heiligsten Pflicht mich entzogen habe, so war es ... so war es... weil ich ... zu feige, zu schwach oder zu unaufrichtig bin, ein niederer, nichtiger, sündiger Mensch..., weil mir Gott bis zum heutigen Tage noch nicht die Kraft verliehen hat, das Unaufschiebbare endlich zu tun. Furchtbar reden Sie, junger, fremder Mensch, in mein Gewissen. Ich weiß, nicht den tausendsten Teil dessen habe ich getan, was not tut, ich gestehe in Scham, daß es längst schon, längst meine Pflicht gewesen wäre, den Luxus dieses Hauses und die erbärmliche Art meines Lebens, das ich als Sünde empfinde, zu verlassen und, ganz wie Sie es sagen, als Pilger auf den Straßen zu gehen, und ich weiß , keine Antwort, als daß ich mich schäme in tiefster Seele und mich beuge über meine eigene Erbärmlichkeit. 

Das Große und Erhabene an dem Dialog ist, das Leo Tolstoi ehrlich zu sich selbst ist und es zugibt. Wie heisst es so schön: "Einsicht ist der erste Weg der Besserung".

 

 

Share

Kommentare

Tja, so sind leider die meisten Menschen. Deshalb spenden sie auch so viel an Hilfsorganisationen, weil sie damit ihr schlechtes Gewissen beruhigen können, denn dann kann man ja nicht sagen, sie hätten nichts gemacht.
Aber selber mit anpacken ist was ganz anderes. wenn ich den Spendenschein ausgefüllt hab, geh ich wieder meiner Alltagsbeschäftigung nach - wenn ich selber mit anpack, wird es ein Teil von mir - und den kann ich nicht einfach ablegen - und das ist wahrscheinlich genau das, was den meisten unangenehm ist - Unverbindlichkeit ist eben in!!!
Schön, daß dieses Problem mal einer anspricht!!

Bild von Martin Glogger

Danke für den wertvollen Beitrag !

Bald wird's für alle verbindlich :-) Kommt Zeit, kommt Rat.

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

Guten Abend!

Wer viel weiß, ist bei anderen angesehen, wird als klug geachtet und als interessantere Gesprächspartner geschätzt, was wiederum demjenigen welchen guttut, ist klar!
Aber wenn ich mit meinem Wissen was anfang und was tu, dann seh ich auch die Schattenseiten, den Ärger der aufkommt wenn was nicht so funktioniert wie es soll. Und dann wird man auch sauer, weil man selber sich das um der Sache willen antut, während sich andere weiterhin drücken. Logischerweise kann man das nicht immer verbergen, und schon finden einen die Leute nicht mehr so gut.
Mit dem Tun kommt alles auf, nicht mit dem Sagen!

Schönen Abend noch
Hermann O.

Bild von Martin Glogger

ja, das kann ich zu einem Teil selbst bestätigen ...

Solange man den Traum nur denkt, kann man alles schön idealisieren, wenn man den Traum aber verwirklicht, muß man viele (eigentlich unnötige) Probleme lösen. In dieser Phase des Handelns kommt es sehr auf unsere Persönlichkeit bzw. unser Denken an. Sehe ich das große Ganze u. sehe ich die Probleme als spannende Herausforderung und zapfe auf diesem Wege die natürliche Energiequelle an oder lasse ich mich von  den vielen Ignoranten und Menschen die nur ihre eigene Welt gelten lassen, entmutigen und die Kräfte rauben. 

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 
Bild von Martin Glogger

... übrigens ist das was Sie da ansprechen, auch ein wesentlicher Grund warum viele eben nur wissen, aber nicht handeln ...

Ein praktisches Beispiel hierfür sind unsere Banker, Politiker und Industrie-Manager, die alles tun um ihr System zu erhalten und uns so in eine nie dagewesene Schuldenkatastrophe führen werden.

Die grosse Masse der Menschen, weiß das diese sog. Führer den falschen Weg gehen und sie sprechen sogar darüber, aber letztendlich sind sie nicht fähig für sich alleine zu handeln. Sie tun was die anderen auch tun und gehen den Weg ihrer Führer mit, schicksalsergeben und mit der Gewissheit, das sie einer von vielen sind.

Der Rest der Menschen hat keine Wahl und wird einfach mitgerissen. Hier passt der Vergleich mit den (System)Lemmingen - nur Menschen könnten eigentlich für sich selbst denken und handeln.

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

Was du jetzt tun kannst ...

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

Logo

Die Inhalte dieser Website richten sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein grobes Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie Sie sich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen können und vieles mehr

Weitere Inhalte von mir:

Workshops, Lernvideos, eBooks und Coachingdienste zu den Themen:

>> mach was du liebst (Selbstentfaltung)

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge