Brauchen wir einen starken Staat ?

 

Print Friendly and PDF

Horst Seehofer sagt:

Ich will die Freiheitsrechte der Bürger stärken und erweitern, wo es um ihre Lebensführung, ihr wirtschaftliches und ehrenamtliches Engagement geht. Und dort, wo es um Recht und Ordnung, um Daseinsvorsorge geht, brauchen wir einen starken Staat.

... die Freiheitsrechte der Bürger stärken u. erweitern ...

Wieder so eine leere Versprechung. Warum?

Die Freiheit kann niemals von oben herab befohlen werden, sondern ist abhängig von der inneren Reife eines Menschen. Reif ist derjenige, der wirklich selbstbestimmt denken und handeln kann. Menschen können nur so frei sein, wie sie reif sind. Menschen reifen, wenn sie ihr Wesen entfalten, also das tun was sie lieben und sich für die Gesellschaft in der sie leben interessieren und deshalb bei den für sie wichtigen gesellschaftlichen Fragen mitentscheiden. 

Menschen können dagegen nicht reifen, wenn sie zum Befehlsempfänger erzogen werden, den man über Hierarchien und die repräsentative Demokratie gut von oben herab steuern kann und sie vom Staat mehr oder weniger bewußt abhängig gemacht werden und so mehr und mehr ihre Fähigkeit verlieren, selbst etwas zu unternehmen.

Dazu ein Zitat von Muhammed Yunus (Erfinder der Mikrokreditfinanzierung): 

Abhängigkeit ist etwas, was von der Gesellschaft erzeugt wird, nicht von der einzelnen Person. Die einzelne Person wird abhängig, weil die Gesellschaft sie abhängig gemacht hat. Das Einzige, was der Gesellschaft bisher in den Sinn gekommen ist, sind Almosen, sei es in Form von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld. Wann immer du aber Geld ohne Gegenleistung bekommen kannst, verlierst du als Erstes deine Initiativkraft und als zweites deine Würde. Du erscheinst dann als faule Person, denn die Gesellschaft hat dich nie herausgefordert oder du hattest nie eine Chance, dich selbst herauszufordern. Faulheit ist kein eingebauter Wesenszug der Menschen. Niemand sitzt gerne untätig herum und schaut selbstmitleidig zu, wie die Welt vorbeizieht.

Menschen können nur so frei sein, wie sie reif sind. Ein Staat der seine Bürger entmündigt, sie mit riesigen Schulden belädt, ihnen riesige Steuern u. Sozialabgaben zumutet, sie mit Hartz 4 einschüchtert - wo bitte stärkt und erweitert der ihre Freiheitsrechte.

... brauchen wir einen starken Staat ...

Wen meint der Herr Seehofer mit Staat ? Im Grunde meint er damit sich selbst, also die Minister und ihre ca. 3 Millionen Beamte. Was bedeutet ein starker Staat ? Minister und Beamte, die mit noch mehr Macht, als sie eh schon haben, ausgestattet werden und damit noch mehr Einfluss auf das Leben jedes einzelnen Staatsbürgers ausüben können. 

Daraus folgt zwangsläufig der Widerspruch in der Aussage des Herrn Seehofer. Ein starker Staat, muss mehr Macht an sich reissen und damit dem Bürger entsprechend Macht und damit auch Freiheiten nehmen. Das bedeutet für uns konkret, daß wir noch weniger Möglichkeiten haben, unser eigenes Leben und die weitere Entwicklung der Gesellschaft zu beeinflussen. 

Warum sollten die Politiker, die seit Jahrzehnten durch ihre Ignoranz, Unentschlossenheit und Selbstherrlichkeit glänzen den Karren, den sie zu einem großen Teil selbst in den Dreck gefahren haben, wieder rausziehen. Das kann schlicht und einfach nicht funktionieren. Nicht nur das jeder halbwegs vernünftige Mensch würde es gar nicht zulassen, daß diejenigen, die uns dorthin geführt haben, wo wir heute sind, uns plötzlich ins gelobt Land führen. Ich denke bei dem Gedanken werden sich bei den meisten die Nackenhaare sträuben. 

Wir brauchen also keinen starken Staat, sondern mündige Menschen, die ihr Recht auf Selbstbestimmung und Mitentscheidung in gesellschaftlichen Fragen einfordern und gute, direkte Demokratie vorleben und auf diesem Wege ihre Mitmenschen zum Mitmachen bewegen. Ich veranschauliche diesen Weg in diesem Schaubild und beschreibe das Ganze sehr ausführlich in dem Artikel: "Ist ein weitestgehend friedlicher Übergang von der alten zur neuen Gesellschaft möglich ?". 


Entscheidungsplattform für direkte Demokratie

 

Eine gerechte Machtverteilung hätten wir nur ohne Staat bzw. mit einer direkten Demokratie, wo das Volk die Entscheidungen über ein Internetparlament weitestgehend selbst trifft und einer vom Volk angestellten Regierung, die diese Entscheidungen ausführt.

Dazu muß sich die große Masse der Menschen aber erst aus ihrer Unmündigkeit herausarbeiten. 

Das bedeutet:

  • selbst Verantwortung übernehmen, 
  • sich selbst hinstellen, nachdenken, 
  • die Für und Wider einer Entscheidung abwägen, 
  • einmal für gut befundene Lösungen abändern, weil sie doch nicht so gut waren
  • ...

All das müssen viele in unserer Gesellschaft erst mühsam lernen. Es ist schon eine gewaltige Weiterentwicklung unserer Gesellschaft notwendig, bis auch die große Masse reif für die wahre Freiheit ist und erkennt, daß sie dann auch eine entsprechende Verantwortung übernehmen muss. 

Ein wichtiger Schlüssel dorthin ist, das wir endlich damit aufhören müssen zu sagen, erfolgreich ist der, der seine Ziele erreicht oder der hohe Geldgewinne bzw. gute Bilanzen vorweisen kann. Bei uns in der Gesellschaft wir nur das als erfolgreich gewertet, was am Ende präsentiert werden kann. Wie wir schmerzhaft, fast täglich, erfahren müssen werden uns mit Zahlen Erfolge vorgegaukelt, die in Wirklichkeit riesige Mißerfolge sind und unsere Schuldenberge (die man nicht sieht, wenn man nicht hinschaut) immer weiter auftürmen.

Dieses Denken baut Hürden auf, die viele nicht überspringen können. Genau dieses Denken hat uns da hingeführt wo wir heute sind ein Volk aus Bewerbern (statt Unternehmern), das sich wenig zutraut, weil die Erwartungen der Mitmenschen so hoch sind. Die lieben Mitmenschen also nur die Ergebnisse bewerten und nicht den Mut und die Entschlossenheit anerkennen, überhaupt erst einmal etwas anzufangen, und auch die Anstrengungen wertschätzen, die das tatkräftige Gehen des Weges mit sich bringt. Wie bei unserem Notensystem halt, auch das bewertet nur die Ergebnisse - auch davon kommt dieses Denken.

Unsere traditionelle Erziehung hat überhaupt einen gewaltigen Einfluss auf das Denken und Handeln der meisten Menschen in unserer Gesellschaft. Viele nehmen es aber kaum wahr. Von Menschen, die zu unmündigen Befehlsempfängern erzogen werden, anstatt zu selbstbestimmten Menschen, die ihre eigenen Ziele verfolgen, kann man nicht erwarten, daß sie aus sich selbst heraus, das für sie Beste tun können.

Wir brauchen dringend Menschen, die ihre eigenen Ziele verfolgen, soziale Unternehmen aufbauen, gute Ideen haben und realisieren oder bei Netzwerkprojekten mitmachen. Leider sind viele wegen unserer Erziehung und der dabei verinnerlichten Werte und Erfahrungen der Meinung, daß sie ihre eigenen (von Herzen kommenden) Ziele verfolgen. Das ist aber häufig nicht so.  Ein gutes Beispiel hierfür ist das Karrieredenken, bei dem der Karrierist in Wirklichkeit  nur die Ziele der Industrieunternehmer (bzw. der Großaktionäre) oder Parteien verfolgt. Karriere machen bedeutet letztendlich, das die Karrieristen durch Konkurrenz und Druck dazu bewegt werden, die Ziele anderer zu verfolgen. Also es geht hier um die Ziele, die von Herzen kommen und die der betreffende Mensch deshalb wirklich  aus sich selbst heraus verfolgt.

Nicht zuletzt, ist es nicht ein großer Erfolg wenn Menschen überhaupt einmal anfangen, aus sich selbst heraus etwas zu tun. Die Briten und Amerikaner sagen wenn einer sein Ziel nicht erreicht: "But he did it". Wir müssen erst einmal eine Umgebung schaffen, in der Menschen den Mut haben zu handeln. Wir müssen scheitern dürfen, immer wieder bis es halt dann funktioniert.

 

 

Share

Kommentare

Guten Abend,

einen starken Staat hat es immer dann gegeben, wenn Krisenzeiten da waren und statt daß der starke Staat dann die Krise gemeistert hat, hat es immer einen Krieg gegeben. Also was soll das bringen ??

Die ganze Entwicklung geht in Richtung Freiheit, Grenzen aufheben - angefangen beim Internet, das ja auch nicht an Landesgrenzen Halt macht - und da käme dann einer mit starker Staat, Einschränkung, Kontrolle. Wenn man den Leuten vernünftige Perspektiven bieten würde, aus ihrem Leben was Sinnvolles zu machen und ihnen nicht zig Prügel in Form von Verboten und unsinnigen Pflichten zwischen die Beine werfen würde, gäbe es nicht so viele Probleme, die einen starken Staat nötig machen. Der Staat soll stark sein im Probleme vermeiden und seine Bürger unterstützen und nicht, sie im Zaum zu halten und zur Handlungslosigkeit zu zwingen.
P.

Bild von Lebensunternehmer

Vielen Dank für diesen wertvollen Kommentar!

eben ...

Warum sollten die Leute, die uns mehr und mehr entmündigt haben, uns tagtäglich belügen und im Hintergrund riesige Schuldenberge auftürmen auf einmal unser Bestes wollen ?

Ich denke, die möchten uns schon Freiheiten geben um systemkonforme Unternehmen aufzubauen. Warum ? Die brauchen dringend Geld und deshalb möchten die Minister u. Beamten die den Staat repräsentieren auch, daß wir kreativ sind und Technologien usw. entwickeln, die in alle Welt verkauft werden können, da so ihre Steuertöpfe wieder gefüllt werden.

Politiker haben dann große Bedeutung, wenn sie Geld umverteilen können - ohne Geld verlieren sie ihre besondere Stellung.

 

Neuen Kommentar schreiben

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | Werte und Gewohnheiten für ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***