Strategie: die anschauliche Wegbeschreibung

 

Print Friendly and PDF

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>
 

Wie können wir (die Mitspieler) dem neuen Spiel seinen Sinn geben ?
 

 

Folgende grundsätzliche Wege stehen uns offen:

  • sich anpassen und das System bis zum Ende gleichgültig ertragen
  • das System bekämpfen um es so schnellstmöglich zu beseitigen
  • dem System einfach keine Energie mehr zuführen, so daß es stirbt und den Platz für das neue Spiel freigibt

 

sich anpassen und das System bis zum Ende gleichgültig ertragen

 

Das ist der zunächst am einfachsten erscheinende Weg. Wir arbeiten für das System, indem wir seinen Vorgaben folgen und wir bekommen als Belohnung Geld mit dem wir unsere Rechnungen bezahlen können und wir erhalten soziale Anerkennung von den anderen. Wir schwimmen also mit dem Strom, was nicht heißen muss, daß es langfristig wirklich leicht ist.

Da das System nicht mehr richtig funktioniert, müssen für die künstliche Schaffung von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen immer mehr Menschen enteignet und die Staatsschulden aufgetürmt werden. Da auf diesem Wege die systemrelevanten Arbeitsplätze und für die meisten auch die Einkommen immer geringer werden, verschärft sich der Überlebenskampf von Jahr zu Jahr.

Da die meisten so sehr mit Arbeit, zweckdienlichen Beziehungen und Konsum beschäftigt sind, haben sie gar keine Zeit mehr sich über ihre Lage klar zu werden und ertragen das System einfach. Glücklich macht es nur wenige, wie man an der starken Zunahme von Burnouts, Depressionen und vielen weiteren Krankheiten, die von zuviel negativem Stress ausgelöst werden, sehen kann. Wie kann man auch glücklich sein, wenn man ständig gegen sein Innerstes ankämpfen muss.

Wer diesen Weg wählt, der muss noch viele Jahre mit folgender Lebensumgebung klarkommen:

Bei uns in der Gesellschaft geht es darum, daß wir unsere Rechnungen bezahlen können und dazu müssen wir auf Gedeih und Verderb „Geld verdienen“. Wer das möchte, muß einen systemrelevanten Job haben, z. B. bei einem großen Industriekonzern, beim Staat oder bei einer Bank oder selbst ein systemrelevantes Unternehmen aufbauen. Wer auf diesem Wege kein Einkommen erzielen kann, der muß von seinem Sparvermögen leben bzw. das, was er besitzt, verkaufen. Wenn er nichts mehr hat, rutscht er in die Abhängigkeit von sozialen Almosen.

Solange genügend viele Leute bereit sind, bei diesem üblen Spiel mitzuspielen, haben die Geldbesitzer mit ihrem System die Macht, und für die übrigen Mitspieler wird es bei Systemkrisen immer schwieriger. Vor allem wird es immer schwerer, Einnahmen zu generieren, weil die Zahl der künstlich geschaffenen Arbeitsplätze bei den Industriekonzernen, beim Staat und bei den Banken mit den Sparvermögen, die zu ihrer Finanzierung verwendet werden, schwindet. Werden diese Sparvermögen durch wertloses Geld (Fiat-Money) kompensiert, führt das zu einer Geldentwertung. Wir spüren das, wenn wir für das gleiche Geld immer weniger Lebensmittel und Energie (Strom, Benzin, Gas, ...) bekommen. Je mehr die Kaufkraft schwindet, um so mehr müssen wir für den gleichen Lebensstandard leisten. Diese Situation dürften mittlerweile alle am eigenen Leib erfahren.

Das Finanzsystem wurde von den Systemhütern so umgestaltet, daß es nicht ohne Absicht crashen kann. Wir verdienen eben immer mühsamer unser Geld, das immer weniger wert ist. Immer mehr Menschen verarmen, aber das System erhält sich, solange die Banken noch neue Kredite vergeben. Ein besonders begehrter Schuldner ist der Staat, da dieser alle Gewalten in sich vereint, um uns Schuldenbürger gewaltsam zu enteignen (hohe Grundsteuer, Zwangshypotheken, ...) und zum Schuldendienst (Steuern, Sozialabgaben, ...) zu zwingen.

Regierung, Banken und Konzerne unterdrücken bei Systemkrisen das Volk gemeinsam und erhalten ihr System solange, wie wir dieses üble Spiel mitspielen.

Wir sollten aufhören, dieses Spiel mit zu spielen, denn wir machen schon viel zu lange mit!

Dazu müssen wir nur unsere Gewohnheiten hinterfragen und entsprechend ändern ...

Daß wir das Spiel schon viel zu lange mitspielen, zeigen die folgenden Fakten ganz deutlich:

  • viele von uns werden nur noch als sozialversicherungspflichtige Arbeitsroboter mißbraucht, deren Hauptzweck es ist, das System zu erhalten
  • die überindustrialisierte und auf Profit reduzierte Landwirtschaft mißbraucht die von der Natur geschaffenen Tiere und Pflanzen zu Leistungsrobotern und reichert unsere Nahrungsmittel mit krankmachenden Inhaltsstoffen an
  • das industrialisierte Gesundheitssystem ist mittlerweile vor allem darauf ausgelegt, Profit zu erwirtschaften, statt alles dafür zu tun, möglichst viele Menschen gesund zu erhalten

 

das System bekämpfen um es so schnellstmöglich zu beseitigen

 

Wir schließen uns zusammen und kämpfen gegen das System. Relativ friedlich im Rahmen von Demonstrationen oder gleich auf die harte Tour, indem wir Aufstände anzetteln. Weil die wahren Drahtzieher völlig anonym im Hintergrund agieren, also gar nicht direkt fassbar sind, stellt sich die Frage, gegen wen wir da eigentlich kämpfen sollen. Aber angenommen wir kämpfen gezielt gegen die Systemprofitierer, die greifbar sind, was würde denn passieren? Hier helfen Studien der vielen vergangenen Terroranschläge, Aufstände und Revolutionen. 

Was hat z. B. die RAF am Ende bewirkt? Haben die Leute wirklich umgedacht, ging es danach für uns alle besser weiter? Solche Terroranschläge sind für die Machthaber ein gefundener Anlass um schärfere Gesetze zu erlassen und noch mehr Überwachungstechnologien einzusetzen und die Zahl ihrer Sicherheitskräfte zu erhöhen und diese mit noch besseren Waffen auszustatten. 

Wie war es denn mit den Aufständen in Libyen, Tunesien, Ägypten usw.? Geht es den Leuten dort, jetzt nach den Aufständen und den vielen Toten besser als zuvor? Entsprechende Artikel, die man mit Google leicht finden kann, zeigen daß es diesen Völkern heute eher noch schlechter geht. 

Mit den Revolutionen sieht es nicht besser aus. Was hat die gewaltvolle, französische Revolution gebracht? War es nicht so, daß die Revolutionsführer, das Volk, daß sie befreien wollten, genauso geknechtet haben, wie diejenigen, die sie zuvor entmachtet haben? Die neuen Machthaber werden nach und nach die alten Kontrollinstrumente (Steuern, Medien-Propaganda, Angst) und Machtmethoden wie etwa "Brot und Spiele" und "Teile und Herrsche" nutzen, ganz einfach deshalb, weil sie sehen, daß das Volk mit seinem unveränderten Denken und Handeln, anders nicht geführt werden kann.

Auch die gewaltfreie Revolution, über die Ghandi sein Volk aus der Knechtschaft durch die Briten befreit hatte, endete tragisch. Die britischen Machthaber wurden einfach durch korrupte indische Bürokraten ersetzt, die als Handlanger einer kleinen Elite tätig sind. Daß dies so einfach war, ist nicht zuletzt dem Kastenwesen in den Köpfen der Inder zu verdanken. Das Kastensystem ist eine Erfindung der materiell gut ausgestatteten Menschen, die sich ihr Leben auf Kosten anderer vereinfachen und dafür eine Rechtfertigung suchen. Wenn sich alle - auch die in der Kaste hochstehenden - für eine Gesellschaft einsetzen, wo es gerecht zugeht, wo jeder seinen Neigungen u. Fähigkeiten entsprechend leben kann und wo wir auch eine entsprechende Anerkennung für unsere Leistung erhalten, dann braucht es kein Kastensystem, daß einen Menschen in eine bestimmte, von anderen Menschen vorgegebene Kaste einsperrt.

Terroristen und die Führer von Aufständen und Revolutionen beseitigen die alten Machthaber und wollen damit sich selbst und zumindest am Anfang auch ihre Mitmenschen aus den Klauen dieser Machthaber befreien. Aber das alleine reicht nicht aus, da die Menschen durch ihre tagtäglich gelebten Werte und Gewohnheiten und die Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie dabei über viele Jahre gesammelt haben, geprägt sind. Die meisten passen sich an das herrschende System an und ertragen gleichgültig alles was da kommen mag. Nach Freiheit streben und die dafür notwendige Verantwortung übernehmen, kann nicht von oben herab befohlen werden, sondern der aufrichtige und ausdauernde Wille dazu muß eben von den betreffenden Menschen selbst kommen.

 

dem System einfach keine Energie mehr zuführen, so daß es stirbt und den Platz für das neue Spiel freigibt

 

Über das alte System wird die große Masse der Leute über ihre von oben herab organisierten Gewohnheiten bzw. Glaubenssätze geschickt im Sinne der herrschenden Eliten gesteuert und manipuliert. 

Eine wirkliche Befreiung aus dem herrschenden System und damit ein Ende des alten Spiels ist nur möglich, wenn es einer kritischen Masse an Menschen gelingt, ihre Werte und Gewohnheiten entsprechend zu ändern und vor allem einen gemeinsamen Traum zu leben. Letzteres hat viel mit Mut und dem Glauben zu tun, daß der Traum langfristig Realität wird.

Der Traum:

 

 

weiterlesen ...

Den vollständigen Artikel gibt es als eBook. 

 

Leseprobe (PDF) 

Die artgerechte Lebensumgebung für Lebensunternehmer bauen

Wo stehen wir als Gesellschaft, welche gemeinsamen Ziele wären lohnenswert und was sind die Meilensteine auf dem
Weg dorthin ?

In diesem eBook geht es darum eine Strategie vorzustellen, mit der wir als Einzelner und als Gesellschaft, in eine gute Zukunft gehen können. 

Veröffentlicht am 29.10.2014

126 Seiten

das Lebensunternehmer eBook als ePub

 

3,49 EUR

mit PayPal bezahlen

oder

überweisen Sie den Betrag direkt auf mein Konto bei der 1822direkt:
IBAN: DE42 5005 0222 1240 8600 89
BIC/SWIFT: HELADEF1822

oder

Bezahlen mit dem Minuto
Konzept |   Minuto-Zeitgutscheine

Widerrufsbelehrung

 

<< zurück - Inhaltsverzeichnis - weiter >>

 

 

 

Taxonomy upgrade extras: 
Share

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

Workshops, Lernvideos und Coachingdienste zu den Themen:

>> Selbstentfaltung

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge