Warum funktioniert die repräsentative Demokratie (das Parteien-System) nicht ?

 

Print Friendly and PDF

als Einleitung die Erfahrung eines Menschen der 15 Jahre sehr viel Zeit und Energie in Parteiprojekte gesteckt hat:

Bitte erwarten Sie sich nichts von Parteigründungen. Sobald eine Protestpartei Zuspruch bekommt, wird sie von Gesindel überflutet. Es setzen sich am Ende die durch, die Politik zum Beruf machen, weil es dort etwas zu holen gibt. Dieser Typ von Glücksritter macht alles kaputt. 

und weiter:

Davor könnte sich eine Partei nur schützen, indem sie sich von staatlicher Finanzierung völlig unabhängig macht, also auf Wahlkampfkostenerstattung etc. konsequent verzichtet. Es darf keinerlei materielle Anreize für Parteiengagement geben. Wo soll man aber heute opferbereite, pflichtbewusste, disziplinierte und intelligente Menschen für einen solchen Dienst an der Allgemeinheit hernehmen? Für wen tut man das? Für die Idioten, die seit Jahrzehnten immer wieder brav die gewählt haben, die ihnen am meisten versprochen haben? Tut mir leid, ich habe 15 Jahre sehr viel Zeit und Energie in Parteiprojekte gesteckt – Parteien können sie vergessen. 

Grundsätzlich durchläuft schon jeder der in der Politik anfängt, eine entsprechende Schule, die er nur erfolgreich abschließen kann, wenn er sich in das herrschende politische Parteien-System einfügt.

Es geht letztendlich darum, dem Wähler alles Mögliche zu versprechen, um gewählt zu werden und nach der Wahl dann, im Sinne der mächtigen Interessengruppen zu entscheiden.

Diese sogenannten Politiker drehen sich wie eine Fahne im Wind, immer so, daß sie maximale Bestätigung von ihren Geldgebern und Wählern erhalten.

Sie sind heute WirtschaftsministerIn und morgen VerteidigungsministerIn. Diese Politik-Darsteller stehen für nichts wirklich hin. Sie repräsentieren herzlos, das was gerade gut ankommt bzw. für das, was sie gerade bezahlt werden.

Sie tun also am Ende immer das, was ihre Geldgeber verlangen, die Wähler werden gnadenlos belogen.

Das ungeschriebene Hauptziel lautet:  Unsere Parteimitglieder möchten möglichst gut und lange von der Politik leben können und handeln in diesem Sinne - also entsprechend den mächtigsten Interessengruppen.

Nehmen wir aber mal an die Minister und die höheren Beamten fangen alle hochmotiviert an und wollen wirklich das Beste im Sinne des Allgemeinwohls erreichen. Das funktioniert auch solange das Volk genau beobachtet und in engem Kontakt mit den Regierenden bleibt - ihnen also das Gefühl gibt wichtig und bedeutend zu sein bzw. gebraucht zu werden. Alles läuft zunächst gut. Die Regierung macht gute Arbeit das Volk freut sich und belohnt die Regierenden mit aufrichtiger Anerkennung.

So und dann kehrt nach einer gewissen Zeit der Schlendrian ein. Das Volk bzw. der Einzelne denkt sich aha, die da oben machen gute Arbeit, da brauche ich mich gar nicht mehr so darum zu kümmern. Die Bevölkerung wendet sich mehr und mehr von dem Tun der Repräsentanten ab, diese fühlen sich nicht mehr so anerkannt und lassen nach. Mit der Zeit merken sie ganz deutlich, daß es gar nicht auffällt, wenn sie weniger tun. Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt an dem sich ihre Taten fast nur noch auf Worte beschränken. Dies hat zur Folge, daß die welche neu in die Politik kommen und die anfangs noch wie ihre Vorgänger voller Tatendrang sind solange zurechtgeschliffen werden, bis sie diese Eigenschaften am Ende verlieren. Immer mehr merken was da bei den Repräsentanten abläuft - die Parteien bzw. die Politik zieht dann nur noch Leute an, die gar nicht mehr zurechtgeschliffen werden müssen. Im Laufe der Zeit verliert sich so der Kontakt zwischen Regierung und Volk immer mehr und am Ende ist er vollständig verlorengegangen. 

Anzeige

 

So. Die, die unter diesen Voraussetzungen, dann noch regieren wollen, sind reine Machtmenschen, die mit dem Allgemeinwohl kaum mehr etwas im Sinn haben und wir sind da angelangt wo wir heute sind. Da der beschriebene Mechanismus automatisch abläuft, wäre es nur wieder eine Frage der Zeit bis die nächste Regierung, wieder so ist, wie die, die wir heute haben. Eine Regierung, die mit der Opposition folgendes eingangs schon genanntes, gemeinsames Hauptziel verfolgt: Wir möchten möglichst gut und lange von der Politik leben können und handeln in diesem Sinne - also entsprechend den mächtigsten Interessengruppen.

Wir brauchen ein System, daß das Volk ohne daß es dies bewusst wahrnimmt, dazu zwingt ständig das Selbstwohl und das Allgemeinwohl im Bewusstsein zu haben. Ein System also, das dem einzelnen Menschen, von innen her dazu leitet, fortlaufend das bestmögliche für sich selbst und für das Allgemeinwohl zu tun.

eine Gesellschaft, die Selbstentfaltung und Mitentscheidung ermöglicht

 

Dazu habe ich mir einen Bauplan für eine entsprechende Gesellschaft überlegt und das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem, das diese Gesellschaft letztendlich ermöglicht.

Ganz wichtig für die Realisierung einer direkten Demokratie ist es, das der Einzelne sein Leben nach seinem Selbstwohl und dem Allgemeinwohl ausrichtet. Nicht zuletzt müssen die Menschen, die sich im Sinne des Allgemeinwohls, also für die Gesellschaft einsetzen endlich angemessen von ihren Mitmenschen belohnt bzw. anerkannt werden. 

Heute wirst du, wenn du dich für eine bessere Gesellschaft einsetzt fast behandelt wie ein Verbrecher. So wundert es nicht, daß den meisten die Gesellschaft egal ist. Alle, die, diese dekadente Gesellschaft satt haben, müssen sich fortan mit aller Kraft dafür einsetzen, daß jene, die sich für eine bessere Gesellschaft einsetzen auch entsprechend belohnt werden.

Ich sage es ganz ehrlich, derzeit ist der Einsatz für eine bessere Gesellschaft ein frustrierender Kampf gegen Ignoranz, Arroganz, Gedankenlosigkeit und Verantwortungslosigkeit. Jene die vom System profitieren erschweren dir diesen Kampf auf die feine Art und Weise und die grosse Masse hilft ihnen dabei, indem sie nichts tut.

 ..und also ob das nicht genug wäre, könntest du von dieser Arbeit niemals leben, auch wenn du qualitativ hochwertige Infos lieferst. Die Masse will diese Infos nicht, da sie von Änderungen nichts wissen will.

Das zeigt auf sehr einfache Weise, wieso die Masse der Menschen (noch) nicht durch Einsicht, sondern nur durch Katastrophen (Staatsbankrotte, Währungsreformen, ...) lernen kann. Ich bin aber davon überzeugt, dass dies nur an unseren traditionellen Erziehungs- und Ausbildungsmethoden liegt. 

ein neues Bildungssystem für mündige Menschen

 

In meinem Grundkonzept für ein Bildungssystem beschreibe ich, wie wir in Zukunft durch Einsicht lernen können und eben nicht durch Katastrophen geläutert werden müssen.

 

Share

Kommentare

Diesem Artikel ist nichts hinzuzufügen, der beschreibt, so traurig es auch ist, die Wirklichkeit.
Aber ein Witz ist es schon, daß man, wenn man schreibt und sich kümmert, davon nicht leben kann - vor allem, wenn man bedenkt, wieviel Geld manche Leute für's Nichtstun oder Wenigtun bekommen (Beispiele kennt wahrscheinlich jeder).
Typisch Internet, da meinen viele, es gibt alles kostenlos, während sie im wahren Leben keine Hemmungen kennen, für die irrsinnigsten Dinge viel Geld auszugeben.

Bild von Martin Glogger

Tja für viele ist ein iPhone sehr viel wichtiger als die Geheimnisse des Lebens kennenzulernen und so den ganz persönlichen Weg zum Glück zu finden.

Es ist halt viel einfacher an Geräten herumzuspielen und sich darüber mit Freunden zu unterhalten. Da kann man sehr unverfänglich  miteinander kommunizieren und sich einfach die Zeit vertreiben.

Aus der Kommunikation rund um die Geräte kann man schliessen, wo wir als Gesellschaft stehen und wie weit sich viele von ihrem Wesenskern entfernt haben.

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

[...] Visionär: Vielleicht gab es die, aber eben nicht für lange. Weltweit ca. 400 Staatsbankrotte innerhalb von 200 Jahren sprechen eine deutliche Sprache, oder? Das System hat einen grundlegenden Fehler, der viel mit der ungenügenden Kommunikation zwischen den Regierenden und den Regierten zu tun hat. Ich beschreibe das Ganze genauer in dem Artikel "Warum funktioniert die repräsentative Demokratie (das Parteien-System) nicht ?". [...]

Hallo,

so hart es sich auch anhören mag, aber ich glaub, daß die fehlende Kommunikation zwischen Volk und Regierung den meisten auch noch egal wäre, wenn jetzt nicht das Geld ausgehen würde. Soweit ich weiß, hat es eine Kommunikation in dieser Form ja noch nie gegeben, es werden repräsentative Umfragen durchgeführt, aber das ist ja keine Kommunikation in dem Sinne.
Und jetzt in Zeiten der Geldnot gibt es erst recht keine Kommunikation, weil die Masse der Leute allein die Regierung verantwortlich macht und sauer ist, und die Regierung keine Zeit und Bedarf hat, weil sie ja schauen muß, daß sie die maschine wenigstens einigermaßen am Laufen hält.

Die meisten Leute, die ich kenne, kümmern sich auch nicht um das Ganze, sie schauen, daß es für sie soweit paßt, schimpfen, daß alles immer schlechter wird und wer alles schuld ist, aber ansonsten leben sie so ihren Alltag und dann hat es sich.

Gruss
P-

Bild von Martin Glogger

Ich denke die meisten Menschen wollen das Gute, aber nur sehr Wenige sind bereit die Zeit und die geistigen Anstrengungen auf sich zu nehmen, um das wahrlich Gute herauszufinden ...

... ihre Fesseln heissen z. B. Brot und Spiele, Geldzwänge, Geltungsdrang (beliebt sein wollen), ...

Tu was du liebst und setze dich aktiv für eine freie und gerechte Gesellschaft ein, in der jeder sein Bestes geben kann und will!
 

Was du jetzt tun kannst ...

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

Logo

Die Inhalte dieser Website richten sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | ein grobes Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie Sie sich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen können und vieles mehr

Weitere Inhalte von mir:

Workshops, Lernvideos, eBooks und Coachingdienste zu den Themen:

>> mach was du liebst (Selbstentfaltung)

>> optimal wachsen und gedeihen

>> das Internet sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen *** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** Informationswerkzeuge ***  Kommunikationswerkzeuge ***  Kooperationswerkzeuge