neues Bildungssystem - Schöpfungskonzept

 

Print Friendly and PDF

zurück zur Hauptseite

Vergleich der Bildungssysteme:

Am einfachsten ist es die Unterschiede zwischen alt und neu zu erkennen, wenn man das Alte und das Neue direkt miteinander vergleicht.

altes Bildungssystem

Das Schöpfungskonzept, das jeden Menschen mit eigenen Wesensmerkmalen (Begabungen, Charaktereigenschaften, Gesundheit) ausstattet, wird mißachtet und die Art und Weise, wie Menschen eigentlich von Natur aus lernen, unterdrückt.

Um die genannten Wesensmerkmale beim Einzelnen zu erkennen, müßte der Lehrende (Eltern, LehrerInnen,...) es zuerst einmal durch sein entsprechendes (warmherziges) Wesen schaffen, eine Verbindung zu dem betreffenden Menschen herzustellen und sich dann intensiv mit diesem Menschen beschäftigen um möglichst viel über seine Wesensmerkmale herauszufinden.

Im traditionellen Bildungssystem jedoch geht es gar nicht um die Begabungen, Charaktereigenschaften, Leidenschaften und Werte eines Menschen, sondern vor allem darum, das der junge Mensch zu gehorchen lernt und sich an die herrschenden Verhältnisse möglichst reibungslos anpasst. Das bedeutet sich unterordnen (zuhause unter die Eltern, in der Schule unter die Lehrer, später im Berufsleben unter die Chefs und die Vorgesetzten,...) und vor allem keine kritischen Fragen stellen oder gar nach entsprechenden Antworten  suchen. 

Diese wichtige Fähigkeit "Fragen zu stellen und ernsthaft nach Antworten zu suchen" haben die Menschen in ihrer schon viele tausend Jahre andauernden Entwicklungsgeschichte von der Natur mitbekommen, wie man am Beispiel von kleinen Kindern sehen kann, nur wird uns diese Fähigkeit durch unsere gesellschaftlich anerkannten Erziehungs- und Ausbildungsmethoden, gezielt abgewöhnt.

In den Schulen werden die Lerninhalte passiv vermittelt, ohne das die Lernenden (Studenten, Lehrlinge, Schüler,,...) die Erfahrungswelt haben, die es ihnen erst ermöglichen würde, die vielen Informationen (meist Fachinformationen) im entsprechenden Sinnzusammenhang im Gehirn abzuspeichern, um so bei Bedarf schnell und gezielt wieder darauf zugreifen zu können. Die Lehrenden (Eltern, LehrerInnen,...) stellen in der Regel nicht nur die Fragen, sondern geben meist auch noch die Antworten vor. 
Auch die Erziehung im Elternhaus läuft in vielen Fällen so oder so ähnlich ab. Die Eltern lassen ihren Kindern nur wenig Handlungsspielraum um eigene Erfahrungen zu sammeln bzw. ihr Wesen zu entfalten. Nicht selten werden die fragenden Kinder einfach abgewimmelt.


neues Bildungssystem

Das Schöpfungskonzept, das jeden Menschen mit eigenen Wesensmerkmalen (Begabungen, Charakter, Gesundheit) ausstattet, wird beachtet und die Art und Weise wie Menschen eigentlich von Natur aus lernen, gefördert.

Ziel: 

Unsere schöpferischen Fähigkeiten sollen bestmöglich genutzt werden. Alle sollen von der Vielfalt der Neigungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen profitieren können.

Vielfältige individuelle Produkte und Dienste, sollen entstehen, indem jeder seine Begabungen, Leidenschaften und Werte ausleben darf. Nicht zuletzt werden so zahlreiche, ganz individuelle Bedürfnisse geweckt, die dann von den jeweiligen Mitmenschen im Rahmen ihrer Lebensaufgabe befriedigt werden.

Weg:

Jeder Mensch wurde von der Natur mit ganz bestimmten Begabungen, Charakterstärken und -schwächen und einer Grundgesundheit ausgestattet. In Kombination mit anderen menschlichen Wesensmerkmalen (Leidenschaften, Werte, Erfahrungen, Erkenntnisse) hat so jeder Mensch seine einzigartige Lebensaufgabe, mit der er einen besonders wertvollen, weil einzigartigen Beitrag zu seinem eigenen und zum Allgemeinwohl leisten kann. Diese Tatsache ist kein Zufall, sondern hat den Sinn, daß jeder, der seine Lebensaufgabe ausführt, einzigartige Stärken in die Gesellschaft (Menschheit) einbringt und damit die einzigartigen Schwächen anderer ausgleicht. Dieses Schöpfungsprinzip kann seine geniale Wirkung umso mehr entfalten, je mehr Menschen ihre einzigartige Lebensaufgabe ausführen. Weitere hierzu relevante Informationen finden Sie unter der vierten natürlichen Regel, die ich in meinem Buch "Netzwerkkompetenz - warum ?" näher beschrieben habe. 

Die Lebensaufgabe ist letztendlich die Antwort auf die Frage: Wie können wir den natürlichen Egoismus jedes einzelnen Menschen bestmöglich zum Wohle aller nutzen ?  
In dem wir jeden Menschen mit Hilfe einer entsprechenden Erziehung und Ausbildung (mein Grundkonzept für ein neues Bildungssystem) an seine Lebensaufgabe heranführen und ihm die Umgebung schaffen, in der er seine Lebensaufgabe auch ausführen kann.

Es geht also darum, dem Menschen zuerst einmal bewußt zu machen, daß er eine einzigartige Lebensaufgabe zu erfüllen hat und daß es sich für ihn lohnt, sich auf den Weg zu machen, diese Aufgabe zu finden. Lohnt deshalb, weil er sich so auf dem sichersten (nicht leichtesten) aller möglichen Wege befindet, ein zufriedenes und erfülltes Leben zu haben. Falls es mit Hilfe entsprechenden Anstrengungen gelungen ist, den betreffenden Menschen davon zu überzeugen, daß es ein sehr gutes Ziel ist, seine Lebensaufgabe zu finden, dann wird das daran zu erkennen sein, daß dieser Mensch den Weg zum Ziel ernsthaft und wahrhaftig geht und damit einen großen Teil seiner geistigen und seelischen Energie darauf richtet, dieses Ziel zu erreichen (anstatt wie gegenwärtig, sich ohne konkretes Ziel auf dem Ozean des Lebens treiben zu lassen). Eine besonders wichtige Aufgabe des Lehrenden (Eltern, LehrerInnen,...) ist es dabei, den Menschen bestmöglich auf diesem Wege zu unterstützen und so seine Motivation, seine Lebensaufgabe zu finden, auf hohem Niveau zu halten.
Das wesentliche Ziel für Lehrkräfte muß es also sein, den heranwachsenden Lernenden an seine Lebensaufgabe heranzuführen und ihm beizubringen, wie er sich autodidaktisch in beliebige Wissensgebiete einarbeiten und das konstruierte Wissen produktiv nutzen kann. Es geht darum, die gesamten schöpferischen Fähigkeiten des jungen Menschen zu entfalten und für seine Mitmenschen nutzbar zu machen

Hinweis

Es ist wichtig, in diesem Zusammenhang klarzustellen, daß all die Menschen, die bisher unsere Weltgeschichte geschrieben haben, ihr individuelles Wesen im Rahmen ihrer Lebensaufgabe entfalten konnten und dabei Großartiges und Erhebendes für die ganze Menschheit geleistet haben, beispielsweise indem sie das Penicillin, die Demokratie oder den Otto-Viertaktermotor in die Welt gebracht und damit auf besonders wertvolle Art und Weise zur Weiterentwicklung der Menschheit beigetragen haben. In diesem Zusammenhang ist das von mir entwickelte Lehrkonzept dann erfolgreich, wenn es maßgeblich dazu beiträgt, die Zahl derjenigen Menschen um ein Vielfaches zu erhöhen, die mit ihren einzigartigen Ideen bzw. deren praktischen Umsetzung im Rahmen entsprechender Produkte und Dienste große, aber auch kleine und kleinste Kapitel der Weltgeschichte mitschreiben.

Wenn die jungen Menschen die Schule verlassen, dann sollten sie so viel wie möglich über ihr Wesen (Begabungen, Leidenschaften, Werte,...) erfahren haben.

Grundsätzlich braucht der Mensch zwei Dinge, um sich wohl zu fühlen: 

  • zum einen eine sinnvolle Aufgabe, wo er seine Begabungen entfalten kann und die ihn mit Leidenschaft erfüllt und die er in einer Umgebung ausführen kann, die seine Werte reflektiert;

  • zum anderen Mitmenschen, die seine Leistung anerkennen, insbesondere aber Menschen, von denen er aufrichtig geliebt wird, weil er so ist, wie er ist.

oder kurz:

Tue das was du liebst, gemeinsam mit den Menschen die du liebst.

Der junge Mensch sollte also folgende Fragen möglichst gut beantworten können:

Stichwort: sinnvolle Aufgabe

  • Welche Wesensmerkmale (Begabungen, Leidenschaften, Werte,...) habe ich ? 
  • Welche Aufgabe (Lebensaufgabe) ermöglicht es mir, meine Wesensmerkmale (Begabungen, Leidenschaften, Werte,...) optimal zu entfalten ? 
  • Welche Kompetenzen bzw. welches Fach- und Erfahrungswissen habe bzw. brauche ich, um die Aufgabe optimal zu erfüllen ? 

Stichwort: Mitmenschen, die meine Leistung anerkennen

  • Wie gehe ich mit Bewertungen meiner Leistung, also mit Lob oder Kritik um ? 
  • Wie denke, bewerte, entscheide und handle ich ? 
  • Welche gemeinsamen Systeme und Regeln halte ich für sinnvoll und warum tue ich das ? 

Die Antworten auf die Fragen sind im Lern-Portfolio des jungen Menschen zu finden, wo auch seine ganze Lerngeschichte dokumentiert ist.

Hinweis
Die eben genannten Fragen habe ich für mich so ausführlich wie ich konnte beantwortet. Diese Antworten können den Lehrkräften als Mustervorlage für die praktische Anwendung dienen.

 

Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Auswahl der Lehrkräfte

zurück zur Hauptseite

 

Share

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | Werte und Gewohnheiten für ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***