Wie werde ich Lebensunternehmer?

 

Print Friendly and PDF

 

Am einfachsten indem du dir die Werte und Gewohnheiten eines Lebensunternehmers durchliest und darüber nachdenkst ob diese auch für dein Leben in Frage kommen. 

Konzentriere dich einige Wochen darauf alle Werte und Gewohnheiten zu finden, die dir als wertvoll erscheinen - die du selbst leben möchtest. Dann fängst du damit an dir entsprechende Ziele zu setzen und den Weg dorthin zu gehen.

Am besten fängst du mit Fitness- und Muskeltraining oder Gymnastikübungen für deinen Körper an, weil du da schnell sichtbare Erfolge erzielen kannst. Außerdem trainierst du so deine Ausdauer, Disziplin und Willenskraft.

Wenn du das Gefühl hast, daß dieses Training ganz gut klappt, dann machst du weiter mit dem wichtigsten Wert bzw. mit der wichtigsten Gewohnheit. Nimm dir immer nur einen Wert bzw. eine Gewohnheit vor.

Video:  Lebenstraum realisieren - wie störende Gewohnheiten überwinden

 

Warum soll ich mich auf die Werte und Gewohnheiten konzentrieren und nicht beispielsweise auf die von mir als wichtig empfundenen Charakterstärken oder gleich bestimmte Fähigkeiten trainieren? Warum sollte ich mich nicht mit meinen Ängsten und Schwächen befassen und diese gezielt beseitigen?

Weil die Werte und Gewohnheiten das Fundament für alles sind!

Deine Werte und Gewohnheiten sind es, die deinen Charakter bilden und sie bestimmen auch, wie gut du deine Fähigkeiten (Begabungen) entwickelst. 

Die Werte bestimmen deine Gedanken. Deine Werte filtern aus deinen Gedankenströmen, vor allem die Gedanken, die du für wertvoll und wichtig hältst. 

Aus deinen Gedanken werden nach und nach Worte und aus deinen Worten, werden Handlungen. Das heisst du probiert dies und das aus und sammelst dabei wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse. Vielleicht erkennst du auf diesem Wege auch Ängste, die dich hindern bestimmte Werte bzw. Gewohnheiten zu leben. Dann mach es dir zur Aufgabe, dich von diesen Ängsten zu befreien.

Handlungen, die du immer wieder ausführst, werden nach einiger Zeit zu deinen Gewohnheiten. Indem du immer wieder entsprechende Dinge tust, trainierst du ganz automatisch deine Fähigkeiten. 

Die Summe deiner Gewohnheiten bilden letztendlich deinen Charakter.

Fazit: Indem du dein Leben auf die von dir gewünschten Werte und Gewohnheiten ausrichtest, trainierst du automatisch deine Fähigkeiten, bildest deinen Charakter und setzt dich konstruktiv mit deinen Ängsten und Schwächen auseinander.

Wie kann man sich dieses auf den Weg machen konkret vorstellen?

 

Ich erzähle dazu einfach kurz wie ich zum Lebensunternehmer geworden bin. 

Es begann damit, daß ich mit meinem Elektrotechnik-Studium und meiner Arbeit als Software-Ingenieur bei Siemens nicht zufrieden war. Weder das Studium, noch die Arbeit als Software-Ingenieur, der für Audi Tür- und Spiegelsteuerungen mitentwickelt, machten mich wirklich glücklich und zufrieden.  

Ich bin ein Mensch, der sich Ziele setzt und diese auch erreicht!

Das Studium zu schaffen war mein Ziel, eine Arbeitsstelle als Elektro-Ingenieur zu finden auch. 

Es war aber auch mein Ziel innerlich zufrieden zu sein, mit dem was ich tue. 

Das war ich aber nicht. Ich fühlte mich in diesem Großraumbüro, als Angestellter, der für einen großen Elektrokonzern arbeitet, einfach nicht wohl.

Ich war und bin aber davon überzeugt, daß es für jeden von uns Menschen einen Weg zum persönlichen Glück gibt!

So begann ich darüber nachzudenken, wie ich diesen Weg finden konnte. Es dauerte ein wenig, aber dann machte es Klick und ich folgte meiner Intuition und machte mich auf den Weg meine Lebensaufgabe zu finden.

Ich kündigte dann bis zum Juni 2000 meine Stelle als Software-Ingenieur und verlor so meine sichere Geldverdienstquelle, aber ich gewann etwas, daß mir sehr viel wertvoller war.

Die Freiheit meinem ganz ureigenen Sinn zu folgen.

Mein ganz eigenes Leben zu leben und so die Erfahrungen und Erkenntnissen zu sammenln, die mich wachsen und gedeihen lassen und nicht die Geldgewinne des Elektro-Konzerns.

Die wichtigsten Fakten, die mich zu diesem für mein persönliches Wohlbefinden, wichtigsten Schritt in meinem Leben veranlassten waren: 

Eine gewisse Selbstliebe und der fundamentale Glaube, daß eine gute Welt möglich ist.

Diese Selbstliebe ist die Grundlage dafür, daß ich an mich und meine Fähigkeiten glaube. Nicht nur das. Nur wer sich selbst liebt, achtet auf seine Gefühle bzw. seine geistige, körperliche und seelische Gesundheit und kann so seinem Herzen folgen und seine Bestimmung finden.

Ich hörte nur auf mein Gefühl. Ich folgte also meiner Intuition, nach dem Motto: Fühlst du dich wohl, dann mach es, wenn nicht, dann lass es!

Ich glaubte an mich und meine Fähigkeiten es auch ohne eine sichere Geldverdienstquelle zu schaffen.

Sehr wichtig ist es auch, daß man sich ein klares Ziel setzen kann und mit einer entsprechenden Ausdauer und Disziplin den Weg zu diesem Ziel geht.

Das konnte ich beides und bin schließlich bei meinem Traumberuf gelandet. 

Ich bin Gesellschaftsvisionär und trainiere Lebensunternehmer. 

 



 

 

Außerdem engagiere ich mich leidenschaftlich für eine artgerechte Lebensumgebung (= Gesellschaft), in der sich die Lebensunternehmer auch optimal entfalten können. 

 


 


Kann jeder dieses Ziel erreichen? 

 

Viele denken ja um ein Ziel auch zu erreichen muss jemand sehr diszipliniert und willensstark sein. 

Diese Disziplin und Willensstärke verbinden die meisten mit inneren Kämpfen, schweren Niederlagen und mit persönlichen Einschränkungen, was sie abschreckt sich selbst Ziele zu setzen und sich auf den Weg zu machen, um diese Ziele zu erreichen. Viele haben auch Angst, daß sie die von ihnen so gefürchteten inneren Kämpfe nicht gewinnen, ja daß sie auf dem Weg zu ihrem Ziel scheitern.

Nicht zuletzt bleibt noch die Unsicherheit, ob ihr Leben dann, wenn sie das Ziel erreicht haben, tatsächlich besser wird.

Das sind die Hauptgründe, warum so viele Menschen sich keine Ziele setzen und sich deshalb mehr oder weniger planlos durchs Leben wursteln. 

Ich zeige dir nun meine Strategie, wie ich zum Lebensunternehmer geworden bin.

Egal um welches neue Ziel es sich handelt, der grobe Weg dorthin ist immer der Gleiche. 

Alles beginnt mit der Grundidee. Diese erzeugt vielfältige Gedanken und Zusammenhänge. Unsere Wahrnehmung verändert sich, weil wir die Gedanken jetzt auf ein Ziel ausrichten und so immer mehr relevante Informationen sammeln. 
Über diese Gedanken sprechen wir mit anderen und wir beginnen langsam zu tun, worüber wir sprechen. Wir probieren das ein oder andere im Alltag aus und machen so unsere Erfahrungen. Wir denken über diese Erfahrungen nach und gewinnen Erkenntnisse. Wir beginnen nach und nach zu verstehen.

Der entscheidende Punkt ist nun von dem einmal ausprobieren zu den entsprechenden Gewohnheiten zu kommen. Denn diese Gewohnheiten führen uns langfristig zum Ziel.

Die wirksame Strategie um Ziele zu erreichen 

 

Aller Anfang ist schwer. Konkret bedeutet das, daß die ersten 30 Tage (+/- 10 Tage) besonders viel Energie notwendig ist, damit eine als wertvoll erkannte Handlung zur Gewohnheiten wird.

Du brauchst deswegen soviel Energie, weil dein Verstand dir die ersten 30 Tage klarmachen will, warum es nicht gut ist, daß du deine Gewohnheiten änderst. 

Das kann beispielsweise so ablaufen:

Angenommen du willst ab jetzt jeden Morgen eine viertel Stunde Rückengymnastik machen. 

Da wird dir dein Verstand die ersten 30 Tage vielleicht sagen: Komm lass es, daß ist doch die Mühe nicht wert. Vielleicht schadet es dir sogar. Google doch mal nach Argumenten, die das fundiert bestätigen. 
Außerdem kostet es dich Zeit, die du mit schöneren Dingen verbringen kannst.

Warum arbeitet der Verstand gegen Ziele, die langfristig unserem Wohl dienen würden? 

Jede neue Gewohnheit, wirkt sich auch auf die bereits vorhandenen Gewohnheiten bzw. Denkmuster (Glaubenssätze) aus. Diese müssen kritisch hinterfragt werden und unter Umständen sogar verändert werden. All das erzeugt zunächst Unsicherheit und bedeutet zusätzlichen Aufwand. 

Davor will dich der auf die Analyse von nüchternen Fakten ausgelegte Verstand bewahren. 

Natürlich auch dann, wenn es langfristig sehr gut für dich wäre. 

Denn es ist eine Tatsache, daß es kurzfristig erst einmal zu inneren Kämpfen führen wird. Du wirst etwas verlieren, andererseits aber auch etwas gewinnen. Es ist nicht sicher ob du das erreichen wirst und es ist auch nicht sicher ob es dich wirklich glücklicher macht.

Dein Verstand will dich also davon abbringen wollen, daß du dein Ziel erreichst. 

Du kannst diesen Kampf gewinnen, wenn du dir im Vorfeld dein Ziel klarmachst. Am besten zeichnest du ein genaues Bild von deinem Ziel vor deinem geistigen Auge.

 

Ein genaues Bild vom Ziel machen

 

Ich habe das Ziel erst einmal in bildlicher Sprache beschreiben.

Ich sehe den Weg zum Ziel als großen Fluss, der still und leise dahin fließt. Dieser Fluss ist im übertragenen Sinne die anfängliche Lösung. Nach und nach wird dieser Fluß durch die Zuflüsse, eure Ideen, Verbesserungsvorschläge, Korrekturen usw., immer mächtiger, bis er schließlich in einem großen, weiten Meer mündet.

Dieses Meer sind im übertragenen Sinne, alle Menschen dieser Erde, mit ihren vielfältigen, Fähigkeiten, Konzepten, Lösungen, Visionen, Träumen, Erfahrungen und Erkenntnissen, aus denen wir gezielt, die für unser Problem bzw. unsere Projekte und Vorhaben relevanten, herausfischen können. Indem wir uns fortlaufend dafür einsetzen, daß dieses Meer bzw. seine Inhalte bestmöglich wachsen und gedeihen, schaffen wir uns die Umgebung, in der wir uns alle weitestgehend wohlfühlen.

Ich sehe in dem Lebensunternehmer das Bild von einem Menschen, der:

  • seine Schöpferkraft entfaltet und so das Leben wirklich erlebt, also seine eigenen Fähigkeiten, Neigungen, die Kreativität (Phantasie) und die Gefühle bestmöglich ausleben kann
  • eng mit der Natur verbunden ist und wie die Natur alles bestmöglich nutzt und nichts verschwendet
  • sein Wissen offen teilt und seine Erfahrungen und Erkenntnisse bestmöglich in demokratische Entscheidungen einbringt und so wirksam dazu beiträgt, daß beste Lösungen gefunden und realisiert werden

 

 

das Bild größer anzeigen ...

 

Dieses Bild stelle ich mir so oft wie möglich vor. Es hilft mir sehr meine Begeisterung aufrecht zu erhalten.

 

Gute Argumente die klarmachen, warum es sich lohnt den Weg zum Ziel zu gehen

 

Außerdem solltest du gute Argumente finden, die dir klarmachen, warum du dieses Ziel erreichen willst.

Diese Argumente wird dein Verstand natürlich analysieren um Gegenargumente zu finden.

Deine Argumente sollten deshalb wie ein Fels in der Brandung sein, der den heran brechenden Wellen der Gegenargumente deines Verstandes widersteht.

Meine Argumente in aller Kürze sind:

Ich bin viel zufriedener als vorher. Mein Leben ist erfüllter und meine Beziehung zu mir selbst, zur Natur und zu anderen Menschen sind viel bewusster und tiefer! Ich leiste meinen aktiven Beitrag dafür, daß meine Lebensumgebung bzw. die Gesellschaft gerechter wird.

Ich stehe morgens gerne auf und freue mich schon auf meine Tagesaufgaben und gehe abends mit einem guten Gefühl ins Bett.

Mein Leben ist spannend und abwechslungsreich!

Ich erlebe das Leben wirklich, ich kann also meine eigenen Fähigkeiten, Neigungen, die Kreativität (Phantasie) und die Gefühle bestmöglich ausleben. So erlebe ich nahezu jeden Tag neue und spannende Dinge.

Ich fühle mich stark und sehr wertvoll!

Ich nutze meine Stärken bestmöglich und bin deshalb wirklich sehr gut in dem, was ich tue.

Mein Leben wurde sicherer und verlässlicher!

Ich muß nicht mit Geld und immer mehr Geld zum Arbeiten motiviert werden. Ich tue alles aus mir selbst heraus ohne fremde Anleitung.

Die Argumente im Detail ....

 

Dieser Fels in der Brandung ist im übertragenen Sinne, das genaue Ziel-Bild vor deinem geistigen Auge und die guten Argumente mit denen du vor allem dir selbst, aber auch anderen erklärst warum es sich für dich lohnt, das Ziel zu erreichen.

Deine Disziplin und deine Willenskraft, sind umso stärker, je genauer du dir dein Ziel vorstellen kannst und je schlüssiger deine Argumente sind, die dich begeisternd zum Ziel gehen lassen.

Aber auch dann, wenn die Gewohnheit installiert ist, kommen Tage wo du einfach keine Lust hast. Dann brauchst du dich nur mit viel Gefühl an dein Zielbild erinnern und dir die wichtigsten Ziel-Argumente ins Gedächtnis rufen.

Zusammenfassung:

  1. die Werte und Gewohnheiten herausfinden, die du für lebenswert hältst
  2. dein Ziel (die jeweiligen Werte und Gewohnheiten zu leben) klar formulieren
  3. dein Ziel mit einem klaren Bild verbinden
  4. mit guten Argumenten klarmachen, warum es sich lohnt den Weg zum Ziel zu gehen

 

 

 

schlagwörter: 
Share

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Weitere Websites von mir:

 

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***