Wer sich einmal für den Fortschritt entschieden hat, muss sich ständig weiterentwickeln


den Artikel zum Lesen weiterempfehlen:

technischer Fortschritt zwingt uns dazu, daß wir uns fortlaufend weiterentwickeln müssen


der technische Fortschritt zwingt uns zur fortlaufenden Weiterentwicklung

 

Um das aufzuzeigen, wähle ich den Vergleich von zwei extremen Unterschieden, über die ich dann kreativ nachdenke.

Es handelt sich dabei um zwei völlig unterschiedliche Menschengruppen, zum einen die Naturvölker und zum anderen die gerade entstehenden Informationsgesellschaften.

Grundsätzlich hängt der Erfolg eines Menschen davon ab, wie effektiv er seine Lebenszeit nutzen kann und wie gut er seine Umgebung kennt und sich entweder an sie anpassen oder, wenn möglich, diese Umgebung auf seine Bedürfnisse und Wünsche ausrichten kann.

Bei einem Regenwald- oder Wüstenbewohner beispielsweise hängt der Erfolg davon ab, wie gut er das Wetter, das Land, aber auch die Pflanzen und Tiere kennt und wie produktiv er diese nutzen kann, um sein Leben zu erhalten. 
Das wesentliche Ziel des Regenwald- oder Wüstenbewohners ist es, zu überleben und sich fortzupflanzen und die Gaben der Natur zu nutzen, ohne ihr jedoch zu schaden.

In einer Informationsgesellschaft hängt der Erfolg des Einzelnen davon ab, wie gut er die verfügbaren Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge kennt und wie produktiv er diese nutzen kann, beispielsweise um Probleme zu lösen oder Aufgaben effektiver zu erfüllen.
Das wesentliche Ziel des mündigen Menschen ist es, seine Lebensaufgabe zu finden und auszuführen und sich die im Rahmen dieser Aufgabe anfallenden Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen. Ein ebenso wichtiges Ziel ist es aber auch, die Gaben der Natur zu nutzen, ohne ihr zu schaden. 

Somit haben die Regenwald- oder Wüstenbewohner und die mündigen Menschen einer Informationsgesellschaft auf der einen Seite zwar ein gemeinsames, auf der anderen Seite aber völlig unterschiedliche Ziele. Was meinen Sie dazu ?

Da wir uns also bisher im Gegensatz zu den Naturvölkern dazu entschieden haben, uns fortlaufend weiterzuentwickeln, konnten wir uns im Laufe der Zeit moderne Sklaven (die computergesteuerten Maschinen) schaffen, die uns vom reinen Überlebenskampf (um Nahrung und Fortpflanzung) befreien und uns so die Möglichkeit geben, unser Leben gemäß unseren Begabungen, unserer Gesundheit, unseres Charakters, unserer  Leidenschaften und unserer Werte zu gestalten. Leider haben viele Menschen diese neue Freiheit noch nicht erkannt.

Das Fundament für das erfolgreiche Leben eines Menschen wird ganz allgemein durch die richtige Erziehung (Eltern) und Ausbildung (Schule, Ausbildungsbetrieb,...) gelegt, egal ob es sich dabei um ein Naturvolk oder eine Gesellschaft wie die unsere handelt. 

Während jedoch bei den Naturvölkern das einmal durch Erziehung erlernte Wissen ausreicht, um zu überleben und sich fortzupflanzen, muß ein Mensch, der in einer Informationsgesellschaft seine Aufgabe für sich und seine Mitmenschen zufriedenstellend ausführen möchte, sich innerlich darauf einstellen, sein bestehendes Wissen fortlaufend gemäß den aktuellen Anforderungen und Problemen zu erweitern. 

Handelt es sich bei dieser Aufgabe um die Lebensaufgabe eines Menschen, so wird ihn dieses fortlaufende Lernen zwar anstrengen, ihm aber nicht wirklich schwer fallen. Wem dieses fortlaufende Lernen schwer fällt, für den wird es langfristig nur eine Lösung geben: sich eine Aufgabe zu suchen, die besser zu seinem Wesen passt. 

Fazit:

Der Einzelne ist in einer Informationsgesellschaft dann erfolgreich, wenn er:

  • weiß, warum es sich lohnt, sein Bestes zu geben

  • weiß, wie er sein Bestes geben kann

  • die für ihn relevanten Dienste, Informationen, Methoden und Werkzeuge kennt und weiß, wie er diese produktiv nutzen kann, beispielsweise um Probleme zu lösen oder Aufgaben effektiver zu erfüllen

  • effektiv und seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen gemäß lernen kann

 

Einen Schluss kann man aus den vorhergehenden Betrachtungen auch noch ziehen. Der Teil der Menschheit der sich für den Fortschritt entschieden hat, der muss sich fortlaufend weiterentwickeln. Jetzt beispielsweise weil die Maschinen unsere einfachen Tätigkeiten, die früher noch von Menschen ausgeführt wurden, heute weitestgehend selbstständig durchführen. Dieser ständige Zwang sich weiterzuentwickeln ist quasi der Preis dafür, daß wir die Möglichkeiten des Lebens immer vollständiger nutzen dürfen und unser Dasein nicht ausschließlich auf den Kampf ums Überleben und Fortpflanzen beschränken müssen.

 

Share this

Re: tiefgründige Gedanken

Hallo Martin,
leider gehören bei uns die Maschinen nur Wenigen, so dass der Rest nur indirekt über geringere Preise mit profitiert, dafür aber die resultierenden Arbeitslosen wieder mitfinanziert weren müssen. Manchmal überlege ich mir, ob eine Maschienensteuer das wieder als Umlage heraushauen würde. Aber inzwischen bin ich nicht mehr für weitere Umlagen, besser wäre, wenn unsere Firmen genossenschaftlich orientiert wären und sich der Nutzen der Maschienen damit auf Alle verteilten.
Und nochmals, leider haben wir gelernt, unsere Umwelt unseren primären Bedürfnissen zu unterwerfen, beachten dabei aber nicht, dass wir sie damit auch zerstören. Wenn wir Ressourcen nicht gerecht in der Nutzung verteilen, insbesondere auch in Bezug auf Zeit und einigen Wenigen erlauben, daran kurzfristig zu profitieren, kann das auch nur schief gehen.
Wir sollten den Kant´schen Imperativ auf Alles ausweiten und damit die Nachhaltigkeit an erste Stelle setzen. Und wenn dann das kapitalistische Geldsystem auch noch auf ein natürliches, also "rostendes Geld" umgestellt wird, sollte Jeder seine Lebensaufgabe finden können, selbstbestimmt und nicht dem Zins versklavt.
Lieben Gruß, Martin

Re: tiefgründige Gedanken

Menschen, die in einer artgerechten Umgebung leben dürfen - und den Unterschied mit aller Klarheit erfahren mussten - werden nicht nur viel achtsamer durchs Leben gehen, sondern von nun an auch dafür sorgen, daß die Tiere und die Pflanzen artgerecht leben können.  

Daraus folgt, wer die Natur schützen will, der muß erst einmal bei uns Menschen anfangen. Der muß uns eine Umgebung schaffen, in der wir im Einklang mit unserem Wesen und der Natur leben können.
Eltern die Naturverbundenheit vorleben, werden es an ihre Kinder weitergeben - alles ist eine Frage der Werte und der Erfahrungen, die wir machen, wenn wir die Werte leben.

und ...

ja, das wäre es wohl: volkseigene Produktionsanlagen für die absoluten Grundnahrungsmittel und die lebenswichtigen Konsumgüter, dazu ein Grundeinkommen und ein gemeinsames Bewußtsein dafür, daß es allen nur gut gehen kann, wenn jeder seinen ganz individuellen Teil dazu beiträgt

... und dieses Bewußtsein Tag für Tag aufrechterhalten

das wäre doch was Martin :-)

Re: tiefgründige Gedanken

Ich bin eher für Genossenschaften, als Volks- sprich genauer Staatseigentum. Und Gewinnverteilung unter den Mitgliedern der Genossenschaft. Und dazu ein BGE.

 

Print Friendly and PDF

 

Erfahren Sie mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

 

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbstgewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

 

Lebensunternehmer werden

Lebensunternehmer trainieren


 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 


Coaching: Lebensunternehmer werden