Was sind Lebensunternehmer ?

 

Print Friendly and PDF

 

die Lebensunternehmer-Philosophie in wenigen Worten:

Die Kernfrage der Lebensunternehmer lautet:

Wie können wir in Bezug auf unsere derzeitige politische und wirtschaftliche Situation folgerichtig handeln und so das Beste daraus, für unser Leben machen und gleichzeitig, langfristig das Fundament für unsere gute Zukunft bauen?

In Bezug auf "Geld verdienen" gilt es für die Menschen, für die wir arbeiten, weiterhin das Beste zu geben.

Gleichzeitig gilt es darauf zu achten, daß wir unser Geld so verdienen, daß uns die Steuerverschwender und diejenigen, die unsere Sparvermögen entwerten,  möglichst wenig von unserem Geld und damit unserer Lebenszeit und Lebensenergie wegnehmen können.

Deshalb sparen wir Lebensunternehmer in allen denkbaren Bereichen unseres Lebens und nehmen uns nur das, was wir auch wirklich brauchen. Indem wir auf vieles verzichten, können wir viel Geld sparen und haben so ein prall gefülltes Konto voll mit Lebenszeit und Lebensenergie, die wir für unsere Herzensangelegenheiten nutzen können.

Die so gewonnene Lebenszeit und Lebensenergie nutzen wir Lebensunternehmer dann, gemäß unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten, um den Systemwandel voranzutreiben. Auf diesem Wege nehmen wir dem alten System, von dem Jahr für Jahr weniger von uns profitieren, seine Substanz und schaffen den Nährboden für das Neue!

Video: Lebenstraum realisieren - wie kann ich da meine Rechnungen bezahlen?

 

 

Für wen ist die Lebensunternehmer-Philosophie interessant!

 

Grundsätzlich für jeden Menschen!

Im Alter, geht es darum die noch verfügbare Lebensenergie und Lebenszeit möglichst sinnvoll zu nutzen.

Für die anderen geht es darum, die verfügbare Lebensenergie und Lebenszeit in möglichst sinnvolle Bahnen zu lenken.

Daraus folgt, daß die Philosphie der Lebensunternehmer sowohl für Ältere, als auch für alle anderen, anwendbar ist - nur mit anderen Vorbedingungen.

Besonders wichtige Zielgruppen sind:

  • die vielen Erfinder, Visionäre, Künstler und andere Schaffende, die sich eine Gesellschaft wünschen, in der sie sich frei entfalten können (Stichwort: Grundeinkommen)

  • alle, die sich mit ihren Lösungen, Konzepten, Erfahrungen und Erkenntnissen, aktiv an den politischen Entscheidungen beteiligen möchten (Stichwort: direkte Demokratie)

  • diejenigen, die aus dem Hamsterrad aussteigen wollen und sich deshalb eine auf ihre eigenen Fähigkeiten und Neigungen abgestimmte Einkommensquelle aufbauen möchten, mit der sie unabhängiger von Industrie-Arbeitgebern bzw. dem Staat werden

  • alle, die sich nicht mit ihrer Arbeitslosigkeit abfinden, sondern neue sinnvolle und erfüllende Aufgaben haben möchten, wo sie Ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte entfalten können

  • diejenigen, die lernen möchten, wie sie sich mit Hilfe des Internets autodidaktisch Kenntnisse in allen wichtigen Bereichen des täglichen Lebens aneignen können, um so unabhängiger zu werden (z. B.  handwerkliche Reparaturen so weit als möglich selbst durchführen ** gut und günstig einkaufen ** eine alternative Energieversorgung aufbauen, …)

  • diejenigen, die innerlich bereit sind, eine neue, auf Eigenverantwortung basierende und sich selbstorganisierende Gesellschaft aufzubauen

hinweis
Jeder kann sofort damit anfangen, ein Lebensunternehmer zu werden. Ihr müsst wirklich niemanden um Erlaubnis fragen, ob ihr diesen Weg gehen dürft, weder einen Einzelnen noch einen Gruppenführer, nur euch selbst. Gebt euch die Erlaubnis und geht diesen Weg, Ihr werdet dabei einiges verlieren, was euch heute noch wertvoll erscheint, aber ihr werdet noch viel mehr gewinnen, was ihr heute noch nicht einmal erahnt.
Auch müsst ihr euch an keine Gruppe anschließen, damit ihr es schaffen könnt. Ihr könnt das ganz alleine und wo ihr alleine wirklich nicht mehr weiterkommst, könnt ihr mit anderen zusammenarbeiten, entweder mit Hilfe des Internets und damit relativ unabhängig vom Ort und von der Zeit oder eben direkt vor Ort in eurer Gemeinde.
Um euch den Weg zu erleichtern, könnt ihr auch meine Dienste und Produkte in Anspruch nehmen. Hier eine Übersicht dazu ...
 

 

Aber was sind nun Lebensunternehmer ...

 

praktische Beispiele wie Lebensunternehmer ihren Lebensunterhalt verdienen können

Immer wieder werde ich gefragt, warum ich die Menschen, die ihre ganz eigenen Lebens- und Lernaufgaben erfüllen und sich an den gesellschaftlichen Entscheidungen aktiv beteiligen, Lebensunternehmer nenne und wie ich auf den Begriff kam.

Für mich war dieser Mensch mit neuen Werten und Gewohnheiten, ganz am Anfang einfach ein neuer Mensch. Irgendwie passte diese Bezeichnung aber nicht, weil sie zu allgemein war. So nannte ich diese neuen Menschen anfangs einfach Unternehmer (statt Angestellter).

Aber auch dieser Begriff war nicht optimal, weil er den neuen Menschen, nicht wirklich präzise beschreibt. Unternehmer sind in unserem heutigen System dazu gezwungen, finanzielle Gewinne (Profite) zu erwirtschaften, damit sie überleben können. Häufig müssen sie dabei Dinge tun, die sie eigentlich nicht tun wollen und nicht selten ist das mit großen Nachteilen für ihr eigenes Wohl (Gewissenskonflikte, permanenter Geldmangel, negativer Stress, Folgekrankheiten, zu wenig Zeit für Ruhe, ...) verbunden und schadet langfristig dem Allgemeinwohl (Schulden, für die der Steuerzahler haftet, steigende Krankenkassenbeiträge, Insolvenzen und Pleiten, ...).

Die neuen Menschen dagegen, sollen in ihrer neuen Umgebung (neue Ziele, neue Werte, Grundeinkommen, direkte Demokratie, ...), bestmöglich dabei unterstützt werden, daß sie viel Sinn, Freude und Wohlgefühle in ihrem Leben erfahren dürfen und so bestmöglich ihrem eigenen Wohl und dem Allgemeinwohl dienen. Jeder soll seine ganz individuellen Lebens- und Lernaufgaben ausführen und daran wachsen dürfen. Jeder soll möglichst selbstbestimmt und selbstorganisiert leben dürfen und sich die notwendigen Auszeiten gönnen um Krankheiten, wegen Überlastung, vorzubeugen.

Eines Tages, bekam ich dann von Günther Faltin, den ich wegen einer Kooperation anschrieb, den Hinweis auf den amerikanischen Ökonomen und Philosophen Frithjof Bergmann, der den Begriff ins Leben gerufen hat. Ich las dann ein wenig in seinen Artikeln, die er im Internet veröffentlicht hat und sah sehr viele Gemeinsamkeiten zwischen dem Lebensunternehmer und dem neuen Menschen. So wählte ich schließlich diesen Begriff.

Wenn man sich in unserer Welt so umsieht, dann kommt man ganz automatisch in's Nachdenken. Ein Beispiel für den tagtäglichen Irrsinn, den wir Lebensunternehmer nicht mehr mitmachen wollen, ist folgendes. 

Da sitzen viele den ganzen Tag, mit einer falschen Sitzhaltung und ohne auch nur an Rückengymnastik zu denken, an ihrem Computer und fahren dann am Abend mit dem Auto zum Fitnesscenter, um etwas gegen ihre Rückenschmerzen zu tun. Nicht selten engagieren sich solche Leute noch in Leserbriefen und Webforen, um gegen die hohen Beiträge der Krankenkassen und die hohen Benzinpreise zu protestieren.

So eine Lebensweise sorgt zwar dafür, daß wir immer viel zu tun haben, um das Geld für den Staat, die Gesundheitsspezialisten, die Krankenkassen-Mitarbeiter und die Fitnesscenter-Betreiber zu verdienen, aber macht das wirklich Sinn ? 

Ein Umdenken, in vielen wichtigen Lebensbereichen, würde wirklich sehr zu unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden beitragen, die Umwelt schonen und auch unseren Geldbeutel. Da wir durch das Umdenken gesünder leben und weniger Geld verdienen müssen, können wir die gewonnene Lebenszeit und Lebensenergie dazu nutzen, um unsere eigentlichen Lebens- und Lernaufgaben zu erfüllen, oder einfach Spass zu haben und mehr Zeit mit den Menschen zu verbringen, bei denen wir uns wohlfühlen.

Der erste Schritt ist es, die Realität als solche anzuerkennen. Also kritisch hinterfragen, was man tut und dafür auch entsprechende Verantwortung übernehmen. 

Das was also einen, der sein Leben unternimmt besonders auszeichnet ist, daß er weiß, daß er mit seinen Gedanken, seine eigene Realität schafft. Lebensunternehmer sind davon überzeugt, daß sie ihr Schicksal zu einem großen Teil selbst bestimmen können und glauben deshalb nicht, daß Prophezeiungen bzw. höhere Wesen, von denen diese stammen, ihr Schicksal vorausbestimmen.

Sie warten deshalb nicht auf die Signale irgendwelcher Prophezeiungen, sondern bauen mit ihren Gedanken und Taten, schrittweise ihr Lebenskonzept bzw. die Welt, in der sie gerne leben möchten. Lebensunternehmer bauen nicht darauf, daß andere ihre Zukunft gestalten, sondern fühlen sich selbst zuständig dafür und setzen ihr Engagement, ihre Fähigkeiten und ihre Kreativität dafür ein.


Deshalb sind die Gedanken der Lebensunternehmer auf folgende Hauptziele gerichtet:

 

  • die ganz eigenen Lebens- und Lernaufgaben erfüllen und auf diesem Wege seine Begabungen, Leidenschaften und Werte bestmöglich ausleben

  • das gesellschaftliche Mitspracherecht im Rahmen einer direkten Demokratie wahrnehmen und sich aktiv dafür einsetzen, daß alle Organisationen und Institutionen, so gut es geht, im Rahmen von Netzwerken anstatt Hierarchien geführt werden


Hauptziele-der-Lebensunternehmer

Weil die Lebensunternehmer klare Ziele in ihrem Leben verfolgen, ist ihnen voll bewusst, wie wichtig ihre ganz eigenen Gedanken sind. Sie wissen, daß sie mit ihren Werten, also mit dem was ihnen wertvoll ist, ihre Gedanken ganz gezielt beeinflussen können. Deshalb achten sie auch sehr genau darauf, daß sie auf ihr Herz hören und so klar wahrnehmen, was wirklich wichtig und für ihr Leben wertvoll ist.

Lebensunternehmer wissen, daß ihre Gedanken, die Ursache dafür sind, was sie tun, aber auch dafür was sie nicht tun. Sie wissen, daß ihre Handlungen, im Laufe der Zeit zu ihren Gewohnheiten werden und die Summe aller Gewohnheiten, ihren Charakter bestimmt und damit ihr Schicksal. Da sie diese Ereigniskette genau verstehen, wissen sie, daß sie selbst die Schöpfer und Träger ihres Schicksals sind und machen nicht andere dafür verantwortlich.

Lebensunternehmer sind deshalb so eingestellt, daß sie ihrer eigenen Wahrnehmung voll und ganz vertrauen, ihre Gedankenwelt selbst bestimmen, ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und ihre Fähigkeiten bestmöglich mit anderen teilen und sich auf diesem Wege gemeinsam die Umgebung schaffen, in der sich alle weitestgehend wohlfühlen können.

Erfolgreiche Lebensunternehmer:

 

  • haben sich von den Ängsten und Zweifeln befreit, die sie daran hindern ihren eigenen Weg zu gehen
  • vertrauen ihrer ganz eigenen Wahrnehmung und gehen deshalb ihren ganz eigenen Weg
  • glauben an sich und ihre Fähigkeiten und stellen sich deshalb mutig und tatkräftig ihren Lebens- und Lernaufgaben
  • haben ein hohes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, weil sie ihre Lebens- und Lernaufgaben lösen
  • teilen ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Erkenntnisse mit ihren Mitmenschen
  • bauen gemeinsam an einer Welt, in der sich alle weitestgehend wohlfühlen können

die Lebensunternehmer-Umgebung baut auf folgenden Leitsatz (aus meinem Buch, Kapitel: "das Problem lösen" zitiert):

 

Während die Existenzgrundlage der Industriegesellschaft der ständig steigende Konsum und die damit einhergehende Verschwendung ist, ist das Fundament einer Informationsgesellschaft die optimale Nutzung der vorhandenen natürlichen und menschlichen Ressourcen. 

aus diesem Leitsatz kann man folgendes Motto für die Lebensunternehmer ableiten:

 

Gib dein Bestes und nimm nur das, was du wirklich brauchst. Auf diesem Wege tust du das Beste für dein Wohl und damit für das Wohle aller.

Dies klingt wohl für die meisten zu philosophisch. In unserer harten Arbeitswelt geht es ja um Arbeit und Geld verdienen und es geht darum Geld zu sparen, denn das Geld was wir nicht ausgeben, müssen wir nicht verdienen. Allerdings müssen wir dann unsere Lebenszeit und Lebensenergie, in diese zusätzlichen Aufgaben investieren oder wir kooperieren geschickt mit anderen, so daß wir, die für uns unangenehme Aufgaben, an andere weitergeben, die Freude daran haben diese Aufgaben zu lösen und umgekehrt. Auf diesem Wege erleichtern wir uns gegenseitig das Leben.

Geld verdienen = gib dein Bestes 

Geld sparen = nimm nur das, was du wirklich brauchst

 

Was ist mit Geld verdienen gemeint?

 

Für einen Lebensunternehmer bedeutet Geld verdienen, sich für andere nützlich machen, also seine Begabungen, Leidenschaften und Werte entfalten bzw. mit seinem Engagement, seinen Fähigkeiten und seiner Kreativität anderen zu dienen.

Wir können beispielsweise als Handwerker, Industriearbeiter oder Ingenieur für ein Unternehmen arbeiten oder uns selbstständig machen.

praktische Beispiele (bitte bis Beispiel 2 runterscrollen)

 

In den vielen Handwerks- und vor allem Industrieberufen können aber immer weniger Menschen arbeiten. Das liegt daran, daß uns die computergesteuerten Maschinen von immer mehr Pflicht- und Routinearbeiten befreien. Vor allem in der Industrie wird es also immer schwieriger Arbeitsplätze (mit genügend hohen Einkommen) zu finden.

Dazu ein Zitat aus einem Artikel, der auf orf.at veröffentlicht wurde:
"In den nächsten 20 Jahren soll eine „Roboterrevolution“ die Arbeitswelt weltweit dramatisch verändern, sagt eine neue, umfassende Studie. Zwischen 30 und 50 Prozent der Arbeitsplätze könnten, vor allem in niedrig bezahlten Bereichen, wegfallen, weil Roboter die bisherigen Tätigkeiten der Menschen übernehmen."
Quelle: http://orf.at/stories/2308209/2308214/  

Wir haben also in Zukunft noch mehr freie Zeit, in der wir tun können was wir wirklich wollen!

Wir können unsere ureigenen Lebensträume und Visionen realisieren. Die einen träumen von einer gerechteren Welt und werden sich deshalb  an Projekten zur Lösung gesellschaftlicher Probleme oder an gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligen. Die anderen möchten gesunde Lebensmittel und beteiligen sich deshalb an der Führung des örtlichen Supermarkts.

Wir können unsere ureigenen Lebensträume und Visionen realisieren. Die einen träumen von einer gerechteren Welt und werden sich deshalb  an Netzwerkprojekten zur Lösung gesellschaftlicher Probleme oder an gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligen. Die anderen möchten gesunde Lebensmittel und beteiligen sich deshalb an einem Netzwerk zur Führung des örtlichen Supermarkts.

Wieder andere möchten sich tatkräftig für den Umweltschutz engagieren.

Ein Beispiel für so eine Tat ist es ein Windrad zur Stromerzeugung weitestgehend aus Metallabfällen zu bauen oder einen Solarkollektor aus gebrauchten Materialien.

ein Windrad weitestgehend aus Metallabfällen bauen - hier ein kleiner Ausschnitt aus der Fotosammlung zu diesem Windrad

den Stromgenerator, das Windradlager und das Riemenrad am Gestell befestigen

oder einen Solarkollektor weitestgehend aus Abfällen bauen - hier ein kleiner Ausschnitt aus der Fotosammlung zu diesem Sonnenkollektor

selbstbau-solarkollektor

hier noch ein kleiner Ausschnitt aus der Fotosammlung zum Aufbau einer kleinen Insel-Solaranlage

und die Dienstleistung: 
selbst Strom erzeugen und Energie sparen

Wer Zeit und Lust hat, kann auch entsprechende Netzwerkprojekte zum Bau und zur weiteren Entwicklung der eben gezeigten Geräte ins Leben rufen und so gemeinsam mit anderen an der Verbesserung der Geräte arbeiten.

Das Internet kann in Kombination mit unserer Kreativität zahlreiche neue Aufgaben schaffen.

Viele denken da zuerst einmal an die vielen systemrelevanten Webdesigner, Software-Ingenieure oder IT-Berater.

hier ein WordPress-Blognetzwerk, daß aus insgesamt 7 einzelnen Blogs bzw. Websites besteht und hier eine Drupal-Site

Aber auch diese neuen Berufe, die am Anfang sehr viele Arbeitsplätze geschaffen haben, werden durch die rasche Weiterentwicklung unserer Technologien immer weiter vereinfacht. Das hat zur Folge, dass auch in diesen Berufen immer weniger Arbeitsplätze geschaffen werden.

Manchmal hilft es dann sich etwas zu spezialisieren, beispielweise nicht allgemein Wordpress-Blogs bauen, sondern spezielle, webbasierte Lernumgebungen schaffen.

hier ein Beispiel für einen entsprechenden Coaching-Dienst:
das didaktische Konzept für Ihren Online-Workshop

Indem möglichst viele ihre Individualität ausleben, können zahlreiche, einzigartige Produkte und Dienste entstehen, meist geistiger Art, wie etwa Coachingdienste, Workshops, Selbstlernkurse, Websites, Spiele, Filme, Geschichten, Sachbücher, Web-Communities, Bastelanleitungen, Comics und vieles mehr.

Ein praktisches Beispiel für so einen kreativen Coachingdienst, ist der Internet-Werkzeugkasten für Geschäftsideen, Lebensträume und Online-Workshops.

Dieser Dienst setzt voraus, dass sich der betreffende Dienstleister gut mit den vielfältigen Internetdiensten und Software-Werkzeugen auskennt und diese dann für die jeweils geeigneten Aufgaben gezielt auswählen und anwenden kann.  

weitere Infos zu diesem Dienst:
der Internetwerkzeugkasten für die Realisierung Ihrer Ideen und Visionen

ein weiteres Beispiel für einen innovativen Dienst: 
schwer auffindbare Personen, Technologien, Produkte, Ersatzteile, Dienste und Informationen mit Hilfe des Internets finden

sinnvolle und spannende Aufgaben ohne Ende

Als wahrer Aufgaben-Motor, kann sich jeder mit originellen Projektideen betätigen. Ein gutes Konzept zur Umsetzung vorausgesetzt, können so ganz schnell tausende von sinnstiftenden Aufgaben (Arbeitsplätze) geschaffen werden.

Mit unseren ganz individuellen Bedürfnissen, Lebensträumen, Konzepten und Projektideen, die wir für alle leicht auffindbar im Internet veröffentlichen, können wir andere inspirieren oder gar zum aktiven Mitmachen anregen.

Die individuellen Produkte/Dienste werden dann von Menschen entwickelt, die über die entsprechenden Neigungen und Fähigkeiten verfügen. Wir tragen so aktiv dazu bei, daß vielfältige Aufgaben entstehen, die vielen Menschen Sinn und Freude geben. Es geht um die Maximierung von Freude, Sinn und Wohlgefühlen, statt Geldgewinnmaximierung.

Ein praktisches Beispiel hierfür ist die von mir im Internet veröffentlichte Projektidee von einer Internet-Entscheidungsplattform zur Online-Durchführung von Bürger- und Volksentscheiden, an die noch eine Lernumgebung angeschlossen ist, über die Demokratie von Grund auf gelernt werden kann.

Diese Internet-Entscheidungsplattform ist übrigens eine absolut nicht systemrelevante Idee und wird deshalb nicht wirklich von den Systemhütern unterstützt.

Praktische Beispiele wie wir mit Projektideen sinnvolle Aufgaben (Arbeitsplätze) schaffen können:

 

Es gibt noch viele weitere Beispiele, wie wir die Möglichkeiten des Internets dazu nutzen können um viele sinnvolle und spannende Aufgaben zu schaffen.

Anstatt den Verstand durch den Geld- und Gruppenzwang von oben herab zu lenken, können wir mit gemeinsamen Zielen und Visionen, die Herzen verbinden. Netzwerke aus engagierten, fähigen und kreativen Menschen führen die Betriebe zur Herstellung lebenswichtiger Konsumgüter, den örtlichen Supermarkt oder das örtliche Rathaus selbst.

Das Ganze natürlich mit Hilfe des Internets, daß es jedem von uns ermöglicht relativ zeit- und ortsunabhängig an den Netzwerken teilzunehmen. In den USA und in Australien gibt es dazu schon erste Beispiele. Ein mögliches Organisationsmodell dafür könnte die Genossenschaft 2.0 sein.

Man stelle sich vor wir befreien uns endlich von der vielen künstlichen Arbeit und hätten so die Zeit und über das Grundeinkommen auch das Geld, um an dem Supermarkt, an dem wir in der Regel einkaufen, aktiv mitzuwirken. Wir Supermarktkunden lernen die wahre Welt der Bauern und anderer Lebensmittel-Lieferanten und der Supermarktbetreiber kennen und können mit diesem wichtigen Praxiswissen - einen guten Willen vorausgesetzt - optimale Entscheidungen treffen, die im Sinne aller Beteiligten sind. Was könnte da für uns alle Gutes entstehen?

Auf dem eben kurz beschriebenen Wege übernimmt jeder seinen Machtanteil in unseren Organisationen bzw. Institutionen. So können alle bestmöglich von den Neigungen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Erkenntnissen jedes Einzelnen profitieren. Außerdem verteilt sich die Macht auf viele Mitarbeiter und die betreffende Organisation bzw. Institution kann sich besser im Sinne aller entwickeln.

Der menschliche Geist ist wirklich eine schier unerschöpfliche Quelle von Phantasie, Erfindungsreichtum und Kreativität und wird uns aus der Abhängigkeit von den Arbeitsplätzen der Konzerne, Staaten und Banken befreien.

 

der Lebensbaum

Grundlage für diese Jobmaschine der Zukunft sind die Werte und Gewohnheiten der Lebensunternehmer!

Wie man sehen kann, beruht die neue Wirtschaft ganz wesentlich auf einem neuen Verständnis des Teilens! 

 

Teilen wird heute noch häufig mißverstanden!

Noch geht es darum, daß wir unser Geld von oben herab vorgegeben via Zinsen, Steuern, Sozialabgaben, Inflation usw. teilen oder daß wir mit Zwangsabgaben (Grundsteuer, Zwangshypothek, ...) unseren Besitz mit anderen teilen.

Ein anderes Beispiel für falsch verstandenes Teilen zeigen Massenveranstaltungen, wie etwa Fußball-Weltmeisterschaften. Die Funktionäre, Veranstalter, Manager und Fußballstars verdienen ein Vermögen bei diesen Massenveranstaltungen, während das gewöhnliche Volk, über Zwangsabgaben die Unkosten bezahlt und dafür oft noch viele Jahre nach der Veranstaltung arbeitet, also seine Lebenszeit und Lebensenergie investiert.

Wenn das Teilen aber richtig verstanden wird, dann teilen wir unsere Erfahrungen und unsere Erkenntnisse und daß muss nicht zwingend kostenlos sein, denn während der andere damit beschäftigt ist, seinen Obst- und Gemüsegarten zu pflegen und mit den geernteten Früchten seinen Lebensunterhalt verdient, verdienen andere ihren Lebensunterhalt damit, daß sie ihre wertvollen Erfahrungen und Erkenntnisse z. B. über entsprechende Coachingdienste und Workshops weitergeben.

Teilen heisst aber auch die jeweils anfallenden Arbeiten, so teilen, daß jeder die Aufgaben bekommt, die seinen Neigungen und Fähigkeiten bestmöglich entsprechen. Bei diesem Teilen von Aufgaben muss nicht zwingend Geld fliessen, wir können auch tauschen. Der eine mag nicht Fensterputzen, kann aber Autos reparieren. Hat also jemand gerade ein kaputtes Auto, kann er die Reparatur mit Fensterputzen bezahlen.

 

Was ist mit Geld sparen gemeint?

 

Für einen Lebensunternehmer bedeutet Geld sparen, wertvolle Lebenszeit und Lebensenergie für wichtige Herzensziele aufbewahren.

Für das Geld was wir nicht ausgeben, müssen wir keine Zeit und Energie investieren um es zu verdienen!

Man muss sich nur offen und ehrlich die Frage stellen, wie viel man tatsächlich für sich selbst arbeitet und wie viel für den systemrelevanten Staat und die systemrelevanten Banken. Nur so am Rande, wer viel Steuern (Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Stromsteuer, Benzinsteuer, ...) und Sozialabgaben (Krankenkasse, Rentenversicherung, ...) zahlt, der arbeitet viel für den Staat. Wer hohe Schulden hat, der gibt viel von seiner Lebenszeit und Lebensenergie an die Banken ab. 

Ganz genau ist es so, daß die Schuldner über die Schuldzinsen:

  • die Renditen der Bankeigentümer, 
  • die Guthabenzinsen der Vermögenden 
  • u. die Gehälter der Bankangestellten finanzieren. 

Wer sich also nicht von den betreffenden Leuten ausnutzen lassen will, sollte ein schuldenfreies Leben führen bzw. Verbindlichkeiten vermeiden :-)

 

In diesem Video bekommt ihr zahlreiche praktische Anregungen, was ihr konkret machen könnt, um längere finanzielle Durststrecken zu meistern.

 

Wir können Geld sparen, indem wir:

 

 

unsere geistige, körperliche und seelische Gesundheit bestmöglich erhalten und so die Grundlage für ein gutes Leben schaffen, daß uns viel Schmerzen und Arztkosten erspart

 

 

unser Selbstwertgefühl auf hohem Niveau halten und so die Beziehung zu uns selbst und zu anderen Menschen optimieren

Menschen, die sich selbst und andere als Mensch wertschätzen, sorgen für inneren Reichtum und brauchen deshalb keine großen Häuser, teure Autos, Fernreisen und Markenkleider um jemand zu sein. Wer diese teuren Dinge nicht kaufen muss, spart sehr viel Geld und damit Lebenszeit und Lebensenergie.

 

die eigenen Fähigkeiten bestmöglich nutzen und ausbauen, indem wir viel selber machen, etwa Renovierungsarbeiten am Haus selbst durchführen, elektrische Geräte selbst reparieren oder kleinere Reparaturen am Auto selbst übernehmen, selbst Gemüse und Obst anbauen (Stichwort: Selbstversorgung)
Für die Aufgaben, die uns überfordern oder unangenehm sind, können wir auch mit anderen kooperieren, z. B. du reparierst mein Auto und ich putze dafür die doppelte Zeit deine Fenster.

 

das Internet zur Weiterbildung nutzen, also um autodidaktisch zu lernen und Probleme zu lösen
Wenn wir grundsätzlich willig und fähig sind, aus den Erfahrungen und Erkenntnissen  anderer zu lernen, können wir so sehr viel Geld sparen.

Keine Schulden machen und so die Zinsdienste vermeiden, die uns sehr viel Lebenszeit und Lebensenergie rauben. 
Übriges Geld in selbstgewählte Projekte oder allgemeinwohl-dienliche Unternehmen und Projekte investieren und lernen die wahre Bedeutung von Geld für unser Lebensglück zu erkennen.

 

Die Natur als großes Vorbild nehmen. Die Natur nutzt alles bestmöglich und verschwendet nichts. 
Energie sparen und selbst umweltfreundlich Strom erzeugen und so zum Umweltschutz beitragen und dabei viel Geld sparen
Energie sparen heißt auch, die eigene Lebensenergie optimal nutzen. Das kann man tun, indem man seine Lebens- und Lernaufgaben erfüllt und dabei die eigenen Begabungen, Leidenschaften und Werte entfaltet und sich auf diesem Wege weiterentwickelt.

 

nur das kaufen, was wir auch wirklich brauchen, mieten statt kaufen, qualitätsbewusst einkaufen und die Dinge solange nutzen bzw. reparieren, wie es nur geht, wo es Sinn macht teilen (gemeinsam nutzen) und gebraucht kaufen, das schont die Umwelt und den Geldbeutel

 

entsprechende Verantwortung übernehmen, also sich aktiv im Rahmen einer direkten Demokratie an den gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligen und so die Ausgaben für allerlei Sozial- und Bauprojekte und viele zweifelhafte Forschungsprojekte in Grenzen halten und so viel Steuern sparen und ausufernde Staatsschulden vermeiden

 

entsprechende Verantwortung übernehmen, also sich aktiv bei den Entscheidungen, in den Organisationen und Institutionen, bei denen wir arbeiten, beteiligen und so betriebliche Fehlentscheidungen vermeiden, die uns am Ende Arbeitsplätze und viel Geld kosten

 


In diesem Artikel beschreibe ich wie Lebensunternehmer ihre Gewohnheiten hinterfragen und in eine ganz bestimmte Richtung ändern können.

Fazit:

Mancher denkt jetzt vielleicht, daß der Lebensunternehmer, sich selbst und anderen das Leben soweit vereinfacht, daß es gar keine Probleme und damit noch viel weniger sinnvolle Aufgaben gibt. Auf diesem Wege würden viele, sogenannte und von vielen Menschen bisher noch sehr begehrte Arbeitsplätze, etwa in der Rechteindustrie  (Rechtsanwälte, Steuerberater, Rechtsberater, ...) oder in der Sozialindustrie (Betreuer, Sozialberater, ...) verloren gehen. Das würde ja das  Arbeitslosenproblem noch mehr verschärfen. Da könnte es vielen ja richtig langweilig werden. Wie verdiene ich dann meinen Lebensunterhalt ? 

Nein, keine Sorge. Ganz im Gegenteil, viele von uns haben endlich viel mehr Zeit ihr Leben zu genießen und könnten jene Probleme lösen, die im Rahmen von wirklich freudvollen Aufgaben anfallen, beispielsweise bei der Entwicklung innovativer Produkte und Dienste.

 

Wie denken, entscheiden und handeln Lebensunternehmer ?

 

 

Die nachfolgenden Gedanken zu dieser Frage sind teilweise sehr abstrakt, falls Sie eine konkrete Mustervorlage suchen, die ihnen dabei hilft ihr eigenes Lebenskonzept zu finden, sollten Sie sich das Dokument "Wie lebe ich meine Vision vor ?" genauer anschauen.

FAQ  |  Schaubild anzeigen

Bitte betrachten Sie die nachfolgende Antwort auf die Frage langfristig (über Jahrzehnte), denn kurzfristig (einige Monate oder Jahre) wird es für viele erst einmal schwerer werden.

 

Die wirkliche Veränderung unserer Welt fängt immer bei uns selbst an. Da jeder von uns die Welt auf seine ganz individuelle Art und Weise wahrnimmt, kann sich unsere Sichtweise auf die Welt nur dadurch ändern, daß wir uns selbst ändern. 

Dazu müssen wir die Werte und Regeln, nach denen wir bisher gelebt haben und die Erfahrungen und Erkenntnisse, die wir dabei gesammelt haben, offen und ehrlich hinterfragen. Eine wertvolle Hilfe hierfür ist mein Buch.

Wenn Sie die Vision, die ich in meinem Buch beschreibe, gut finden, dann können Sie sich aktiv und kompetent für die Realisierung dieser Vision einsetzen, indem Sie sich selbst zu dem nachher beschriebenen, neuen Menschen weiterentwickeln. Eine wertvolle Hilfestellung gibt Ihnen der Lehrgang, den ich hierfür entwickelt habe.

Falls Sie zu den Menschen gehören, die sich bereits entsprechend weiterentwickelt haben, dann helfen Sie aktiv mit Ihre Mitmenschen auf Ihre Ebene zu heben.

Wie heisst es so schön: "Wer Veränderung will findet Wege, wer sie nicht will, Gründe".

Der Lebensunternehmer, der sich sein  eigenes und das Leben seiner Mitmenschen maximal vereinfacht:

Selbstlernkurs - mit Hilfe der IT konstruktiv zusammenarbeiten

 

  • hat  die natürlichen Regeln verinnerlicht

  • ist sich seiner Einzigartigkeit bewußt, weil er weiß, daß nur er über die betreffende Kombination aus Begabungen, Leidenschaften, Werten, Charaktereigenschaften, Gesundheit, Erfahrungen und Erkenntnisse verfügt

    Hinweis
    Das setzt natürlich voraus, daß der Mensch seine Begabungen, Leidenschaften, Werte usw. kennt.

  • ist bestrebt, seine Lebensaufgabe zu finden und auszuführen, das heißt, er nutzt seine Stärken, akzeptiert seine Schwächen und setzt seine Stärken zu seinem Wohl und im Sinne des Allgemeinwohls ein

  • hat sich von seinen Ängsten und Zweifeln befreit und glaubt an sich und seine Fähigkeiten und daran, daß er gemeinsam mit seinen Mitmenschen durch die kompetente und aktive Teilnahme an Netzwerken eine Umgebung (Gesellschaft) schaffen kann, in der sich alle weitestgehend wohlfühlen können

  • will an den Entscheidungen, die ihn und seine Mitmenschen betreffen, aktiv teilnehmen

  • übernimmt die volle Verantwortung für sein Denken und Handeln  (Stichwort: Eigenverantwortung)

    Hinweis
    Dies setzt natürlich voraus, daß derjenige, der Verantwortung übernehmen soll, auch ein Maximum an Handlungsspielraum und persönlicher Gestaltungsfreiheit hat, denn nur so kann der betreffende Mensch letztendlich davon überzeugt sein, daß er so denken und handeln konnte, wie er das aus freiem Willen heraus und den eigenen Überlegungen gemäß auch wollte.  

  • weiß, wie wichtig es für einen fairen Wettbewerb ist, daß er die Unternehmen bestmöglich für ihre innovativen und qualitativ hochwertigen Produkte und Dienste belohnt, indem er die jeweils benötigten Produkte/Dienste vorurteilsfrei und kritisch auswählt

  • kann seine Wissenslücken, Probleme und Fehler aus eigenem Antrieb heraus erkennen, weil es für ihn selbstverständlich ist, daß er sein Denken und Handeln kritisch hinterfrägt und weil er innerlich dazu bereit ist, sich  aktiv und selbstbestimmt mit Informationen auseinander zu setzen

    Hinweis
    Kritisch hinterfragen bedeutet beispielsweise, mehrere Sichtweisen zu einem bestimmten Sachverhalt zu berücksichtigen und sein Wissen anderen zur Diskussion zu stellen.

  • erleichtert seinen Mitmenschen das Leben, indem er sie konstruktiv kritisiert

    Hinweis
    Aus einer konstruktiven Kritik kann der Betreffende eindeutig ableiten, was er konkret besser machen kann als bisher.

  • ist innerlich bereit, mit anderen konstruktiv zusammen zu arbeiten und hält sich deshalb an die  Regeln für die konstruktive zwischenmenschliche Zusammenarbeit

    Hinweis
    Der mündige Mensch bemüht sich tagtäglich darum, andere klar und verständlich zu informieren und bringt die innere Bereitschaft mit, die Informationen anderer ungefiltert in sich aufzunehmen und sich mit diesen Informationen vorurteilsfrei und kritisch auseinander zu setzen und legt so den Grundstein für eine konstruktive zwischenmenschliche Zusammenarbeit.

  • kann sich mit Hilfe entsprechender Lernmethoden autodidaktisch in beliebige Wissensgebiete einarbeiten

  • kann die betreffenden Probleme formulieren und vermeiden/lösen, weil er innerlich bereit ist, sich aktiv und selbstbestimmt mit Informationen auseinander zu setzen und Methoden kennt, die ihm bei der Konstruktion des jeweils benötigten Wissens (Wissenskonstruktionsmethode) bzw. bei der Lösung der jeweiligen Probleme (Problemlösungsmethode) helfen 

  • kann den Begriff "Netzwerkkompetenz" erklären und weiß deshalb, welche Bedeutung die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zum Aufbau funktionierender Netzwerke haben und hat deshalb gelernt, kompetent mit diesen Technologien umzugehen

    Hinweis
    Wer kompetent mit den modernen Informations- und Kommunikationstechnologien umgeht, kann diese effektiv und sicher als individuelle Wissens- und Problemlösungsquelle nutzen und ist ein wertvoller Netzwerkteilnehmer, weil er verstanden hat, wie wichtig es ist, nicht nur von den Informationen des anderen zu profitieren, sondern auch sein eigenes Wissen offen weiterzugeben. Wie viele Mißverständnisse könnten beispielsweise vermieden werden, wenn man es schaffen würde, zu jedem Problem ein Diskussionsforum bereitzustellen, das schnell und gezielt auffindbar allen Interessierten via Internet zugänglich ist. Wie schnell könnte man dann zu einem persönlichen Problem möglicherweise viele tausend andere Menschen finden, die dasselbe oder ähnliche Probleme haben und so mit Nachdruck seine jeweiligen Gesprächspartner auf bestehende Probleme aufmerksam machen.

    Nur wenn Menschen kompetent und aktiv am weltweiten Netzwerk "Internet" teilnehmen, können sich die Diskussionsforen mit den so wertvollen Beiträgen füllen, in denen die von dem jeweiligen Problem Betroffenen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse an die jeweils Interessierten weiterleiten können.

 

 

 

 

schlagwörter: 
Share

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

 

Loading

 

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 


Lebensunternehmer-ebook-Shop

Werden Sie Lebensunternehmer oder helfen Sie anderen dabei!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

Logo

Diese Website richtet sich an alle, die nach einer echten Alternative zu unserem jetzigen System suchen.

Dazu gibt es: Workshops und Coachings | Werte und Gewohnheiten für ein neues Lebenskonzept | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum zum Thema "das Leben unternehmen" | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem | Vorschläge wie du dich an diesem Webprojekt aktiv beteiligen kannst und vieles mehr
 

Weitere Websites von mir:

>> Lebensunternehmer-Training - netzwerkkompetenz.org

>> optimale Berufswahl - leb-dein-leben.info

>> sich bestmöglich entwickeln - das-lernen-lernen.info

 

>> Technik sinnvoll und hilfreich nutzen

*** Internetdienste kompetent nutzen ***

*** wichtige IT-Sicherheitsfragen *** 

*** Informationswerkzeuge ***

***  Kommunikationswerkzeuge ***

***  Kooperationswerkzeuge *** 

***  Selbst Strom erzeugen und Energie sparen ***